Startseite Tiere Schädlinge Unterschiede zwischen Bettwanzenstich und Flohbiss

Unterschiede zwischen Bettwanzenstich und Flohbiss

Die Menschen haben ständig mit verschiedenen Schädlingen zu kämpfen, die in ihre Häuser eindringen, aber nichts scheint so unangenehm zu sein wie Flohbisse oder Bettwanzenstiche. Es ist wichtig, diese furchtbaren Eindringlinge loszuwerden, und wir geben Ihnen einige Lösungen. Wir zeigen Ihnen auch, wie Sie die beiden Arten voneinander unterscheiden können.

Sobald Sie sicher sind, dass die Schädlinge in Ihr Haus eingedrungen sind, müssen Sie schnelle Lösungen anwenden, um sie zu vernichten. Je nach Schwere des Befalls ist es sehr wichtig, sofort die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. Wenn diese Invasion jedoch ein großes Ausmaß erreicht hat und Ihr Haus voll von diesen Insekten ist, müssen Sie sich dringend an einen Spezialisten für Insektenvernichtung wenden, da dieser über die wirksamsten Methoden verfügt, um alle Schädlinge in kürzester Zeit aus Ihrem Haus zu entfernen.

Bisse der Schädlinge

Floh.
Flöhe können am Menschen gefährliche Krankheiten übertragen.

Diese Insekten sind ein echtes Problem für die Menschen, denn ihre Stiche sind reizend und können die Übertragung einiger ziemlich ernster Krankheiten verursachen. Diese Kreaturen können so klein sein, dass sie manchmal mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind. Aber wie wir bereits gesagt haben, sind sie eine ernst zu nehmende Bedrohung, insbesondere wegen der Gefahr von Infektionen und Krankheiten.

Wenn Sie juckende Haut haben, müssen Sie dies nicht immer mit dem Vorhandensein von Schädlingen in großer Zahl in Ihrer Wohnung in Verbindung bringen. Aber auch das sollte man bedenken, denn die Stiche dieser Insekten verursachen unangenehmen Juckreiz und sind eine echte Quelle für gefährliche Krankheiten. Deshalb müssen Sie einige sichere Anzeichen dafür kennen, dass Ihre Wohnung befallen ist.

Bettwanzen

Bettwanze.
Lieblingsplatz der Bettwanzen ist das Bett.

Wo können Bettwanzen Unterschlupf finden?

Insekten und Kakerlaken sind auf der ganzen Welt verbreitet. Viele dieser Kreaturen sind extrem klein und lieben Wärme und Dunkelheit. Leider sind nicht alle harmlos, denn einige Arten ernähren sich von Blut. Deshalb ist der Lieblingsplatz dieser kleinen Vampire das Bett, denn dort können sie sich nachts von menschlichem Blut ernähren, ohne von jemandem gestört zu werden. Solche Insekten findet man vor allem in Hotels, da diese Orte von sehr vielen Menschen besucht werden. Diese Insekten können auch auf Haustieren leben und von Ihrem Hund auf Ihre eigene Haut übertragen werden. Auch beim Kauf von gebrauchten Möbeln sollten Sie vorsichtig sein, da sich diese Insekten auch gerne in alten Möbeln verstecken.

Vielleicht freuen Sie sich über einen gepolsterten Sessel oder Stuhl, den Sie zu einem günstigen Preis kaufen können. Aber im Allgemeinen sind diese Möbelstücke von diesen Schädlingen befallen. Auch in den von Ihnen gemieteten Fahrzeugen können sich gefährliche Lebewesen einnisten. Hier können sich Kolonien von Bettwanzen bilden. Wenn sie eine Umgebung gefunden haben, die ihnen einen Nährboden bietet, wachsen diese Kreaturen extrem schnell.

Des Weiteren findet man Bettwanzen an folgenden Orten:

  • Man kann sie in alten Teppichen entdecken
  • In Steckdosen
  • Verschiedene Schränke und Schubladen
  • In verschiedenen Bettwaren, vor allem, wenn sie aus Stoff sind

Woran können Sie erkennen, dass man einen Bettwanzen-Befall hat?

Für Bettwanzen sind Matratzen und Bettzeug ideale Orte, um sich zu entwickeln. Wenn Sie häufig reisen, fällt es Ihnen vielleicht leichter, die Anwesenheit dieser Schädlinge zu erkennen. Sie sollten jedoch wissen, dass das Vorhandensein des Schädlings durch den Kot, den er auf dem Bett hinterlässt, bestätigt werden kann. Diese sind mit bloßem Auge sowohl auf dem Laken als auch auf anderen Bettwaren zu erkennen. Auch kleine Vampire legen Eier, und diese sind ebenfalls sichtbar.

Diese furchtbaren Kreaturen sind nachtaktiv und ernähren sich auch von Ihrem Blut. Und wenn die Bettwanze Sie angreift, sind Blutspuren auf Ihrem Laken oder Ihrer Matratze zu sehen. Diese Insekten sind auch an ihrer dunklen Farbe zu erkennen. Diese dunkle Färbung wird umso ausgeprägter, je mehr Blut sie verbrauchen. Um diese unangenehmen Dinge zu vermeiden, ist es sehr wichtig, das Bett sehr gut zu reinigen. Doch leider reicht das nicht aus, denn Bettwanzen können vom Schlafzimmer in andere Räume wandern und die ganze Wohnung mit ihren Ausscheidungen verschmutzen.

Sind Bettwanzenstich gefährlich?

