Startseite Pflege Sägespäne im Garten – 5 Tipps für die richtigeVerwendung

Sägespäne im Garten – 5 Tipps für die richtigeVerwendung

Ein altes Sprichwort sagt: „Wo gehobelt wird, da fallen Späne.“ Allerdings sind Holzspäne kein Abfall, sondern ein bei der Gartenarbeit vielfach einsetzbares Material! Mit Sägespänen kannst du Böden auflockern, das Kompostieren beschleunigen, mulchen und unüberwindbare Barrieren für Schnecken entstehen lassen. In deinem Hühner- oder Kaninchenstall machen sich Sägespäne als Einstreu nützlich und verlängern außerdem die Haltbarkeit deiner Ernte. Andererseits erfordert die Verwendung von Holzspänen einiges an Vorwissen und Fingerspitzengefühl. Erfahre hier, wie du Sägespäne im Garten richtig einsetzt.

1. Sägespäne zur Verbesserung der Bodenqualität und als Dünger 

Sammle die aromatischen und weichen Sägespäne von unbehandeltem Holz ein und bewahre sie auf. Die Holzspäne werden dir bei der Gartenarbeit einen guten Dienst leisten: 

Sägespäne lassen sich im Garten vielfach einsetzen  
Diana Taliun Sägespäne lassen sich im Garten vielfach einsetzen.

Blumen- und Gemüsebeet

Mische Sägespäne unter den Boden in deinem Blumen- oder Gemüsebeet oder auch im Gewächshaus. Vor allem lehmige, schwere Böden lockerst du dadurch auf und verbesserst die Drainage. Beachte jedoch, dass Kiefern-, Eichen- und Walnussholz den Boden ansäuern, während die Buchen-, Ahorn- und Pappelspäne den pH-Wert des Bodens nicht verändern.  

Tipp: Moorbeetpflanzen wie Rhododendren oder Blaubeeren profitieren somit von Nadelholz- oder Eichenspänen. Gleiche ansonsten den pH-Wert des Bodens durch einen kalkhaltigen Dünger aus. 

Kompost

In deinen Komposthaufen bringen die Sägespäne mehr Leben, denn Holzspäne enthalten den für die Entwicklung von nützlichen Mikroorganismen lebenswichtigen Kohlenstoff. Die Mikroflora sorgt für eine schnellere Zersetzung von organischen Substanzen – das Kompostieren geht schneller. Außerdem vergrößerst du durch die Zugabe von Sägespänen das Volumen des Komposts.  

Durch Zugabe von Sägespänen förderst du die Kompostbildung 
Halfpoint Durch Zugabe von Sägespänen förderst du die Kompostbildung.

Tipp: Da Sägespäne sich langsamer als sonstige Bestandteile des Komposts zersetzen, verwende die Späne sparsam und als eine nur wenige Zentimeter hohe Schicht zwischen Rasenschnitt sowie sonstigen kompostierbaren Garten- und Küchenabfällen. 

Hochbeet

Sägespäne, vor allem insofern diese nicht zu fein sind, lassen sich vielfach in deinem Hochbeet verwenden. Zum einen kannst du Holzspäne als Teil einer Drainageschicht verwenden. Da sich die Späne jedoch mit der Zeit zersetzen, mische grob gehakte Äste und Steine darunter. Zum anderen lockerst du mithilfe von Sägespänen im Hochbeet genau wie im Freiland den Boden auf. Freilich ist die Wirkung der Holzspäne auch in diesem Fall zeitlich begrenzt. 

Mulchen

Sägespäne eignen sich hervorragend zum Mulchen, gerne in Kombination mit richtigem Rindenmulch. Durch das Mulchen entsteht im Beet oder rund um ein Gehölz eine wärmeisolierende Schicht, außerdem wirken Holzspäne als ein kohlenstoffhaltiger Dünger. Weiterhin unterdrückt eine Mulchschicht das Unkrautwachstum. Denke beim Mulchen jedoch daran, dass die Sägespäne bestimmter Holzarten den Boden ansäuern. Weiterhin sind Holzspäne aufgrund ihres geringen Eigengewichts für exponierte, windige Lagen nicht die richtige Wahl.  

Zum Mulchen von Blumen- und Gemüsebeeten sind Holzspäne gut geeignet 
Mariia Boiko Zum Mulchen von Blumen- und Gemüsebeeten sind Holzspäne gut geeignet.

Wenn du Sägespäne zur Bodenverbesserung im Freiland, Gewächshaus oder auch im Hochbeet verwendest, berücksichtige folgende Eigenschaft der Zellulose: Bei seiner Zersetzung entzieht Holz dem Boden Stickstoff. Stickstoff stellt wiederum eines der wichtigsten Pflanzennährstoffe dar.  

