Startseite Haushalt Kinder im Garten Matschküche selber bauen – einfach, günstig und schnell

Matschküche selber bauen – einfach, günstig und schnell

Kinder lieben es zu spielen, drinnen wie draußen. Dabei sind der kindlichen Phantasie keine Grenzen gesetzt. Und das ist auch gut so, denn das Spielen fördert Kinder in ihrer Kreativität und in zahlreichen anderen Bereichen. Eine Matschküche im Garten bietet den Kids eine ideale Möglichkeit dafür. Und das Beste daran: eine Matschküche können Sie schnell und einfach selber bauen!

FotoHelin Eine Schlammküche im Garten fördert das kreative Denken sowie kognitive Fähigkeiten der Kinder!

Warum eine Matschküche?

Eine Matschküche bietet Kindern ab 3 Jahren zahlreiche Spielmöglichkeiten. Matschen, kochen, basteln und so vieles mehr ermöglicht diese Spielecke. Dabei bietet die Beschäftigung mit der Matschküche neben Spiel und Spaß noch weitere Vorteile:

  • die kognitiven Fähigkeiten des Kindes werden verbessert
  • das kreative Denken wird angeregt
  • durch das Spiel im Freien wird ein gesundes Immunsystem aufgebaut

Doch wieso erst ab einem Alter von 3 Jahren? Der Grund hierfür ist schlichtweg, dass für das gefahrlose Spielen in der Matschküche ein sicherer Stand sehr wichtig ist.

Welche Materialien eignen sich?

Für den Bau einer Mini-Outdoor-Küche stehen zahlreiche Materialien zur Verfügung. Welches das Richtige ist, hängt vor allem vom gewünschten Aufbau und der angestrebten Ausstattung ab – und natürlich von Ihren persönlichen Vorlieben.

Soll die Matschküche völlig neu gebaut werden, aus gekauften Materialien? Oder wollen Sie bereits vorhandenes Material nutzen und upcyclen?

Geeignete Materialien für eine Matschküche sind unter anderem:

  • Holz
  • Europaletten
  • Holzkisten

Holz, idealerweise Vollholz, ist für die Outdoor-Spielküche am besten geeignet. Damit das Holz Matsch, Wasser und anderen Verunreinigungen dauerhaft standhält und die Wintermonate gut übersteht, sollten Sie es imprägnieren. Da Kinder beim Spielen direkt mit dem Holz in Kontakt kommen, sollte es zudem auch schadstoffgeprüft sein. Auch die verwendeten Farben und die Lasur sollten für diese Verwendung geeignet sein.

Auch aus Euro-Paletten können Sie eine Matschküche bauen. Hier müssen Sie beim Kauf darauf achten, dass die Paletten sich in einem guten Zustand befinden und keine Kontaminierungen mit etwaigen Stoffen aufweisen. Zudem sollten Sie auf herausstehende Nägel achten. Diese bergen nicht nur später für die Kinder beim Spielen, sondern auch für die Eltern während des Bauprozesses ein Verletzungsrisiko.

Neben Holz und Paletten sind auch Holzkisten gut für den Matschküchen-Bau geeignet. Hier gilt das Gleiche zu beachten, wie bei den Paletten.

Weitere notwendige Utensilien

Neben dem Material für das Grundgerüst der Matschküche benötigen Sie natürlich auch Inventar für die Ausstattung, beispielsweise einen Gartenschlauch oder Wasserhahn für den Wasseranschluss, eine Spüle oder Kunststoffkisten mit Folie als Spülen-Alternative.

Ebenfalls stets gern gesehen in der Kinder-Outdoorküche ist Sandkasten-Spielzeug. Aber auch ausrangierte Töpfe, Kochlöffel und weitere aussortierte Haushaltsgegenstände passen wunderbar als Spielzeug in die Matschküche. Schiefertafeln und Kreide laden zum Malen ein und Drehknöpfe können an die imaginäre Herdplatte angebracht werden und locken zum Drehen und bespielen.

V.adelma In einer Matschküche kann der ein oder andere leckere Sandkuchen entstehen.

Praktisch ist vor allem in den heißen Sommermonaten ein Sonnenschutz, beispielsweise in Form eines Sonnenschirms oder Sonnensegels. Das sieht nicht nur stylisch aus, sondern schützt die Kinder zudem vor zu viel Sonneneinstrahlung.

Welches Werkzeug wird für den Matschküchen-Bau benötigt?

Hier kommt es natürlich auf die verwendeten Materialien an. In der Regel kommen beim Bau einer Matschküche jedoch folgende Werkzeuge zum Einsatz:

  • Säge
  • Stichsäge
  • Akkuschrauber
  • Schraubenzieher
  • Handschleifer
  • Holzbohrer
  • passende Bits für den Akkuschrauber
  • Bauwinkel

Matschküche aus Paletten bauen – ja oder nein?

