Startseite Gesponserter Artikel Schöner Rasen – Tipps und Tricks für eine gepflegte Grünfläche!

Schöner Rasen – Tipps und Tricks für eine gepflegte Grünfläche!

Ein schöner und gepflegter Rasen ist das Herzstück in einem jeden Garten. Doch gibt es für Gartenbesitzer so einiges zu beachten, um die Grünfläche tatsächlich dauerhaft in einem guten und gepflegten Zustand halten zu können. Damit der Rasen lange saftig und attraktiv wirkt, gilt es bei der Rasenpflege einige wichtige Faktoren zu berücksichtigen. So ist die Grünfläche deutlich empfindlicher als so manche Zierpflanze.

Eine gepflegte Rasenfläche ist das Ergebnis von viel Arbeit und Mühe. Demnach müssen Gartenbesitzer die Grünfläche nicht nur regelmäßig mähen, sondern auch durch Dünger und die richtige Bewässerung kräftigen. Zudem können verschiedene Gegebenheiten die Pflege des Rasens deutlich schwieriger gestalten, sodass ein besonderes Händchen gefragt ist. Damit der Rasen dauerhaft in einem satten Grün erstrahlt und eine ideale Spielfläche für Kinder und Vierbeiner ergibt, haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber entworfen. So erhalten Sie hier eine Reihe von nützlichen Tipps und Tricks, mit denen sich die Pflege des Rasens deutlich einfacher gestaltet. Ebenso gelingt es schwierigen Untergrund bei der Rasenpflege richtig vorzubereiten, um die Rasenfläche richtig gedeihen zu lassen.

Anna Om

Staunässe auf dem Rasen durch eine Drainage verhindern

Wenn sich Staunässe auf dem Rasen sammelt, können Gartenbesitzer kaum dafür sorgen, dass die Grünfläche optisch etwas hermacht. Bei sehr lehmhaltigen Boden kann es vorkommen, dass Regenwasser nicht vollständig im Boden versickert, sodass eine Wasserschicht auf dem Rasen stehen bleibt. Der Rasen beginnt zu faulen und es tauchen schnell unangenehme Gerüche auf, die niemand im Garten haben möchte. Um Staunässe auf der Rasenfläche effektiv zu beseitigen, kann man eine Drainage zur Gartenentwässerung verlegen. Zwar stellt eine Drainage die aufwendigste Methode dar, um einen Rasen zu entwässern, jedoch auch die wirksamste. Dabei ist es nötig, ein paar Gräben für vielzählige Drainage-Rohre auszuheben. Zwar ist hier viel Aufwand notwendig, um den Rasen von Staunässe zu befreien, allerdings lohnt sich das Ergebnis. Auf diese Weise gelingt es ebenso Pilze im Rasen und Moosbefall zu verhindern, sodass viele Gartenbesitzer zu dieser Methode zu Entwässerung setzen.

Auf die richtige Bewässerung im Sommer achten

Bewässerung Rasen
CPM PHOTO

Während es in Frühjahr und Herbst zu feucht für den Rasen werden kann, sollte man im Sommer unbedingt darauf achten, ausreichend Wasser auf die Grünfläche zu bringen. Gerade nach heißen Sommertagen ist es ratsam, den Rasen großzügig zu gießen. Für lehmige Böden gilt es den Rasen mit 15 bis 20 Liter Wasser pro Quadratmeter zu wässern, wohingegen lockeren Sandböden mit 10 bis 15 Litern Wasser versorgt werden sollten. Um den Rasen nicht kaputtzumachen, sollte man keineswegs zu viel Wasser auf den Rasen auftragen, da die Grünfläche sonst am nächsten Tag durch starke Sonneneinstrahlung verbrennen kann. Zu viel Feuchtigkeit verträgt sich demnach nicht mit der Sonne am Folgetag.

Den Rasen regelmäßig düngen

Nicht selten wird der Rasen zu selten gedüngt, sodass eine satte Grünfläche ausbleibt. Demnach lohnt es sich durch einen Rasendünger einzukaufen, um für eine perfekte Rasenpflege zu sorgen. Durch Nährstoffe wie Stickstoff, Kalium und Phosphor wird der Rasen auf natürliche Weise beim Wuchs unterstützt, sodass Gartenbesitzer sich über die dichtbewachsene Grünfläche freuen dürfen. Dabei empfiehlt es sich gleich einen Dünger zu wählen, der gleichzeitig gegen Moos und Unkraut vorgeht. So wird eine ideale Grundlage für einen schönen und gepflegten Rasen geschaffen. In der Regel reicht es dabei aus, einen gesunden Rasen zweimal im Jahr vollständig zu düngen, um ein wirkungsvolles Ergebnis zu erzielen.

War dieser Beitrag hilfreich?

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
page
aawp_table
project

Beliebte Beiträge

Jetzt abonnieren auf

Pin It on Pinterest