Wichtig: Setzt du also Holzspäne ein, gleiche den entstehenden Stickstoffmangel durch die Verwendung von entsprechenden Düngemitteln aus. Als ein organischer Dünger und unkomplizierter Allrounder ist zum Beispiel Schafwolle zu empfehlen. Schafwolle bekommst du im Handel als praktische Pellets mit langfristiger Wirkung. 

Wir erhalten eine Provision, wenn du einen Kauf tätigst, ohne dass dadurch zusätzliche Kosten für dich entstehen.
07/24/2024 02:37 pm GMT

2. Sägespäne als Schneckenbarriere 

Spanische Wegschnecke, Gartenwegschnecke oder Genetzte Ackerschnecke haben Zier- und Nutzpflanzen zum Fressen gern. Vor allem während der feuchten Wochen und Monate entwickeln diese Nacktschnecken ihr massives Schadpotential. Ohne Schutzmaßnahmen können die gierigen Schädlinge ganze Blumen- oder Salatbeete kahlfressen. 

Neben Schneckenbarrieren aus Metall oder Kunststoff wehrt auch eine Schicht Sägespäne im Beet die Schnecken effektiv ab. Die Sägespäne wirken dabei in erster Linie durch ihre angeraute Oberfläche als ein mechanisches Hindernis. Allerdings lässt diese Wirkung gerade bei feuchter Witterung bereits nach ein paar Wochen nach, denn Regen weicht die Holzspäne auf. Denke außerdem daran, dass eine Schneckenbarriere aus Sägespänen mindestens 5 cm hoch und 50 cm breit sein sollte. 

3. Holzspäne in Kleintierhaltung 

Wenn es in deinem Garten Platz nicht nur für Pflanzen, sondern auch für einen Hühner– oder Kaninchenstall oder vielleicht für ein Meerschweinchen-Gehege Platz gibt, dann sind darin Sägespäne als Einstreu gerne willkommen. Die Holzspäne bilden eine angenehm weiche, aromatische Unterlage, die unter anderem als Schlafplatz gerne genutzt wird.

Einen wichtigen Vorteil der Sägespäne als Einstreu stellt deren Eigenschaft dar, Feuchtigkeit effektiv zu binden. Da Holzspäne hygroskopisch, also feuchtigkeitsabsorbierend, wirken, nimmt diese Einstreu die Ausscheidungen der Tiere auf und bleibt dabei trocken. 

In der Kleintierhaltung machen sich Holzspäne als Einstreu ausgezeichnet 
andrea lehmkuhl In der Kleintierhaltung machen sich Holzspäne als Einstreu ausgezeichnet.

Weiterhin wirken die Späne dank der darin enthaltenen Gerbstoffe nachweislich antibakteriell. Vor allem Eichen- und Nussbaumholz zeichnen sich durch einen hohen Gerbstoffgehalt aus. Du kannst gerne den gesamten Stall oder das Gehege mit Sägespänen auspolstern, um den Lebensraum deiner Nutz- oder Haustiere wohnlich und hygienisch einzurichten. 

4. Späne als Deko für Gartenwege und Polster für Spielplätze 

Sägespäne überzeugen durch ihre angenehme Haptik, was nicht nur Tiere, sondern auch Menschen – allen voran die Barfußläufer unter uns – zu schätzen wissen. Als eine Polsterung für Gartenwege sind Holzspäne eine vorteilhafte Lösung, und zwar aus diesen Gründen: 

  • Sägespäne fühlen sich angenehm weich an 
  • Frische Späne verströmen ein harziges Aroma 
  • Mit Spänen lassen sich sogar Wege in komplexer Geometrie auspolstern 
  • Sägespäne wirken hygroskopisch, nehmen also Feuchtigkeit auf 
  • Eine Schicht Holzspäne hemmt das Unkrautwachstum 

Beim Dekorieren der Gartenwege mit Sägespänen beachte jedoch, dass die Späne an schattigen, feuchten Standorten schnell zu faulen beginnen. Es ist daher empfehlenswert, nur Gartenwege in gut ausgeleuchteten Lagen mit Spänen zu bestücken. In windigen Lagen können die Späne schnell vom Wind davongetragen werden, hier wäre eine Wegeinfassung aus Steinen oder durch Bepflanzung sinnvoll.  

Tipp: Durch die kuschelig weichen Sägespäne kannst du auch die Spielecke für deine Kids auspolstern. In diesem Fall gilt ebenfalls: Verwende die Holzspäne vorrangig an sonnigen und windstillen Standorten sowie wechsele regelmäßig die Polsterung.  

Als Polsterung für Kinderspielplätze sind Sägespäne oder feiner Mulch hervorragend geeignet 
Mariana Serdynska Als Polsterung für Kinderspielplätze sind Sägespäne oder feiner Mulch hervorragend geeignet.

