Startseite Pflege Zucchini im Topf anbauen

Zucchini im Topf anbauen

Zucchini können ausschließlich im Gartenbeet angebaut werden, oder? Völlig falsch, denn auch im Topf auf der Terrasse oder dem Balkon können Zucchinipflanzen prächtig gedeihen! Es kommt lediglich auf die richtige Sorte an – und natürlich auf die Pflege und ein paar weitere Kleinigkeiten. Lies in diesem Beitrag, wie du Zucchini im Topf richtig anbaust!

Zucchini im Topf – Geeignete Sorten 

Beim Zucchinipflanzen im Topf ist der Platz eingeschränkt. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, bei der Pflanzenwahl auf die Wuchsform zu achten. Buschig-kriechend wachsende Sorten sind für den Anbau im Garten perfekt, für Töpfe jedoch ungeeignet. Ideal für das Pflanzen im Topf geeignet sind klein bleibende sowie rankende Sorten. 

Im Kübel kannst du beispielsweise folgende Zucchinisorten anbauen:

Rankend

  • Black Forest – dunkelgrüne Früchte, robust, gutes Aroma, lange Erntezeit 
  • Satelite F1 – dunkelgrüne Früchte, sehr ertragreich 

Nicht rankend 

  • Floridor F1 – gelbe Früchte 
  • Patio Star F1 – dunkelgrüne Früchte, aromatisch, kompakter Wuchs 
  • Shooting – gelbe Früchte, ertragreich, guter Geschmack 
Zucchini lassen sich auch hervorragend auf dem Balkon anbauen!
Real_life_photo Zucchini lassen sich auch hervorragend auf dem Balkon anbauen!

Zucchini im Topf anpflanzen – Was muss ich beachten?

  • Jungpflanzen oder Samen
  • die richtige Erde 
  • welche Topfgröße
  • den optimalen Standort 

Samen oder Jungpflanzen? 

Zucchini Setzlinge selbst aus Saatgut vorziehen oder im Gartencenter kaufen.
Harry Wedzinga Zucchini Setzlinge selbst aus Saatgut vorziehen oder im Gartencenter kaufen.

Auch wenn Zucchini gesät werden können, ist der Blumentopf dafür die falsche Wahl. Für die direkte Aussaat der Zucchini benötigt es ein Freiland-Beet. Wer Topf-Zucchini dennoch mit Samen anbauen will, muss diese erst in Anzucht-Behältern aussehen und die Zucchini-Pflanzen vorziehen. Die daraus entstehenden Jungpflanzen kannst du dann in einen Topf umsetzen.

Einfacher ist es jedoch, die jungen Zucchini-Pflanzen beim Gärtner oder im Gartencenter zu kaufen und dann in einen Topf zu setzen. 

Wir erhalten eine Provision, wenn Sie einen Kauf tätigen, ohne dass Ihnen dadurch zusätzliche Kosten entstehen.
03/09/2024 06:53 pm GMT

Der optimale Zeitpunkt 

Die optimale Zeit für das Pflanzen der Zucchini im Topf ist nach den letzten Spätfrösten. Wichtig zu wissen ist zudem, dass es stets mindestens zwei Stück Zucchini-Pflanzen sein sollten. Dies sorgt, aufgrund gegenseitiger Befruchtung, für einen sehr guten Fruchtansatz und daraus folgend eine reiche Ernte. 

Die geeignete Erde 

Der Topf für die Zucchini-Pflanze sollte mindestens 20 Liter umfassen.
Madhourse Die Zucchini-Pflanze ist ein Starkzehrer.

Die junge Zucchini-Pflanze solltest du bis knapp an ihren Blattansatz in die Erde einpflanzen. Doch welche Erde ist am Besten für diese Pflanze geeignet? Schließlich handelt es sich bei der Zucchini-Pflanze um einen Starkzehrer. 

Das Erdreich für Zucchini-Pflanzen muss vor allem nährstoffreich sein, denn Zucchini gehören zu den Starkzehrern, welche einen besonders hohen Nährstoffbedarf haben. Die perfekte Wahl für den Anbau von diesem Gemüse ist somit Gemüseerde. Denn diese Erdsorte verfügt über besonders viele essenzielle Nährstoffe wie Stickstoff, Kalium und Phosphor, die wichtig für ein gesundes Wachstum und eine reiche Ernte sind. 

Wir erhalten eine Provision, wenn du einen Kauf tätigst, ohne dass dadurch zusätzliche Kosten für dich entstehen.
03/13/2024 06:36 am GMT

Die richtige Topfgröße 

Der optimale Pflanztopf für Zucchini verfügt über ein Volumen von mindestens 20 Litern. Da Zucchini keine Staunässe vertragen, ist es äußerst wichtig, dass der Topf über Abflusslöcher ab Boden hat. 