Palettenmöbel sind im Trend. Doch auch die Matschküche aus diesen basteln? An dieser Frage scheiden sich die Geister. Während die einen auf Europaletten als ideales Material setzen, schwören andere auf Vollholz. Doch was ist nun die beste Wahl?

JimboMcKimbo Gartenmöbel aus Paletten sind voll im Trend!

Hier entscheidet schlicht und einfach Ihr persönlicher Geschmack.

Ein Vorteil der Paletten ist natürlich deren einfache Verarbeitung – damit bauen Sie die Kinder-Outdoorküche schnell zusammen. Jedoch sind Paletten klobig und schwer und besitzen zudem keine saubere Oberfläche. Hinzu kommt ein relativ hoher Anschaffungspreis, wenn die Paletten in sehr gutem Zustand gekauft werden sollen.

Der Vorteil von Holz anstelle von Paletten liegt in der Flexibilität. Während Paletten Ihnen nur einen eingeschränkten Spielraum für Kreativität bieten, sind dieser mit Holz keinerlei Grenzen gesetzt!

Europalette - Flachpalette - zertifizierte Neuware - Vollholz - EPAL
26,99 €
  • Füße aus Vollholz - kein Pressmaterial
  • keine chemische Behandlung
Wir erhalten eine Provision, wenn Sie einen Kauf tätigen, ohne dass Ihnen dadurch zusätzliche Kosten entstehen.
03/10/2024 10:52 am GMT

DIY-Projekt Matschküche selber bauen

Eine Matschküche selber zu bauen ist nicht schwer und birgt zudem zwei große Vorteile gegenüber einer gekauften Schlammküche. Den Do-It-Yourself-Bau können Sie sich gemeinsam mit Ihren Kindern vornehmen. Das bedeutet besondere Quality Time mit der Familie! Und die Outoorküche für das eigene Kind mit eigenen Händen zu erschaffen ist sicherlich ein unvergessliches Gefühl!

Der erste Schritt zum Outdoor-Spaß mit der DIY-Schlammküche ist der Entwurf. Denn nur eine gut geplante Außen-Spielküche ist stabil und hält mindestens 10 Jahre. Schließlich sollen die Kleinen möglichst lange Freude daran haben.

Die Planung

Ideal ist eine Matschküche mit mehreren Becken, so können mehrere Kids gleichzeitig dort spielen. Wichtig ist zudem größtmögliche Flexibilität – denn wer möchte schon immer dasselbe spielen. Eine gute Idee ist deshalb eine austauschbare Arbeitsplatte, sodass einfach und schnell von Küchenarbeitsplatte zu Werkbank gewechselt werden kann. Eine Bodenplatte bzw. ein Zwischenfach zwischen Boden und Arbeitsplatte beschert zusätzlichen Stauraum.

Lukassek Eine große Arbeitsfläche mit mehreren Spülbecken bietet mehreren Kindern gleichzeitig Raum zum Spielen.

Die Rückwand ist zwar kein Muss, aber definitiv eine gute Idee. Denn sie ist nicht nur ein optisches Highlight, sondern gibt die Möglichkeit, daran Dinge aufzuhängen. Seien es Dekoration wie beispielsweise eine Lichterkette oder Pflanzen oder nützliche Dinge wie Kochgeschirr oder Werkzeug.

Bauanleitung: Matschküche aus Holz

Benötigtes WerkzeugBenötigtes Material
– Akkuschrauber inkl. passender Bits
– Bauwinkel
– Flachfräsbohrer, 22 mm Durchmesser
– Handschleifer
– Holzbohrer, Senkkopf
– Stichsäge
– 2 Balken, 9 x 9 x 50 cm
– 2 Balken, 9 x 9 x 100 cm
– 4 Bretter, 9 x 2,0 x 49 cm
– 2 Bretter, 9 x 2,0 x 71 cm
– 4 Bretter, 9 x 2,0 x 88 cm
– 8 Bretter, 9 x 2,0 x 92 cm
– 1 Siebdruckplatte, 100 x 18 cm
– 1 Siebdruckplatte, 100 x 48 cm
– 2 Dachlatten, 4,8 x 2,4 x 49 cm
– Pfostenträger, höhenverstellbar
– Schrauben, 6 x 40
– Schrauben, 4,5 x 70
– Winkel für die Befestigung der Arbeitsplatte
– Spülen oder Edelstahlschüsseln mit Rand
– Haken oder Küchenstangen für die Rückwand

