Startseite Pflege Kaffeesatz gegen Moos im Rasen: Eine Anleitung in 5 Schritten

Kaffeesatz gegen Moos im Rasen: Eine Anleitung in 5 Schritten

Kann Kaffeesatz wirklich gegen Moos im Rasen helfen? Die einfache Antwort: Ja, wenn man weiß, wie es richtig geht. Feuchte Wetterbedingungen und undurchlässige Bodenstrukturen sind beste Voraussetzungen für Moos. Ist es einmal im Rasen, verbreitet es sich schnell. Kaffeesatz gilt als effektives Bekämpfungsmittel, seine Nutzung ist aber auch mit viel Aufwand verbunden. Falls Sie sich dennoch für die Verwendung von Kaffeesatz entscheiden, zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie einen Moosbefall mithilfe von Kaffeesatz eindämmen können. 

Moos mit Kaffeesatz bekämpfen

  1. Sammeln einer ausreichenden Kaffeesatzmenge
  2. Trocknen des Kaffeesatzes
  3. Verteilen des Kaffeesatzes auf der gewünschten Fläche
  4. Gleichmäßige Bewässerung der entsprechenden Rasenfläche
  5. Dreimal jährliche Wiederholung des Vorgangs

Schritt 1: Kaffeesatz aufheben

Nor Gal

Um Kaffeesatz gegen Moos verwenden zu können, benötigt es zunächst einen solchen. Da Sie eine große Menge Kaffeesatz benötigen, bietet es sich an, in größerer Runde Kaffee zu trinken und anschließend den Kaffeesatz aufzuheben. Alternativ können Sie den Kaffeesatz über mehrere Tage sammeln und anschließend verwenden. Sollten Sie über einen längeren Zeitraum Kaffeesatz sammeln, ist dieser immer sofort zu trocknen. Andernfalls könnte sich Schimmel bilden. 

Warum eigentlich Kaffeesatz? Die enthaltenen Nährstoffe im Kaffee sind ein geeignetes Düngemittel für Rasenflächen. Sind ausreichend Nährstoffe im Rasen enthalten, zieht sich Unkraut und Moos zurück. Düngen ist daher ein maßgeblicher Bestandteil der Rasenpflege. Nur so bleibt der Rasen gesund, grün und frei von Unkraut. 

Schritt 2: Kaffeesatz trocknen 

Weerayuth

Das Trocknen von Kaffeesatz ist sehr einfach: Sie benötigen eine flache Oberfläche, etwa ein großes Tablett, ein Backblech oder eine andere ähnliche Unterlage. Im Anschluss breiten Sie auf dieser den Kaffeesatz aus. Achten Sie darauf, dass der Kaffeesatz nur eine dünne Schicht bildet und gleichmäßig verteilt ist. Sollte sich der Kaffeesatz häufen, verwenden Sie eine weitere Unterlage. Im Anschluss können Sie den Kaffeesatz trocknen. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten: 

  • Das Trocknen an der frischen Luft
  • Schnelles Trocknen im Backofen

Sollten Sie Kaffeesatz an der frischen Luft trocknen wollen, wählen Sie einen windgeschützten Bereich dafür. Andernfalls könnte sich der Kaffeesatz schnell verabschieden und davonfliegen. Für eine schnellere Bekämpfung von Moos bietet sich das Trocknen im Backofen an. Legen Sie hierfür den Kaffeesatz auf einem Backblech aus. Anschließend kommt der Kaffeesatz bei 50 Grad maximal 30 Minuten in den Ofen. Aber Achtung: Jeder Ofen hat seine Eigenheiten. Überprüfen Sie daher immer wieder, ob der Kaffeesatz getrocknet ist. Bei Unachtsamkeit kann es schnell passieren, dass dieser verbrennt. 