Wir erhalten eine Provision, wenn du einen Kauf tätigst, ohne dass dadurch zusätzliche Kosten für dich entstehen.
03/09/2024 05:57 pm GMT

Der optimale Standort 

Der ideale Platz für den Zucchini-Topf ist warm, windgeschützt und sonnig. Somit bieten sich vor allem Standorte an der Südseite an. 

Der ideale Platz für Zucchini im Topf ist warm, windgeschützt und sonnig.
Maximiliane Wagner Der ideale Platz für Zucchini im Topf ist warm, windgeschützt und sonnig.

Rankhilfe nicht vergessen 

Für rankende Zucchini-Sorten ist eine Rankhilfe sehr wichtig. Schließlich kann die Pflanze selbst nicht klettern und ist deshalb auf eine Kletterhilfe angewiesen. Die Triebe kannst du daran einfach mit einer breiten Schnur festbinden.

Sehr gut als Rankhilfen eignen sich beispielsweise Stäbe, Seile, Drahtgitter oder auch ein Spalier. 

Die richtige Pflege von Zucchini im Topf 

Damit die Zucchini gut gedeiht, bedarf es der richtigen Pflege. Dazu zählt neben dem Gießen auch das regelmäßige Düngen. 

Zucchini richtig gießen 

Bei Kübelpflanzen trocknet Erde schneller aus als im Beet. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, die Zucchini im Topf regelmäßig zu gießen. Die beste Zeit dafür ist am Morgen, denn dann hat sie bis zur Nachmittagshitze ausreichend Wasser aufgenommen. Was die Häufigkeit betrifft, so solltest du die Topf-Zucchini ein- bis zweimal wöchentlich wässern, im Sommer bei großer Hitze natürlich öfter. 

Am besten gießen Sie die Pflanze direkt über dem Boden!
Shaplov Evgeny Am besten gießt du die Zucchini-Pflanze direkt über dem Boden!

Gießen solltest du die Pflanze stets am Boden, niemals direkt auf die Pflanze. Andernfalls besteht ein erhöhtes Risiko für Pilzinfektionen. Zudem darf das Gießwasser nicht zu kalt sein und sollte die Temperatur 10° C nicht unterschreiten. 

Extra-Tipp: Damit die Feuchtigkeit länger im Topf vorhanden bleibt, kannst du auf der Erde eine Mulchschicht anlegen. Dies hat, neben dem längeren Feuchtigkeitserhalt, noch einen weiteren Vorteil: Sie versorgt die Bodenorganismen durch ihre wertvollen Nährstoffe optimal und trägt so zu einer verbesserten Gesundheit der Zucchinipflanze bei. Es muss jedoch keinesfalls gekaufter Mulch sein, denn auch Moos oder Rasenschnitt kannst du dafür verwenden. 

Amazons Tipp
Wir erhalten eine Provision, wenn du einen Kauf tätigst, ohne dass dadurch zusätzliche Kosten für dich entstehen.
03/13/2024 06:37 am GMT

Zucchini düngen 

Für das Düngen von Topf-Zucchini solltest du keinen Granulatdünger, sondern ausschließlich organischer Flüssigdünger verwenden. Denn durch das Einarbeiten von Granulatdünger in die Erde könnte es zu Verletzungen der Wurzeln kommen. Organischer Flüssigdünger hingegen wird einfach in das Gießwasser gegeben und die wichtigen Nährstoffe erreichen so die Wurzeln direkt. Gedüngt sollten Topf-Zucchini im wöchentlichen Turnus. 

COMPO BIO Obst- und Gemüsedünger, Dünger für alle Obst- und Gemüsesorten, Natürlicher Spezial-Flüssigdünger, 1 Liter
9,49 € (9,49 € / l)
  • Für gesundes, aromatisches Obst und Gemüse: Bio-Dünger für alle Arten von Obst und Gemüse im Freiland, Hochbeet, Gewächshaus oder Kübel
  • 100 % natürliche Inhaltsstoffe: optimale Versorgung mit allen wichtigen Pflanzennährstoffen, natürliche Wirkformel, Gemüsedünger mit extra Kalium für mehr Widerstandsfähigkeit
  • Einfache Anwendung dank praktischer Dosierhilfe: Bio-Flüssigdünger ins Gießwasser geben und wie gewohnt wässern
Wir erhalten eine Provision, wenn Sie einen Kauf tätigen, ohne dass Ihnen dadurch zusätzliche Kosten entstehen.
03/11/2024 03:48 pm GMT

Allerdings solltest du die Versorgung der Pflanze mit Nährstoffen, also das Düngen, stets auf das aktuelle Entwicklungsstadium der Zucchini anpassen. In der ersten Zeit nach dem Einpflanzen benötigt die Zucchini-Pflanze hauptsächlich Stickstoff für ein rasches und gesundes Wachstum. Während der Blühphase und auch während der Fruchtbildung besteht stattdessen ein erhöhter Bedarf an Kalium. 

