Startseite Produktvergleich Nematoden gegen Trauermücken: Die 5 besten Produkte im Vergleich

Nematoden gegen Trauermücken: Die 5 besten Produkte im Vergleich

Trauermücken stören nicht nur in Innenräumen, sondern können auch den Pflanzen schaden. Eine organische Methode, um Trauermücken zu entfernen, ist die Verwendung von Nematoden. Was es beim Kauf von Nematoden zu beachten gilt, wie diese wirken und was bei der Anwendung wichtig ist, erfahren Sie im Folgenden.

1. Top 5 Nematoden gegen Trauermücken: Produktvergleich

Trauermücken auf gelbem Stück Plastik.
Es gibt über 20.000 verschiedene Nematoden-Arten.

Nematoden sind zur Bekämpfung von Trauermücken oder auch Ameisen und anderen Insekten sehr beliebt. Bei Nematoden handelt es sich um Fadenwürmer, die für das menschliche Auge nicht erkennbar sind. Wichtig zu wissen ist, dass es über 20.000 verschiedene Arten an Nematoden gibt. Doch nicht jede Art eignet sich zur Bekämpfung von Trauermücken. Gleichwohl ist nicht jede Art ungefährlich für Pflanzen. Während manche Nematoden für den Pflanzenbau wichtig sind, schaden wiederum andere den Pflanzen.

Beim Kauf von Nematoden sollten Sie immer nur solche auswählen, die auch explizit für die Anwendung gegen Trauermücken empfohlen sind. Wir stellen Ihnen fünf passende Produkte vor.

1.1  Nemaplus SF Nematoden zur Bekämpfung von Trauermücken

Die Nematoden von Nemaplus helfen gegen Larven und Trauermücken, die sich in Zimmerpflanzen und Zierpflanzen angesiedelt haben. Der Packungsinhalt von 3 Millionen Nematoden reicht für sechs Quadratmeter bzw. 30 Pflanzen aus. Um die Nematoden ausbringen zu können, ist es möglich, diese mit einer Gießkanne oder einem Pflanzenschutzgerät auszubringen. Für einen optimalen Effekt können Sie die Anwendung nach zwei Wochen wiederholen. Hierfür ist jedoch eine weitere Packung notwendig, die Sie bestenfalls erst kurz zuvor erwerben, denn die Nematoden sind nicht lange „haltbar“ und können nicht aufbewahrt werden.

nemaplus® SF Nematoden zur Bekämpfung von Trauermücken - 3 Mio. für 6m² Blumenerde oder 30 Pflanzen
  • nemaplus SF Nematoden (Steinernema feltiae) sind Nützlinge zur nachhaltigen und effektiven Bekämpfung von Trauermücken und deren Larven in Haus und Garten an Zimmerpflanzen, Zierpflanzen, Obst, Gemüse, Kräutern etc.
  • Die Nematoden gegen Trauermücken können als Spritz- oder Gießmittel mit Sprühgerät oder Gießkanne in Gewächshäusern, Wintergärten, Folientunneln, Blumentöpfen, Blumenkübeln, Blumenkästen und sonstigen Pflanzgefäßen ausgebracht werden.
  • Der Packungsinhalt (3 Mio. Nematoden) reicht für ca. 6m² Blumenerde oder 30 Pflanzen

1.2  Nemabest SD Nematoden 6 Mio. gegen Trauermücken

Mit den Nematoden von Nemabest können Sie Trauermücken ganzjährig behandeln. Das biologische Produkt ist für Mensch und Tier vollkommen unbedenklich und schadet auch den Pflanzen nicht. Mit Wasser können Sie das Produkt vermischen und anschließend auf die betroffenen Pflanzen gießen. Alternativ können Sie das Produkt auch mit anderen Pflanzenschutzmitteln kombinieren. In der Packung sind 6 Millionen Nematoden enthalten. Sie reicht somit für 60 Pflanzen bzw. 12 Quadratmeter aus. Solange Sie die Nematoden noch nicht nutzen, sollten diese im Kühlschrank gelagert werden.

nemabest® SF Nematoden 6 Mio. (60 Pflanzen/12m²) gegen Trauermücken
  • Schnelle Lieferung: Versand am selben Tag bei Bestellung bis 12 Uhr (Mo.-Do.). Lieferung in der Regel bereits nach 1-2 Tagen!
  • nemabest SF-Nematoden (Steinernema feltiae) bekämpfen bereits ab 8 °C Bodentemperatur die Larven- und Puppenstadien der Trauermücken.
  • Der Einsatz zur Bekämpfung der Larven- und Puppenstadien der Trauermücken ist ganzjährig möglich. Es handelt sich um ein biologisches Produkt, welches für Menschen, Pflanzen und Wirbeltiere absolut ungefährlich ist.

