Startseite Garten Gartengestaltung Ihren Garten ändern? Hierauf sollten Sie achten!

Ihren Garten ändern? Hierauf sollten Sie achten!

Der Frühling ist die perfekte Zeit etwas an Ihrem Garten zu ändern, da Sie im Sommer und im Herbst am meisten davon haben werden. Die Himmelsrichtung und Lage des Gartens haben großen Einfluss auf wie viel Sonne Sie bekommen und welche Pflanzen Sie am besten in Ihrem Garten pflanzen können. Viele Leute wollen einen nach Süden ausgerichteten Garten haben, aber was bedeutet das genau? Wir teilen Tipps und Tricks mit Ihnen, damit Sie Ihren Garten so gut wie möglich einrichten und optimal genießen können!

Der Standort Ihres Gartens

Die Lage des Gartens ist oft schon beim Kauf eines Hauses klar. Wenn Sie sich nicht sicher sind, können Sie immer einen Kompass benutzen, aber es gibt auch eine Reihe von kleinen Tricks, die Ihnen die Antwort geben können. Für die Planung Ihres Gartens ist es wichtig zu wissen, wo und wann die Sonne im Garten scheint. Sollten Sie zum Beispiel Schattenpflanzen verwenden oder können Sie Sonnenanbeter anpflanzen? Und werden Sie eine Terrasse für eine Tasse Kaffee in der Morgensonne verwenden oder einen Drink in der Abendsonne auf Ihrer Terrasse mit Terrassendielen?

Wenn die Sonne morgens in den Garten scheint, bedeutet dies, dass der Garten nach Osten ausgerichtet ist. Wenn der Garten am Nachmittag von der Sonne beschienen wird, spricht man von einem nach Süden ausgerichteten Garten. Sollte abends die Sonne in Ihren Garten scheinen, ist er nach Westen ausgerichtet. Sollten Sie kaum oder gar keine Sonne in Ihrem Garten haben, haben Sie einen Garten nach Norden. Jede Ausrichtung ist für etwas Bestimmtes von Vorteil, entscheiden Sie für sich selbst, was am besten zu Ihnen passt!

Wind in Ihrem Garten

Wenn es im Garten sehr windig ist, kann die Entspannung im Freien sehr viel unangenehmer sein. Außerdem kann starker Wind Ihre Gartendekoration und Möbel beschädigen. Das sind also keine idealen Bedingungen. Wenn es im Garten sehr windig ist, ist ein Zaun die naheliegendste Option, dies zu lindern oder vorzubeugen. Auf diese Weise brechen Sie den Wind. Noch besser ist es, wenn der Zaun zum Beispiel mit Efeu bewachsen ist, um ihn zu verstärken. Zäune bieten zusätzlich zum Wind- auch einen Sichtschutz, der Ihnen mehr Privatsphäre in Ihrem Garten bieten wird.

Auch sind Windschutzstreifen eine Option den Wind aufzufangen in Ihrem Garten. Windschutzstreifen sind eine Reihe von Bäumen im rechten Winkel zur Windrichtung, oft sind sie in der Umgebung von Bauernhöfen zu finden. Bauernhöfe befinden sich oft auf offenem Land und fangen daher viel Wind ein. Mit einem Windschutz schaffen Sie eine Art Wand zum Schutz vor dem Wind. Die Bäume fangen einen großen Teil des Windes ab, bevor er den Garten erreicht. Pflanzen Sie eine Reihe möglichst dicht beieinander und senkrecht zur Windrichtung. Eichen, Weißdorn und Haselnuss sind Baumsorten, die oft zu diesem Zweck verwendet werden.

Wenn Sie unter viel Wind im Garten leiden, kann es eine Lösung sein, einen Teil des Gartens umzugraben, um ihn niedriger zu legen. Auf diese Weise liegt der Garten niedriger als zum Beispiel der Zaun und das Haus, und Sie fangen weniger Wind ein, wenn Sie im Garten sitzen. Auf diese Weise können Sie zumindest einen windgeschützten Sitzbereich genießen.