Extra-Tipp: Ein bewährtes Hausmittel in Sachen Dünger für Zucchini ist die Brennnesseljauche. Diese wird unverdünnt verwendet und hat neben Wachstumsförderung noch einen weiteren Vorteil: Brennnesseljauche vertreibt Blattläuse und andere Schädlinge

Brennnesseljauche herstellen

Brennnesseljauche ist ganz leicht selbst herzustellen!
Miglena Boneva Brennnesseljauche ist ganz leicht selbst herzustellen!

Brennnesseljauche kannst du ganz einfach selbst herstellen. Dafür benötigt es lediglich 250 – 500 g getrocknete (oder 5 kg frische) Brennnessel und 25 Liter Wasser. Platziere das Wasser mit den Brennnesseln in einem Steingut- oder Plastikgefäß in der Sonne. Die Wärme der Sonne beschleunigt den Gärungsprozess. Wichtig ist, kein Metall-Gefäß zu wählen, denn Metall ist hierfür nicht geeignet.

Die Gärung ist nach 10 bis 14 Tagen abgeschlossen. Umrühren musst du die Mischung während dieser Zeit nicht. Gegen den auftretenden unangenehmen Geruch hilft Gesteinsmehl. Ein weiterer Vorteil neben der Geruchstilgung ist die Aufwertung der Brennnesseljauche durch die Inhaltsstoffe des Gesteinsmehls. 

Die fertige Brennnesseljauche ist lagerfähig und kann somit auch in größeren Mengen angesetzt werden. Hier gilt, je dunkler und kühler die Lagerung, desto länger hält die Brennnesseljauche. 

Schneller und geruchsarmer als Brennnesseljauche ist Brennnesselbrühe. Die Zutaten sind gleich, lediglich die Zeit des Ziehens unterscheidet sich. So musst du die Brennnesselbrühe nur 12 bis 24 Stunden ziehen lassen. Der große Nachteil ist jedoch, dass sich Brennnesselbrühe gut lagern lässt und somit noch am selben Tag aufgebraucht werden muss.

Zucchini im Topf und Regen 

Damit sie gesund und üppig wachsen, benötigen Zucchini einen sonnigen, warmen und gut geschützten Standort. Denn sowohl niedrige Temperaturen als auch Nässe lassen die Pflanzen anfällig für Krankheiten werden. Deshalb müssen Zucchini im Topf auch vor Regen geschützt stehen. 

Krankheiten und Schädlinge 

Tomasz Klejdysz Wie jede Pflanze kann auch Topf-Zucchini von Schädlingen und Krankheiten befallen werden.

Blütenendfäule 

Bei der Blütenend- oder auch Fruchtendfäule handelt es sich um eine durch Kalziummangel ausgelöste Erkrankung bei der Zucchini. Dabei beginnen die jungen Zucchini von den Enden an faulig zu werden. Als Erstes zeigen sich dunkelbraune, eingesunkene Stellen, welche sich schnell vergrößern. Vor allem bei leicht sauren Böden kann es zu einem Kalziummangel kommen. Das Einbringen von Kalk in die Erde kann die Blütenendfäule verhindern. Befindet sich die Zucchini-Pflanze bereits im Anfangsstadium der Erkrankung kann ein spezieller Kalziumdünger Abhilfe schaffen. 

Wir erhalten eine Provision, wenn Sie einen Kauf tätigen, ohne dass Ihnen dadurch zusätzliche Kosten entstehen.
03/09/2024 07:27 pm GMT

Zucchini-Gelbmosaikvirus 

Infiziertes Pflanz- und Gartenwerkzeug kann diese Pflanzen-Viruserkrankung auslösen. Doch auch Blattläuse übertragen die Krankheit. Dabei nehmen die Zucchiniblätter ein gelb-grünes, mosaikartiges Muster an und weist zunehmend Krüppelwuchs an ihren Trieben auf. Geheilt werden kann der Zucchini-Gelbmosaikvirus nicht, deshalb müssen erkrankte Pflanzen entsorgt werden.

Dem Gelbmosaikvirus kannst du jedoch vorbeugen, indem du Blattläuse schlichtweg konsequent bekämpfst und Werkzeuge regelmäßig reinigst. 

Blattläuse 

Vor allem im Frühsommer vermehren sich Blattläuse rasch und können große Kolonien an den Pflanzen bilden. Zur Bekämpfung von Blattläusen bieten sich sowohl Nützlinge als auch Spritzmittel an. 

