Startseite Gastartikel Zimmerpflanzen für Studenten

Zimmerpflanzen für Studenten

Haben Studenten überhaupt Platz für grüne Mitbewohner? Und wie kann das Zusammenleben klappen, wenn wenig Raum, Zeit und Geld vorhanden sind. Die Vorteile von Zimmerpflanzen liegen auf der Hand.

Warum Zimmerpflanzen?

Studenten bewohnen meist ein kleines Zimmer im Wohnheim oder ein Zimmer in der WG. Schlafen, wohnen, arbeiten, all das in nur einem, oft nicht allzu großen Raum – das erfordert ohnehin viel Kreativität im Alltag. Wo ist da Raum für Zimmerpflanzen?

Yaoinlove Die Grünlilie ist super pflegeleicht.

Auf die eine oder andere Pflanze sollten auch Studenten nicht verzichten. Denn grüne Akzente heben die Stimmung, verbessern das Raumklima und tragen deutlich zur Entspannung bei. Natürlich stellt sich dann noch die Frage, wie aufwendig die Pflege der Neuerwerbung ist, und was sie kostet. Doch auch diesbezüglich lassen sich gut geeignete Pflanzen identifizieren, für die Studierende nicht allzu tief in die Tasche greifen müssen – und die auch gelegentliche Vernachlässigung nicht sehr übel nehmen. Wir stellen die Top-Kandidaten vor!

Grünlilie

Auf Platz Eins mit der Kombination Budget-Performance steht unangefochten die Grünlilie. Die Pflanzen sind leicht zu vermehren, passen sich den Lichtverhältnissen gut an und machen auch bei ungeübten Besitzern nicht ohne weiteres schlapp.

Kakteen aller Art

Anspruchslos und hübsch sind auch Kakteen. Die Vielfalt der Gattung ist beachtlich, gemeinsam haben sie alle, dass sie mit einem Minimum an Wasser und Liebe auskommen – nur schön sonnig wollen sie stehen. Besonders prachtvoll und zuverlässig blühend sind Gliederkakteen, die als Weihnachtskaktus bekannt sind. Ihre Blüten bilden sich in verschiedenen Rot- und Weiß-Tönen, sobald die Tage kürzer werden.

Sukkulenten

Ähnlich wie Kakteen sind auch Dickblattgewächse sehr anspruchslos und in vielen Blattformen und Farben zu finden.

Dreimasterblumen

Die Tradeskantie ist im Topf oder in der Hängeampel eine schöne und robuste Pflanze, die es in einer Fülle von Farben gibt. Vom dunklen Lila bis zu weiß-silbrig-grün gestreiften Blättern, üppiges Rosa oder dunkles Grün sind nur einige der Möglichkeiten, die die Pflanze eröffnet. Im Sommer fühlen sich Tradeskantien im Balkon wohl, auch Heizungsluft macht ihnen nichts aus, wenn sie entsprechend gegossen werden.

Yucca-Palmen

Eigentlich sind sie Liliengewächse, die beliebten Yuccas. Auch sie nehmen wenig übel, mögen aber keinen allzu dunklen Standort, weil sie dann das Wachstum verweigern. Bei einem normal erhellten Raum genügt den Grünpflanzen jedoch sogar ein Nordfenster.

Orchideen

Ganz richtig – auch Orchideen sind keine komplizierten Geschöpfe, zumindest die heutigen Varianten. Gegenüber den früheren, anspruchsvollen Orchideen, die nur im Gewächshaus gediehen, sind ihre modernen Nachfahren robuste Allrounder, die mit prächtigen Blüten begeistern – sogar für Unerfahrene.

Elefantenfuß

Das Bäumchen mit den oft dekorativ gekräuselten Blättern übersteht sogar ernste Vernachlässigung, denn es ist ein Meister im Wasserspeichern. Wird der Elefantenfuß gegossen, legt er einen Notvorrat in den bauchigen Stamm an, der ihm den Namen gibt – und kann davon wochenlang zehren. Auch gegen Temperaturschwankungen ist die Wüstenpflanze sehr unempfindlich.

Bogenhanf

Die Fensterbank-Deko des Wirtschaftswunders kommt wieder in Mode, denn die geschwungenen, leicht gemusterten Blätter sind ein eleganter Blickfang, der nur wenig Aufmerksamkeit benötigt, um gut zu gedeihen.

Aloe Vera

Auch die Aloe ist ein Kandidat für das Studentenzimmer – die robuste Wüstenpflanze ist schnellwüchsig, braucht kaum Zuwendung und ein echtes Vielzweck-Talent. Denn die Blätter der Aloe sind kosmetisch wirksam und sogar essbar. Gestresste Studis können sich aus ihnen also eine erfrischende Gesichtsmaske oder einen Snack zaubern.

Zimmerpflanzen für Studenten: Einfach mal ausprobieren

Es gibt also zahlreiche Pflanzen, die robust sind und dabei attraktiv. Sie werten jedes Studentenzimmer auf und sorgen in manchen Fällen sogar mit ihrem Blütenzauber für farbliche Akzente. Vielfach ist es einfach so, dass sich Studenten nicht recht an die erste Pflanze herantrauen. Wer allerdings eine Zimmerpflanze oder auch nur einen Ableger geschenkt bekommt, stellt schnell fest, dass die Pflege einfacher ist als gedacht. Wenig später will man die kleinen grünen Freunde schon nicht mehr missen. Und da sie oft nur wenig kosten, bleibt immer noch genug Geld übrig für die anderen Ausgaben im Studium – sogar für einen Ghostwriter, der bei Seminar- und Abschlussarbeiten unterstützt.

War dieser Beitrag hilfreich?

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
page
aawp_table
project

Beliebte Beiträge

Jetzt abonnieren auf

Pin It on Pinterest