Und so geht’s:

  • Vorbereitung des Holzes: Für eine Langlebige Schlammküche ist es wichtig, das Holz zu imprägnieren und zu lackieren, um es wetterfest zu machen. Anschließend werden für die Pfostenträger Löcher mit einem ungefähren Durchmesser von 22 mm in die Balken gebohrt. Um später eine stabile Konstruktion zu gewährleisten, ist es ratsam, auch die Löcher für die Schrauben vorzubohren.
  • Zusammensetzen der Seitenteile: Hierbei empfielt es sich, vor dem Verschrauben mithilfe eines Bauwinkels die richtige Ausrichtung zu überprüfen. Nach dem Verschrauben der einzelnen Bauteile sollten Sie die Schraublöcher glattschleifen, um das Verletzungsrisiken zu minimieren.
  • Seiten und Boden: Im Anschluss daran werden die beiden Seitenteile fest miteinander verschraubt, um das Grundgerüst der Schlammküche zu formen. Für den Boden legen Sie 5 Bretter nebeneinander und rahmen diese mit vier weiteren Brettern ein, wobei an den Ecken jeweils Balken als Füße integriert werden. Zur zusätzlichen Stabilisierung können Sie Dachlatten als Querstreben unter den Bodenbrettern verwenden. Die Bodenkonstruktion müssen Sie nun von oben fest verschrauben, um eine solide Basis zu schaffen.

  • Arbeitsplatte: Für die Arbeitsfläche müssen Sie zuerst die Aussparungen für die Spülen bzw. die Edelstahlschüsseln ausmessen, anzeichnen und mit der Stichsäge aussägen. Ebenso können Sie an der Längsseite der Arbeitsplatte verfahren, um die Aussparungen für die Balken / Füße auszumessen, damit die Arbeitsplatte perfekt eingepasst werden kann.
  • Beine: Nun geht es daran, die Balken / Füße an den Brettern zu befestigen. Dazu nehmen Sie rundherum je ein Brett an jeder Seite sowie eines vorne und eines hinten, die als Auflageflächen für die Arbeitsplatte dienen. Anschließend legen können Sie die Arbeitsfläche auflegen und von unten ebenfalls gut verschrauben.
  • Rückwand: Die Rückwand erstellen Sie aus 5 Brettern und schrauben diese an den hinteren beiden Balken / Füßen an.
  • Zusätzliche Ablagefläche: Um den Stauraum und die Funktionalität der Schlammküche zu erhöhen, können Sie ein weiteres Brett quer über die hinteren Balken und die Rückwand legen und festschrauben. Dieses dient als zusätzliche Ablagefläche ganz oben. Zudem können dort von unten Haken angeschraubt werden, an welchen Sie später Küchenwerkzeuge oder Dekoration aufhängen können.

Mit diesen Schritten entsteht ganz einfach eine robuste, funktionale und optisch ansprechende Schlammküche, die Kinderherzen höher schlagen lässt!

marcwiegelmann Ob aus Vollholz oder Europaletten, eine Matschküche lässt sich schnell und einfach selber bauen.

Bauanleitung: Matschküche aus Paletten

Benötigtes WerkzeugBenötigtes Material
– Säge
– Schraubenzieher
– 1 Euro-Palette
– 1 Edelstahl-Spüle
– 2 Holzlatten, 67 cm
– 1 Holzlatte, 120 cm
– 2 Holzlatten, Maße: Spülen-Tiefe + 15 cm
– 1 Holzbrett, 120 x 14 cm
– Holzbretter für den Zwischenraum
– 30 Schrauben
– 10 Gewindehaken

Und so geht’s:

  • Grundgerüst erstellen: Mit den 5 Holzlatten bauen Sie ein Gestell in Form eines halben Tisches. Aus den 2 Holzlatten á 67 cm entstehen zwei Beinen, die 120 cm Holzlatte stellt die Querverbindung dar und die beiden übrigen Holzlatten fungieren als Seitenteile. Diese Holzlatten verschrauben Sie nun miteinander und fertig ist der Spülen-Unterbau.
  • Rückwand befestigen: Der Unterbau wird nun an der Europalette angeschraubt. Dadurch wird diese zur Rückwand.
  • Spüle montieren: Nun geht es daran, die Spüle in den Unterbau einzusetzen. Diese liegt dabei vorne auf dem Gestell und hinten auf der Palette auf. Die Zwischenräume rechts und links neben der Spüle werden mittels Holzbrettern geschlossen und ergeben so die Arbeitsplatte.
  • Zusätzliche Ablagefläche schaffen: Das 120 cm Holzbrett wird oben auf die Palette geschraubt, sodass eine zusätzliche Ablagefläche entsteht.
  • Im letzten Schritt werden die Gewindehaken an die Paletten-Rückwand geschraubt. Sie dienen als Haken für Dekoration, Kochgeschirr, Handtücher etc.