Wir erhalten eine Provision, wenn Sie einen Kauf tätigen, ohne dass Ihnen dadurch zusätzliche Kosten entstehen.
03/11/2024 04:16 am GMT

Mehltau 

Zeigt sich an der Blattoberseite der Zucchini im Topf ein weißer Belag, handelt es sich um Mehltau. Dieser breitet sich im Verlauf auch auf der Unterseite der Blätter aus. Bereits bei den ersten Anzeichen auf Mehltau solltest du befallene Blätter entfernen. 

Die noch wachsenden Früchte einer mit Mehltau befallenen Pflanze können bedenkenlos gegessen werden, denn echter Mehltau produziert keinerlei giftige Stoffe. Allerdings solltest du die geernteten Zucchini gründlich reinigen, da die darauf befindlichen Pilzsporen durchaus Allergien auslösen könnten. 

Von Mehltau befallenen Pflanzen solltest du am Saisonende entsorgen. Auf dem Kompost sollten die Pflanzen nicht entsorgt werden, da sich die Mehltau-Erreger dort weiter verbreiten könnten. Aus diesem Grund entsorgst du befallene Pflanzen am besten im Hausmüll.

Grauschimmel 

Vor allem bei warmer, sehr feuchter Witterung kann es zu Grauschimmel kommen. Dieser zeigt sich vorwiegend an den Zucchini-Früchten. Damit es nicht zu Grauschimmel-Befall kommt, sollten Zucchini, auch im Topf, nicht zu eng zusammenstehen, damit eine rasche Trocknung nach Regenfall gewährleistet ist. Auch korrektes Gießen, also nur direkt auf der Erde und nicht auf die Blätter, ist wichtig, um Grauschimmelbildung zu vermeiden. 

Fazit – Zucchini im Topf anbauen

Das Anbauen von Zucchini im Topf erweist sich als eine flexible und platzsparende Methode, um auch auf kleinem Raum frisches Gemüse zu ernten. Wichtig ist die Auswahl der richtigen Zucchinisorte sowie die Beachtung spezifischer Anforderungen hinsichtlich Erde, Topfgröße und Standort. Mit der richtigen Pflege, einschließlich regelmäßigem Gießen und Düngen, kannst du eine reiche Ernte erzielen, selbst auf deinem Balkon oder deiner Terrasse. So steht deiner Zucchini im Topf nichts mehr im Weg!

FAQ 

Kann Zucchini im Topf angebaut werden? 

Ja, Zucchinipflanzen können im Topf angebaut werden und dies sogar sehr erfolgreich. 

Wie groß muss der Topf für den Zucchini-Anbau mindestens sein? 

Die Größe des Topfes sollte 20 Liter nicht unterschreiten. 

Wann ist der optimale Zeitpunkt, um Zucchini im Topf zu pflanzen? 

Im Frühling nach dem letzten Frost ist die ideale Pflanzzeit. 

Wie viel Sonnenlicht benötigen Zucchini? 

Für gutes Gedeihen benötigen Zucchinipflanzen mindestens sechs Stunden Sonnenlicht täglich. 

Wie pflegt man Zucchini richtig? 

Regelmäßiges Gießen ist für diese Pflanzen äußerst wichtig. Dabei musst du jedoch darauf achten, ausschließlich die Erde zu gießen und nicht die Blätter zu bewässern. Wichtig ist zudem ein Topf mit guter Drainage, um Staunässe zu verhindern. 
Für ein gesundes und üppiges Wachstum und reichen Ertrag ist auch regelmäßiges Düngen wichtig. 
Rankende Zucchini-Sorten benötigen zusätzliche Unterstützung in Form einer Rankhilfe. 

Können mehrere Zucchini-Pflanzen in einem Topf angebaut werden? 

Ja, das ist möglich, sofern der Topf groß genug ausgewählt wird. 

Wie werden Topf-Zucchini geerntet? 

Der optimale Zeitpunkt für die Ernte ist dann, wenn die Zucchini-Früchte noch klein und zart sind. Die Früchte werden vorsichtig mit der Gartenschere abgetrennt. 

War dieser Beitrag hilfreich?

<h3>Haus & Garten Profi Redaktion</h3>

Haus & Garten Profi Redaktion

Wir sind ein breit gefächertes Team aus Hobbygärtnern und Fachleuten, die sich die Leidenschaft zu Garten und Haushalt teilen. Mit dem Ziel, euch hilfreiche Ratgeber, ehrliche Produktreviews und die besten Tipps zur Verfügung zu stellen. Viel Spaß beim Lesen!

Pin It on Pinterest