Bepflanzung

Wie bereits erwähnt, kommen nicht alle Pflanzen für jeden Garten infrage. Je nach Intensität der Sonneneinstrahlung und Anzahl der Schattenstunden muss die Auswahl angepasst werden. Haben Sie genug Platz, können Sie beispielsweise ein Gemüse- oder Kräuterbeet in Betracht ziehen. Oftmals sieht man heutzutage auch die sogenannte Kräuterspirale oder ein hochgelegtes Kräuterbeet. Auch hier spielt die Sonne eine Rolle: die meisten Kräuter brauchen sehr viel davon, weswegen Halbschatten oder Schatten bereits viele Kräuter von einer erfolgreichen Anpflanzung ausschließt. Informieren Sie sich also vor dem Anlegen des Beets, was Sie anpflanzen möchten. Neben einem Beet sind Bäume, Büsche und Blumen möglich. Haben Sie eine (Stein-)Mauer in oder um Ihren Garten herum? Dann können Sie auch über speziellere Pflanzenarten nachdenken. Auch Gestein kann Ihrem Garten Ausstrahlung verleihen, vor allem weil Sukkulenten sich in Kombination mit diesen oft sehr wohlfühlen. Totholzstapel sind zwar keine konkreten Pflanzen mehr, geben Ihrem Garten aber auch ein gewisses Etwas und locken vor allem kleine Tiere an, die nicht nur dem natürlichen Kreislauf, sondern auch Ihnen als Beobachter Freude bereiten können.

Tier- und Insektenfreundlich

Insektenhotel im Garten
Sie können ein Insektenhotel selber bauen oder kaufen.

Im ersten Moment denken wir nur an uns selbst – wie bringt mein Garten mir Freude? Aber manchmal ist es auch eine gute Sache, an andere zu denken. Beispielsweise an Lebewesen, die Ihren Garten bewohnen werden. Das können Säugetiere wie Igel oder Insekten wie Bienen sein. Alle diese kleinen Bewohner tragen zu einem gesunden Ökosystem ihres Gartens bei und vor allem die Insekten sind für die Bestäubung Ihrer Pflanzen höchst notwendig. Mit einem insektenfreundlichen Garten locken Sie die kleinen Tierchen besser an und sichern sich so einen gesunden Garten. Eine schnelle und einfache Lösung ist ein Insektenhaus, das man entweder selbst bauen oder im Baumarkt kaufen kann. In den Ritzen und Löchern können Insekten sich einnisten und bleiben somit Ihrem Garten lange Zeit erhalten.

Pool, Wiese oder Terrassendielen?

Je nachdem wie groß Ihr Garten ist, können Sie ihn natürlich auch zweckmäßig umgestalten. Haben Sie überhaupt nicht viel Platz? Dann helfen vielleicht ein gemütlicher Hängesessel oder ein kleiner Swimmingpool, um neue Möglichkeiten zu schaffen. Auch eine Palme kann eine tropische Atmosphäre kreieren, ganz ohne Aufwand. Möchten Sie allerdings ein größeres Projekt angehen, stehen beispielsweise ein Pool oder ein Schwimmteich auf der Liste des möglichen. Und wenn man sich später doch mal gegen das Schwimmen entscheidet, kann man zumindest den Schwimmteich immer noch mit Fischen oder Teichpflanzen ausstatten, um seinen Garten wortwörtlich lebendiger zu gestalten. Für die meisten Leute kommen jedoch simplere Dinge infrage, wie beispielsweise eine schön gepflegte Wiese oder eine neu verlegte Terrasse mit Terrassendielen. Hier gilt zu beachten, ob der Untergrund vorher begradigt werden muss oder nicht. Anschließend kann auf Basis persönlicher Wünsche ein Rollrasen oder schöne Terrassendielen verlegt werden. Die Wiese wird Ihnen definitiv mehr Arbeit machen, da die richtige Pflege und Unkraut-Prävention essenziell für den Erhalt Ihrer Wiese sein werden. Aber auch die Terrasse braucht Pflege: Je nach Material muss zum Beispiel regelmäßig ein Hochdruckreiniger eingesetzt werden oder die Fugen von Unkraut befreit werden. Die Entscheidung zwischen den beiden Optionen ist auch eine Frage des Geldes.