Sehr viele Menschen, die von Bettwanzen gebissen werden, können unangenehme Beschwerden entwickeln. Diese Stiche verursachen eine Rötung der Haut und Juckreiz. Bei manchen Menschen können die Bisse auch zu schweren Allergien führen. Im Gegensatz zu anderen Insektenstichen kann der Kontakt mit diesen Schädlingen ernste Folgen haben. Wenn Sie feststellen, dass der Einbruch in Ihre Wohnung ernsthaft ist, sollten Sie dringend fachliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Wie können Sie Bettwanzen loswerden?

Leider ist es äußerst schwierig, diese gefährlichen Schädlinge loszuwerden. Bei Bettwanzen ist die Situation nicht so schlimm, denn sie lassen sich viel leichter durch einfache und schnelle Maßnahmen beseitigen. Wenn Sie jedoch Bettwanzen haben, müssen Sie unbedingt einen Bettwanzenspezialisten hinzuziehen. Diese gefährlichen Insekten haben eine fantastische Resistenz gegen viele giftige Substanzen, sodass man sie nicht einfach mit den giftigen Substanzen, die man im Haus hat, entfernen kann.

Es ist daher unerlässlich, einen Fachmann für die Insektenbekämpfung zu Rate zu ziehen, der Erfahrung mit der Entfernung von Bettwanzen hat und genau weiß, wie er vorgehen muss. Sie werden feststellen, dass Sie nach dem Eingriff des Spezialisten nachts nicht mehr gebissen werden. Der Spezialist sprüht eine Mischung aus Chemikalien, die sowohl die Eier als auch die lebenden Insekten vernichtet. Je früher Sie den Fachmann rufen, desto einfacher und kürzer wird die Arbeit sein. Leider ist dies die einzige Möglichkeit, diese schrecklichen Kreaturen endgültig zu beseitigen.

Flöhe

Floh.
Flöhe gelangen über Haustiere ins Haus.

Woher kommen die Flöhe?

 Sie sind auch bei Wildtieren und Zootieren zu finden. Diese Insekten leben in freier Wildbahn und gelangen in der Regel über Haustiere in Ihre Wohnung. Hunde und Katzen setzen Kohlendioxid frei, das Flöhe anzieht. Wenn Haustiere und Flöhe umziehen, können sie viele neue Orte befallen. Flöhe werden nicht nur auf Haustieren verbreitet, sondern sind auch in großer Zahl auf Wildtieren zu finden, die man im Zoo sieht.

Wenn Sie also den Zoo besuchen, können Sie Flöhe mitbringen. Diese Insekten passen sich sehr gut an Ihre Wohnung an und vermehren sich extrem schnell. Bald werden Sie sie überall in Ihrem Haus entdecken können. Flöhe bevorzugen vor allem Fußböden und Teppiche. Diese Insekten können eine Größe von bis zu 7 mm erreichen und sind daher mit bloßem Auge zu erkennen.

Wie gefährlich ist ein Flohbiss?

Flöhe haben einen für den Menschen äußerst unangenehmen Biss und die Absonderung des Flohspeichels verursacht einen starken Juckreiz auf der Hautoberfläche. Dieser Juckreiz wird oft von roten Flecken auf der Haut begleitet und ähnelt in dieser Hinsicht Mückenstichen. Doch leider können Flöhe eine echte Gefahr darstellen, denn durch ihren Biss können sie eine Reihe von Krankheitserregern übertragen, die spezifisch für Haustiere oder Wildtiere sind.

Wie können Sie Flöhe loswerden?

Wie bereits erwähnt, gibt es Unterschiede zwischen Bettwanzenbissen und Flohstichen. Aber was die Flöhe angeht, können Sie das Problem selbst lösen, ohne einen Spezialisten hinzuziehen zu müssen. Flöhe bevorzugen Stoffe und Teppiche, daher sollten Sie die gesamte Wohnung gründlich absaugen. Flöhe verbreiten sich überall, deshalb müssen Sie darauf achten, wo sie sich bewegen, und überall saugen.

Auch die Bettwäsche sollte gründlich gereinigt und anschließend in die Waschmaschine gesteckt werden. Dies ist die erste Maßnahme, die Sie gegen Flöhe ergreifen sollten. Wenn Sie Haustiere haben, sollten Sie auch deren Stoffbetten gründlich waschen. Auch Vorhänge, Tischtücher und Stofftiere sollten gereinigt werden. Auch Kleidungsstücke sollten Sie gründlich reinigen. Der Boden sollte sehr gut mit einem Mopp gewischt werden. Dadurch werden auch Floheier entfernt.

War dieser Beitrag hilfreich?

<h3>Haus & Garten Profi Redaktion</h3>

Haus & Garten Profi Redaktion

Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Ähnliche Beiträge

Welches Tier gräbt große Löcher im Garten?

Welches Tier gräbt große Löcher im Garten?

Wer kennt sie nicht, die unansehnlichen Löcher im Garten. Aber welches Tier hat hier sein Unwesen getrieben? Wir stellen die gängigsten Gartenbesucher vor. Nicht immer stammen die Lücken im Rasen von Tieren. Dennoch tragen diese durch Höhlenbau oder Nahrungssuche...

mehr lesen

Haus & Garten Profi

Jetzt abonnieren auf

Garten umgestalten? Kostenlose Angebote von Gärtnern in Ihrer Nähe:

ARH_Garten_Banner-160x600-Fragebogen

Es handelt sich um einen Affiliate-Link. Für jeden Kauf erhalten wir eine Provision.

Pin It on Pinterest