Startseite Haushalt Haushaltstipps Wintergarten heizen: Energiespartipps auf einen Blick

Wintergarten heizen: Energiespartipps auf einen Blick

Der Wintergarten ist ein besonderer Ort im eigenen Zuhause – Er bietet eine einzigartige Möglichkeit, um den Wohnraum zu erweitern und Pflanzen zu kultivieren. Doch wer nicht aufpasst, verbraucht dabei sehr viel Strom und Energie. Unter Berücksichtigung von einfachen Haushaltstipps und Energiesparmaßnahmen können Sie Ihren Wintergarten heizen, den Energieverbrauch aber gleichzeitig reduzieren und Ihre Stromrechnung senken. 

Den Wintergarten heizen: die Energiespartipps im Überblick

  • Pflanzen, die Wärme abfangen, im Wintergarten kultivieren
  • Pflanzen, die Wärme abgeben, im Wintergarten kultivieren
  • Auf eine richtige Dämmung des Wintergartens achten
  • Den Wintergarten richtig lüften
  • Energiesparlampen verwenden

Energiesparen mithilfe von Pflanzen

Heller Joachim

Um den Energieverbrauch im Wintergarten zu senken, können Pflanzen eingesetzt werden, die die Temperatur regulieren. Denn mit Pflanzen lassen sich die Temperaturen sowohl senken als auch erhöhen. Im Sommer dienen Pflanzen als natürliche Schattenwerfer. So ist es nicht notwendig, den Wintergarten zusätzlich über eine Klimaanlage zu kühlen. 

Pflanzen können aber auch dazu beitragen, den Energieverbrauch durch das Abfangen von Abwärme zu reduzieren. Zusätzlich erzeugen Pflanzen selbst Wärme, die an die Umgebung abgegeben wird. Denn während des Atmens geben Pflanzen rund 60 Prozent der Energie an die Umwelt ab. Bekannt ist dies unter dem Ausdruck der Thermogenese. Pflanzen wie der Lotus, Schneeglöckchen oder Philodendron geben so Wärme an ihre Umwelt ab. 

Pflanzenwahl an Heizbedarf anpassen

Phil Darby

Die Wahl der Pflanzen im Wintergarten hat direkte Auswirkungen auf die Heizkosten. In einem Kaltwintergarten ist es ganzjährig nicht notwendig, die Heizung aufzudrehen. Warme Wintergärten, die als erweiterte Wohnflächen genutzt werden, sind hingegen in den kalten Monaten zu heizen. Temperaturen zwischen 15 und 19 Grad reichen je nach Verwendungszweck meistens aus. Wer jedoch exotische Pflanzen im Wintergarten kultiviert, muss mit höheren Heizkosten rechnen, da im gesamten Jahr Mindesttemperaturen zwischen 18 und 25 Grad zu gewährleisten sind. Eine regelmäßige Reinigung und Wartung des Heizsystems gewährleistet eine möglichst effiziente Nutzungsweise.

Übrigens: Regionale, robuste oder winterharte Pflanzen sind eine ideale Wahl für den Wintergarten, da sie keine erhöhten Temperaturen benötigen. Zu den beliebtesten Pflanzen für den Wintergarten zählen Efeututen, Orchideen und Bromelien. Diese Pflanzen sind in der Regel gut geeignet für den Wintergarten, da sie warmes und helles Licht mögen und ebenso gut mit höheren Temperaturen im Wintergarten zurechtkommen.

Wintergarten richtig dämmen 

TreasureGalore

In einem Wintergarten spielt die richtige Wärmedämmung eine entscheidende Rolle. Nur mit dieser kann der Wintergarten bei entsprechender Nutzung auch im Winter zum Wohnraum werden. Die Dämmung sollte daher nicht nur an den Außenwänden, sondern auch an den Fenstern und Türen erfolgen. 