1.3  Legona Nematoden zur Bekämpfung von Trauermücken

Die Legona Nematoden sind in Deutschland gezüchtet und überzeugen mit einer guten Nützlingsqualität. Die Nematoden unterstehen strengen Zuchtkontrollen und schützen auch gegen Mottenbefall. Die Nützlinge entfernen ganzjährig Trauermücken und Apfelwickler und das auf biologische Art und Weise. Die Nematoden zählen als sehr natürlich, da bei der Anzucht auf chemische Mittel wie Insekten-Konzentrate vollständig verzichtet wird.

Legona Nematoden zur Bekämpfung von Trauermücken - 5m² Blumenerde / 2,5 Mio / 30 Pflanzen - Bio Schädlingsfrei Gießmittel für Zimmerpflanzen
  • ✅ EFFEKTIVE TRAUERMÜCKEN BEKÄMPFUNG - Hochwirksames Bio-Schädlingsfrei Gießmittel zur nachhaltigen Bekämpfung von Trauermückenlarven in Blumenerde aller Zimmer-, Balkon- und Gartenpflanzen
  • ✅ EINFACHE ANWENDUNG - Die SF Nematoden (Steinernema feltiae) mit Wasser verdünnt auf die befallene Pflanzenerde gießen und sofort den nachhaltigen Fraßstopp-Effekt bewirken
  • ✅ BIOLOGISCH & WIRKSAM - Zuverlässig und biologisch bekämpfen Nematoden ganzjährig Trauermücken sowie Apfelwickler und sind unbedenklich für Pflanzen, Haustiere und Kinder (Für den Öko Landbau geeignet)

1.4  Plantura SF Nematoden gegen Trauermücken

Die Nematoden von Plantura SF bekämpfen Schädlinge wie Trauermücken, ohne Mensch oder Tier Schaden zuzufügen. Es ist eine chemiefreie Bekämpfungsmöglichkeit und kann ganzjährig Anwendung finden. Bitte beachten Sie, dass die Nematoden nach spätestens sechs Wochen nach Erhalt ausgebracht werden müssen. In der Zwischenzeit können Sie die Nematoden im Kühlschrank aufbewahren.

Plantura SF-Nematoden gegen Trauermücken, Apfelwickler & Ameisen, Nützlinge, 5 m², 5 Mio
  • Plantura SF-Nematoden für eine biologische und effektive Bekämpfung von Trauermücken, Ameisen und Apfelwicklern
  • Winzig kleine Fadenwürmer bekämpfen die Schädlinge als Nützlinge auf chemiefreie und natürliche Weise - unbedenklich für Menschen und Haustiere
  • SF-Nematoden der Art Steinernema feltiae zur Gießanwendung gegen Trauermücken (ganzjährig), Apfelwickler (September-März) und Ameisen (April-Oktober)

1.5 Substral Celaflor TrauermückenEX 

Auch die Nematoden von Substral schützen vor Trauermücken. Das Mittel ist auf Topfpflanzen spezialisiert und kommt in praktischen Portionsfläschchen, welche Ihnen die Anwendung einfacher machen. Neben Nematoden ist in den Flaschen auch der Wirkstoff NeemAzal enthalten. Dieser bewirkt, dass Trauermücken in kürzester Zeit die Nahrungsaufnahme einstellen. So wird eine Vermehrung unterbrochen. Eine Flasche des Mittels können Sie mit 1,5 Liter Wasser vermischen, um ein gutes Verhältnis zu erhalten.

Angebot
Substral Celaflor TrauermückenEX - Gegen Larven der Trauermücke und andere Schädlinge und Schadinsekten, 4 x 7,5 ml
  • Zur Bekämpfung von Trauermücken sowie saugenden, beißenden und blattminierenden Insekten und Kartoffelkäfern
  • Die praktischen Portionsfläschchen enthalten als Wirkstoff NeemAzal - ein Extrakt aus den Samen des tropischen Neem-Baumes
  • Bewirkt Fraß- und Saugstopp: Schon wenige Stunden nach der Behandlung werden die Schädlinge inaktiviert und stellen ihre Nahrungsaufnahme ein

2. Wie helfen Nematoden gegen Trauermücken?

Trauermücke.
Am wichtigsten ist es, die Larven zu töten, damit der Vermehrungszyklus beendet werden kann.