5. Holzspäne zum Lagern von Obst und Gemüse 

Du würdest gerne deine Ernte möglichst lange lagern, um Äpfel und Birnen, Pastinaken und Karotten, Kartoffeln und Rübchen über den langen Winter hinweg zu genießen. An einem kühlen Ort lässt sich Wurzelgemüse und Obst vergleichsweise lange lagern. Noch besser, wenn du deine Ernte in Holzkisten und eingebettet in Holzspäne aufbewahrst. Achte darauf, dass einzelne Äpfel, Kartoffeln und sonstiges Obst oder Gemüse immer durch eine Schicht Sägespäne getrennt bleiben.  

Wir erhalten eine Provision, wenn du einen Kauf tätigst, ohne dass dadurch zusätzliche Kosten für dich entstehen.

Holzspäne halten dank ihrer hygroskopischen Eigenschaft deine Erne trocken und unterdrücken somit die Aktivität der Fäulnisbakterien. Auch die antibakterielle Wirkung der Gerbstoffe kommt dem gelagerten Gemüse und Obst zugute. Kontrolliere regelmäßig die Kisten auf Schädlingsbefall, zum Beispiel mit zellulosefressenden Papierfischchen. 

Holzspäne lassen ein trockenes und antibakterielles Milieu beim Lagern von Obst und Gemüse entstehen
Oleksandr Berh Holzspäne lassen ein trockenes und antibakterielles Milieu beim Lagern von Obst und Gemüse entstehen.

Unser Bonus-Tipp zur Verwendung von Sägespänen im Garten 

Holzspäne stellen eine umweltfreundliche Alternative zum Streusalz dar. Wenn im Winter Eis und Schnee in deiner Einfahrt und auf dem Bürgersteig für eine Rutschpartie zu sorgen drohen, dann streue einfach Sägespäne darauf. Allerdings gelten Holzspäne vielerorts nur als Behelfsmittel, wenn kein anderes Streugut verfügbar ist.

Das Problem: Zwar verhindern die Späne das Ausrutschen, jedoch nur kurz, bis sie sich mit Feuchtigkeit vollsaugen.  

Fazit: Sägespäne im Garten verwenden – mehr als fünf Möglichkeiten 

Wir haben dir unsere Tipps zur Verwendung von Holzspänen bei der Gartenarbeit und -gestaltung vorgestellt. Wenn du unseren Ratgeber aufmerksam liest, sind es viel mehr als nur fünf Möglichkeiten:  

  • Boden auflockern 
  • Drainageschicht anlegen 
  • pH-Wert des Bodens anpassen 
  • Unkrautbekämpfung 
  • Kompostieren beschleunigen 
  • Mulchen 
  • Schneckenabwehr 
  • Einstreu in der Kleintierhaltung 
  • Gestaltung von Gartenwegen 
  • Auspolsterung von Spielplätzen 
  • Lagerung von Obst und Gemüse 
  • Streugut 

Holzspäne sind also ein nützliches Material. Denke jedoch vor der Verwendung daran, nur Sägespäne von unbehandeltem Holz zu verwenden.

Wichtig: Fallen bei der Bearbeitung von imprägniertem, lackiertem oder mit Schädlingsschutz behandeltem Holz Späne ab, sind diese entweder in der Restmülltonne oder im Hausmüllcontainer auf der Mülldeponie zu entsorgen! 

FAQ 

Kann man Holzspäne im Garten verwenden? 

Ja, du kannst Holz- und Sägespäne auf vielfache Weise im Garten verwenden. Unter anderem lässt sich mit Sägespänen die Bodenqualität verbessern, auch zum Mulchen, als Schneckenschutz, Deko für Gartenwege sowie zum Lagern von Obst und Gemüse eignen sich Sägespäne. 

Für was sind Holzspäne gut? 

Sägespäne von unbehandeltem Holz helfen dir, die Bodenqualität zu verbessern, den Garten anspruchsvoll zu gestalten und auch die Haltbarkeit deiner Ernte zu verlängern. Außerdem eignen sich Holzspäne als Einstreu in der Kleintierhaltung und machen sich als eine natürliche Barriere für Schnecken nützlich. 

Sind Sägespäne Dünger? 

Holz- und Sägespäne verbessern die Bodenqualität und lockern zum Beispiel die lehmige Erde auf. Außerdem fördern die Sägespäne dank ihres hohen Kohlenstoffgehalts die Kompostbildung. Daher lassen sich Holzspäne als Dünger bezeichnen. 

Kann man Sägespäne in das Hochbeet geben? 

Ja, du kannst Holzspäne im Hochbeet sowohl als Teil der unteren Drainageschicht als auch zum Auflockern der Erde und auch als Mulchschicht verwenden. 

War dieser Beitrag hilfreich?

<h3>Haus & Garten Profi Redaktion</h3>

Haus & Garten Profi Redaktion

Wir sind ein breit gefächertes Team aus Hobbygärtnern und Fachleuten, die sich die Leidenschaft zu Garten und Haushalt teilen. Mit dem Ziel, euch hilfreiche Ratgeber, ehrliche Produktreviews und die besten Tipps zur Verfügung zu stellen. Viel Spaß beim Lesen!

Pin It on Pinterest