Das wichtigste Element beim Energiesparen im Wintergarten ist die Verwendung eines Wärmeschutzglases. Es sorgt dafür, dass die Wärme im Wintergarten erhalten bleibt und Kälte nicht eintreten kann. Darüber hinaus können Wärmedämmmaterialien verwendet werden, um den Wärmeverlust durch die Fenster zu reduzieren. Am häufigsten finden Materialien wie Mineralwolle, Glaswolle, Polystyrol und Hartschaum Einsatz. 

Bei der Wahl des Materials sollte vor allem auf die Wärmedämmung und den Schallschutz geachtet werden. Außerdem sollte das Material leicht zu verarbeiten sein. Wintergartenbesitzer sollten daher bei der Auswahl des Materials auf die entsprechenden Produktinformationen sowie die Qualität achten.

Zusätzliche Möglichkeiten, den Energieverbrauch im Wintergarten effizienter zu gestalten, sind die Verwendung von Thermovorhängen, Sonnenschutzfolien und Rollläden. Sie dämmen die Fenster zusätzlich und reduzieren so den Energieverlust.

Wintergarten lüften

David Hughes

Das Lüften sollte im Wintergarten mehrmals täglich erfolgen. Je nach Saison und Jahreszeit können die Lüftungszeiten variieren. Während im Sommer viermal täglich rund 25 Minuten gelüftet werden kann, reichen im Winter 5 Minuten aus. Beim Lüften ist es wichtig, einen Durchzug im Wintergarten zu erzeugen. Zeitgleich sollten Heizsysteme ausgeschaltet sein. Je höher die Luftzirkulation, desto schneller findet der Luftaustausch statt. So lassen sich Fenster früher wieder schließen und mehr Wärme bleibt im Raum erhalten. 

Alternativ zur manuellen Lüftung können auch Lüftungssysteme installiert werden. Diese können dazu beitragen, die Energieeffizienz des Wintergartens zu verbessern. Ein Lüftungssystem für den Wintergarten besteht normalerweise aus einer Kombination von Lüftungsventilatoren, Heizungen, Kühlungen und Luftreinigungssystemen. Ist eine Möglichkeit der Wärmerückgewinnung integriert, geht die Wärme während des Lüftens nicht mehr verloren.

Energiesparende Lampen verwenden 

Ollyy

Eine weitere Möglichkeit, den Energieverbrauch im Wintergarten zu senken, ist die Verwendung von Energiesparlampen. Diese verbrauchen weniger Strom als herkömmliche Glühlampen. Das wirkt sich reduzierend auf die Energiekosten aus. Energiesparlampen können auch dazu beitragen, die Abwärme im Wintergarten zu reduzieren, da sie weniger Wärme als herkömmliche Glühlampen abgeben. 

Manche Pflanzen benötigen zusätzliches Licht zum Gedeihen. Insbesondere Pflanzen in der Anzucht können zu Stromfressern werden, wenn sie eine erhöhte Lichteinstrahlung benötigen. Haushaltstipps empfehlen hier, den Wintergarten möglichst hell zu gestalten und die Pflanzen unmittelbar am Fenster zu platzieren. So kann natürliches Licht genutzt werden und das künstliche Licht die meiste Zeit ausbleiben.

Fazit: Den Wintergarten energieeffizient heizen 

Energiesparen ist wichtig. Die Ressourcen der Erde sind begrenzt. Wer seinen Wintergarten energiesparend betreibt und aufbaut, tut etwas Gutes für die Umwelt und spart gleichzeitig Geld. Mithilfe der hier genannten Energiespartipps lässt sich genau das erzielen!

FAQ

Wie kann ich Energie beim Heizen des Wintergartens sparen?

Es gibt mehrere Tipps und Tricks, die zu einer Energieersparnis führen. Dazu gehören: Pflanzen, die Wärme abfangen oder abgeben, im Wintergarten zu kultivieren, auf eine richtige Dämmung des Wintergartens zu achten, den Wintergarten richtig zu lüften und Energiesparlampen zu verwenden.

War dieser Beitrag hilfreich?

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
page
aawp_table
project

Beliebte Beiträge

Jetzt abonnieren auf

Pin It on Pinterest