Die Nützlinge werden verdünnt mit Wasser in die Blumenerde gegossen. Dort liegen die Larven der Trauermücken. Da Trauermücken in der Regel nur drei bis vier Tage alt werden, ist es insbesondere wichtig, die Larven zu töten, um den Vermehrungszyklus einzustellen. Die Fadenwürmer können in die Schädlinge eindringen. Sie werden praktisch der Wirt der Trauermücke. Diese wird dadurch abgetötet. Gleichzeitig können sich die Nematoden so vermehren und auch zukünftig gegen Trauermücken helfen. Wo Nematoden leben, sind Bakterien nicht fern. Eine bestimmte Bakterienart lebt in der Nähe der Nematoden. Um eine Trauermücke zu töten, muss der Trauermücke eben diese Bakterienart injiziert werden. Ist diese tot, fährt die Nematode mit der Vermehrung fort, indem sie sich einen neuen Wirt sucht. Dieser Prozess wiederholt sich ca. sechs Wochen lang. Nematoden leben so lange wie der Wirt. Ist der letzte Wirt besetzt, sterben die Nematoden ab. 

Dieser natürliche Ablauf wirkt abschreckend, findet jedoch außerhalb der menschlichen Wahrnehmung statt. Zudem werden Pflanzen so geschützt und Trauermücken effektiv entfernt und das ohne Tieren oder Menschen zu schaden. Die Verwendung gilt als vollkommen unbedenklich.

2.1  SF vs. SC und HB Nematoden

Beim Kauf von Nematoden werden hauptsächlich die Arten SF Nematoden, HB Nematoden und SC Nematoden voneinander unterschieden. Die Abkürzungen geben an, um welche Art von Nematoden es sich handelt. Möchten Sie Trauermücken mit Nematoden bekämpfen, sollten Sie stets SF Nematoden kaufen. Die Abkürzung SF steht für Steinernema feltiae. Diese Nematoden helfen gegen Apfelwickler und Trauermücken.

Dem gegenüber stehen SC Nematoden. SC steht für Steinernema carpocapsae. Sie helfen gegen Maulwurfgrillen und Wiesenschnarken. HB Nematoden bekämpfen hingegen Käferarten wie den Gartenblaubkäfer, Junikäfer, Feldmaikäfer, Purzelkäfer, Dungkäfer, Engerlinge sowie Dickmaulrüssler. HB steht für Heterorhabditis bacteriophora.

2.2  Wie schnell wirken Nematoden?

Die Anwesenheit von Nematoden erkennen Sie in kürzester Zeit. Je nach Anzahl der Trauermücken kann der Befall in wenigen Tagen oder Wochen eingestellt werden. Spätestens nach sechs Wochen sollten keine Trauermücken mehr vorhanden sein. Sollten zu diesem Zeitpunkt doch noch Trauermücken da sein, sollten Sie überprüfen, ob Sie ggf. nicht alle Pflanzen im Umkreis mit den Nematoden ausgestattet haben. Um den Befall vollständig eindämmen zu können, sollten Sie in einem Raum alle Pflanzen mit Nematoden gießen und bei Möglichkeit alle Pflanzen der eigenen Wohneinheit.

3. Wie werden Nematoden gegen Trauermücken angewandt?

Trauermücke auf Pflanze.
Die Anwendung von Nematoden ist biologisch und umweltfreundlich.

Nematoden können Sie mit Wasser verdünnen und anschließend in die Erde der Pflanzen geben. Wichtig ist das Verdünnungsverhältnis. Die Packungsbeilage gibt Ihnen Hinweise darauf, wie viel Wasser Sie für die Nematoden benötigen, um diese optimal ansiedeln zu können. Alternativ zum Gießverfahren können Sie die Nematoden auch mit einer Sprühflasche aufbringen. Doch auch hier ist Wasser die Basis. Sollten Sie über ein Bewässerungssystem verfügen, können Sie die Nematoden auch direkt in das Wasser einmischen. Anschließend können Sie die Nematoden ihre Arbeit machen lassen.

3.1  Worauf ist vor der Anwendung zu achten?

Um eine effektive Bekämpfung der Trauermücken zu erreichen, sollten Sie alle potenziell befallenen Pflanzen mit den Nematoden ausstatten. Nach Erhalt der Nematoden sollte zudem nicht zu viel Zeit verstreichen. Bringen Sie diese am besten direkt nach Lieferung aus. Sollten Sie doch noch etwas Zeit benötigen, können Sie diese für wenige Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Gegen Trauermücken können Sie die Nematoden ganzjährig ausbringen. Am besten bringen Sie die Nematoden jedoch am Abend aus, da diese lichtempfindlich sind. Wenn Sie die Fadenwürmer am Abend auf die Pflanzen gießen, können sie sich bis zum nächsten Sonnenaufgang ins Dunkle begeben.

Zuletzt sollten Sie auch noch auf die Bodentemperaturen achten. Diese sollten die Grenzwerte von 12 und 28 Grad nicht überschreiten. Bei Zimmerpflanzen sollte dies kein Problem sein, in Gewächshäusern oder im Außenbereich ist es jedoch wichtig, auf die Temperaturen zu achten. Wird es den Nematoden zu kalt, stellen sie nämlich ihre Arbeit vollständig ein und sie haben nicht mehr den gewünschten Effekt. 