Grill oder Feuerstelle?

Grill im Garten
Grillabende gehören natürlich auch zum Garten.

Natürlich darf bei lauen Nächten auch ein leckerer Grillabend nicht fehlen. Wer denkt nicht gerne an Stockbrot, Marshmallows und ausgiebige Gespräche im Garten? Doch gibt es hierfür zwei verschiedene Möglichkeiten: ein Grill oder eine Feuerstelle. Der Grill bietet die Möglichkeit, dass er je nach Größe relativ einfach in der Garage oder im Haus gelagert werden kann. Außerdem ist die Reinigung recht einfach und er ist portabel. Allerdings haben standardmäßige Grills meistens einen Rost als Abdeckung und bieten daher eher nicht die Chance, gesellig drum herumzusitzen. Die Feuerstelle kann alles, was der Grill nicht kann und andersherum. Jedoch gilt hier zu entscheiden – möchte ich eine in den Boden eingelassene Feuerstelle oder eine bewegliche? Eine Feuerstelle wird schwieriger sein zu reinigen, bietet dafür aber den Raum für eine gesellige Sitzrunde. Bei einer eingelassenen Feuerstelle kann sogar bereits beim Bau eine Art Sitzbank außen herum gebaut werden. Egal, wie Sie sich entscheiden, Sie werden es definitiv nicht mehr missen wollen.

Gartenmöbel und -einrichtung

Wollen Sie lieber nicht Ihren ganzen Garten umgestalten? Aber Sie haben trotzdem Lust auf etwas Neues? Verändern Sie dann nur Ihre Gartenmöbel und bewirken Sie somit auch ein bezauberndes Resultat. Wenn die natürliche Basis Ihres Gartens schon solide ist, ist es an der Zeit, Ihre Möbel und Accessoires unter die Lupe zu nehmen. Sind Ihre Gartenmöbel noch in gutem Zustand oder brauchen sie einen neuen Anstrich oder Öl? Ist ein Gartentisch für lange, laue Sommerabende mit Essen Ihr Ideal, oder geht es im Garten vor allem um Entspannung? Wählen Sie abhängig von Ihren Bedürfnissen die perfekten Gartenmöbel und entscheiden Sie sich, welche Materialien für den Außenbereich geeignet sind. Mittlerweile findet man im Garten sogar immer mehr Textilien – Outdoor Teppiche, Kissen und Lounge-Bezüge. Mit immer mehr Farben und Formen können Sie in Ihrem Garten vom tropischen Genuss bis hin zum marokkanischen Flair in alle Richtungen gehen!

Beleuchtung des Gartens

Die Beleuchtung im Garten spielt auch eine wichtige Rolle für die Atmosphäre.

Wenn dann alles steht, geht es in die Detailarbeit über. Und was sorgt für eine gemütlichere Atmosphäre, als warme Lichterketten und beleuchtete Gartenmöbel? Früher undenkbar, denn wie würden die Lichter Wind und Wetter überleben, so ist es heute Standard, seinen Garten am Abend in neuem Licht erstrahlen zu lassen. Manche bevorzugen eine zurückhaltende Beleuchtung mit dezenten Tischlampen oder kleinen Kerzenhaltern, andere sind offen für lange Lichterketten, Stehlampen oder Leuchtfiguren. Für einen lustigen Cocktail-Abend mit Freunden oder ein entspanntes Candle-Light-Dinner zu zweit – mit etwas Licht wird es einfach schöner. Und vielleicht beeindrucken Sie ja sogar Ihre Nachbarn, wenn man Ihren Garten schon von weitem hell strahlen sieht.

Werbung: Es handelt sich um einen Affiliate-Link. Für jeden Kauf, erhalten wir eine Provision.

Genießen Sie Ihren erneuerten Garten und viel Spaß beim Umgestalten!

War dieser Beitrag hilfreich?

<h3>Haus & Garten Profi Redaktion</h3>

Haus & Garten Profi Redaktion

Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
page
aawp_table
project

Beliebte Beiträge

Jetzt abonnieren auf

Pin It on Pinterest