Schritt 3: Kaffeesatz auf dem Rasen verteilen

Dünger ausbringen
Janet Worg

Hat alles funktioniert, können Sie den Kaffeesatz auf dem Rasen verteilen. Beim Kaffeesatz handelt es sich um eine Form der Düngerabgabe für den Rasen. Daher sind zunächst passende Wetterbedingungen zu wählen. Dünger sollte stets an bedeckten Tagen ausgebracht werden. Die frühen Morgenstunden bieten sich hierfür an. Der Boden ist noch kühl und kann die Nährstoffe gut aufnehmen. Doch auch das Mischverhältnis muss stimmen. Andernfalls könnte eine Überdüngung erfolgen oder der gewünschte Effekt würde nicht eintreten. Eine Überdüngung lässt sich an verbrannten Rasenstellen erkennen. Machen Sie es also von Beginn an richtig: Pro Quadratmeter müssen 50 Gramm Kaffeesatz gleichmäßig auf der Rasenfläche verteilt werden. Ist Ihre von Moos befallene Rasenfläche sehr groß, müssen Sie dementsprechend eine ausreichend große Menge Kaffeesatz einkalkulieren. Machen Sie sich also im Vorhinein Gedanken darüber, ob Sie überhaupt in der Lage sind, so viel Kaffeesatz zu sammeln. Andernfalls sollten Sie vielleicht doch über eine umweltschonende, aber nicht natürliche Lösung Ihres Problems nachdenken.

Schritt 4: Rasen bewässern 

Szasz-Fabian Jozsef

Damit der Kaffeesatz auch seine Wirkung entfalten kann, muss dieser ins Erdreich eindringen. Hierfür ist eine Bewässerung des Rasens im Anschluss der Düngerabgabe wichtig. Dabei ist zu beachten, dass der Wasserstrahl nicht zu stark sein darf. Denn das könnte dazu führen, dass die Düngerabgaben nicht gleichmäßig verteilt werden. Nutzen Sie also lieber eine Gießkanne mit Aufsatz oder einen Rasensprenger, um eine gute Versorgung sicherzustellen.

Nun heißt es abwarten. Das Moos wird auch am Folgetag noch vorhanden sein. Der Kaffeesatz entfaltet seine Wirkung erst mit der Zeit, da der Zersetzungsvorgang etwas dauert. Das bedeutet gleichzeitig aber auch, dass der Boden über einen langen Zeitraum von den Düngerabgaben profitiert. 

Schritt 5: Die Schritte 1-4 dreimal im Jahr wiederholen 

Byjeng

Um den Rasen langfristig von Moos zu befreien, sollten Sie Kaffeesatz nicht nur einmal im Jahr ausbringen. Dreimal im Jahr ist Kaffeesatz als eine gute Düngergabe für den Rasen einzusetzen. Im Frühjahr, Sommer und Herbst ergeben sich geeignete Zeiträume hierfür. Zwischen den Abgaben gibt der Kaffeesatz immer wieder Nährstoffe an die Rasenflächen ab. So garantiert der Kaffeesatz als Düngemittel eine ganzjährige Nährstoffversorgung des Rasens und das ganz ohne zusätzliche Kosten. Je mehr Kaffee Sie trinken, desto mehr Düngemittel haben Sie auch zur Verfügung. Also lassen Sie es sich schmecken.

Fazit

Sollte sich Moos in ihrem Rasen verbreitet haben, lässt dieser sich effektiv mit Hilfe von Kaffeesatz bekämpfen. Die dafür nötigen Schritte sind leicht zu bewerkstelligen. Trotzdem sollten sie diese Methode eher nur bei dem Befall kleiner Rasenflächen anwenden. Denn je größer die Rasenfläche, desto mehr Kaffee müssen Sie im Gegenzug auch konsumieren. Bei einer Rasenfläche von beispielsweise 1000 Quadratmeter, würden Sie 50 Kilogramm Kaffeesatz benötigen. So viel Kaffeesatz ist schwer und aufwendig zu sammeln bzw. zu trocknen.

FAQ

Ist Kaffeesatz ein geeignetes Mittel gegen Moos im Rasen?

Ja, denn Kaffeesatz verbessert mit seinen düngenden Eigenschaften den Nährstoffgehalt des Rasens. Sie sollten hierbei jedoch nicht außer Acht lassen, dass die Düngung des Rasens mit Kaffeesatz eine sehr aufwendige Methode ist.

Wie oft muss ich meinen Rasen mit Kaffeesatz düngen, um ihn gesund zu halten?

Etwa dreimal im Jahr sollte Ihr Rasen mit Kaffeesatz gedüngt werden. Im Frühjahr, Sommer und Herbst finden sich geeignete Zeiträume.

War dieser Beitrag hilfreich?

<h3>Haus & Garten Profi Redaktion</h3>

Haus & Garten Profi Redaktion

Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
page
aawp_table
project

Beliebte Beiträge

Jetzt abonnieren auf

Pin It on Pinterest