3.2  Worauf ist nach der Anwendung zu achten?

Nach der Anwendung sollten Sie die Pflanzen kräftig nachgießen. Das befördert die Nematoden ins Erdreich. Nematoden benötigen zudem ausreichend Feuchtigkeit, um aktiv zu sein. Achten Sie immer darauf, dass die Erde feucht ist, Staunässe ist jedoch zu vermeiden. Sollten noch viele Trauermücken nach 14 Tagen vorhanden sein, empfiehlt es sich, weitere Nematoden zu kaufen. Sie können die Anwendung somit noch einmal wiederholen, um den Effekt zu verstärken und die Population der Trauermücken vollständig einzustellen. Eine Wiederholung ist nicht immer notwendig. Teilweise ist der Befall jedoch bereits so weit fortgeschritten, dass mehr Nützlinge benötigt werden, um dem entgegenzuwirken.

3.3  Was sind alternative Bekämpfungsmöglichkeiten?

Die Anwendung von Nematoden gegen Trauermücken birgt keine Nachteile. Sie ist biologisch, bei Wahl der richtigen Nematoden nicht schädlich für die Umwelt und auch nur von kurzer Anwendungszeit. Die Nematoden befinden sich bereits nach sechs Wochen nicht mehr in der Erde und die Trauermücken sind weg. Dennoch empfinden es Hausbesitzer teilweise als seltsam, Fadenwürmer im eigenen Haushalt anzusiedeln. Eine biologische Alternative zu Fadenwürmern bzw. Nematoden sind Raubmilben. Das Verfahren ist ähnlich, doch auch hierbei handelt es sich um eine biologische Bekämpfungsmethode.

Alternativ oder unterstützend können Sie Gelbsticker nutzen. Diese befestigen Sie an jeder Pflanze und die Trauermücken bleiben daran haften. Dies dämmt die Population der erwachsenen Trauermücken ein. Es ist ebenso möglich, fleischfressende Pflanzen wie Fettkraut gegen die Trauermücken einzusetzen. Diese Pflanzen können Sie verstreut in der Wohneinheit platzieren. Der Wirkeffekt gleich den Gelbstickern.

Angebot
Neudorff 33433 Gelb-Sticker 10 Stück
  • Verpackungsabmessungen (L x B x H): 2.2 zm x 10.6 zm x 15.8 zm
  • Verpackungsgewicht: 60 g
  • Material: Materialmix

Sollte der Befall noch nicht zu stark sein, können Sie die Trauermücken mit wenigen Griffen entfernen, indem Sie die Population eindämmen. Hierfür sollten Sie Sand auf der Erde der befallenen Pflanzen verstreuen. So dringen die Larven nicht nach außen und der Befall wird eingedämmt. Gleichzeitig sollten Sie das Gießen der Pflanze vollständig einstellen, bis der Wurzelballen trocken ist. Das entzieht den Trauermücken die Lebensgrundlage und sie sterben ab. Diese Methodik eignet sich jedoch nur für die ersten Stadien des Befalls, da es auch der Pflanze schaden kann. Die Verwendung von Nematoden ist im Vergleich deutlich schonender für die Pflanzengesundheit und noch effektiver.

Besonders effektiv ist es natürlich, wenn Sie mehrere Methoden miteinander kombinieren. So können Sie Nematoden mit Gelbsticker oder fleischfressenden Pflanzen in Kombination kaufen, um den Befall noch schneller einzudämmen.

4. Fazit: Nematoden als Nützlinge gegen Trauermücken

Mit dem Kauf von SF Nematoden können Sie einen Pflanzenbefall von Trauermücken schnell und biologisch bekämpfen. Die Nematoden sollten Sie aus einer qualitativen Zucht erwerben, um zu verhindern, dass chemische Substanzen bei der Anzucht verwendet wurden. Darüber hinaus sollten Sie Nematoden immer direkt nach dem Erhalt einsetzen. Zu dieser Zeit sind sie am aktivsten. Stimmen die Voraussetzungen werden Sie in kürzester Zeit die Trauermückenplage los und ihre Pflanzen sind vom Schädling befreit.

War dieser Beitrag hilfreich?

<h3>Haus & Garten Profi Redaktion</h3>

Haus & Garten Profi Redaktion

Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Ähnliche Beiträge

Haus & Garten Profi

Jetzt abonnieren auf

Garten umgestalten? Kostenlose Angebote von Gärtnern in Ihrer Nähe:

ARH_Garten_Banner-160x600-Fragebogen

Es handelt sich um einen Affiliate-Link. Für jeden Kauf erhalten wir eine Provision.

Pin It on Pinterest