Die optimale Höhe einer Matschküche

Eine allgemeingültige perfekte Höhe für Matschküchen gibt es nicht, schließlich sind nicht alle Kinder gleich. Der ideale Maßstab für die Matschküchen-Höhe ist somit das eigene Kind. Denn hauptsächlich für dieses muss die Höhe passen.

Als Hilfestellung: Die Arbeitsfläche der Matschküche sollte sich auf Höhe des Bauchnabels Ihres Kindes befinden. Die Aufhängungen für das Zubehör sollten an der Rückwand nicht zu hoch angebracht sein, sodass Ihr Kind die Dinge ohne zu klettern gut erreichen kann.

Unabhängig von der letztendlichen Höhe ist es jedoch äußerst wichtig, die einzelnen Teile der Matschküche sicher miteinander zu verschrauben, um einen dauerhaft sicheren Stand zu gewährleisten.

Must-have für die Outdoor-Spielküche

Das absolute Must-have für Matschküchen ist Wasser, denn allein mit Sand macht Matschen nur halb so viel Spaß. Ständiges Eimerschleppen ist dafür nicht notwendig, denn ein Gartenschlauch und ein alter Wasserhahn reichen schon aus für den Matschküchen-Wasseranschluss. 

Natürlich ist auch die Spüle ein Must-Have für die Schlammküche. Dabei kann es sich um eine ausrangierte Spüle, eine günstige Spüle aus dem Baumarkt, Edelstahlschüsseln mit Rand oder auch Kunststoffkisten, die Sie mitFolie ausschlagen, handeln. 

Das Zubehör

caseyjadew Altes Geschirr eignet sich hervorragend für die Schlammküche!

Für nonstop Spielspaß bedarf es natürlich auch des richtigen Zubehörs. Dabei können Sie die Matschküche nach Herzenslust ausstatten. Sei es mit alten Truhen, altem Spielzeug, ausrangierten Pfannen und Töpfen, altem Gartenwerkzeug oder auch alten Küchenutensilien. Finden Sie zu Hause nichts passendes, kann ein Ausflug zum Flohmarkt lohnen. Dort finden sich stets allerlei Requisiten, die optimal zur Outdoor-Kinderküche passen.

ISO TRADE Kinder-Küchen-Set mit Töpfen und Pfannen Spielset aus Edelstahl 9438
14,87 €
  • praktisch in transparentem Rucksack
  • 12 Einzelteile: 2 Töpfe, Bratpfanne, Sieb, Deckel, verschiedener Löffel, Topflappen und Handschuh
Wir erhalten eine Provision, wenn Sie einen Kauf tätigen, ohne dass Ihnen dadurch zusätzliche Kosten entstehen.
03/10/2024 11:08 am GMT

Fazit – Matschküche selber bauen

Wie sie sehen, ist es nicht sonderlich schwer, eine Matschküche für den Garten selber zu bauen! Planen Sie ihr Vorhaben und schauen Sie sich zuhause um, welche ausrangierten Gegenstände wieder neu verwendet werden können. Wenn Ihre Kinder Lust haben mitzuhelfen, kann aus dem DIY-Projekt schnell tolle Quality-Time mit der Familie werden. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

FAQ

Warum eine Matschküche?

Das Matschen, Kochen und Rühren mit Wasser und Sand sind für Kinder eine der schönsten Freizeitaktivitäten. Outdoor-Spielküchen ermöglichen unter freiem Himmel viel Spaß und fördern gleichzeitig die Fantasie sowie die Kreativität Ihres Kindes.

Wie lange spielen Kinder mit einer Matschküche?

Wie lange Ihr Kind an der Schlammküche Interesse hat, ist ganz individuell. Viele Kinder genießen es bis zum Ende ihrer Grundschulzeit, mit einer Matschküche zu spielen.

Was gehört zu einer Matschküche?

Das absolute Must-have für Matschküchen ist Wasser, denn allein mit Sand macht Matschen nur halb so viel Spaß. Eine ausrangierte Spüle, Edelstahlschüsseln mit Rand oder auch Kunststoffkisten eignen sich dafür. auch ausrangierte Töpfe, Kochlöffel und weitere aussortierte Haushaltsgegenstände passen wunderbar als Spielzeug in die Outdoor-Küche.

Wie hoch soll eine Matschküche sein?

Bei Schlammküchen und anderen Spielküchen sollte die Arbeitsfläche nicht höher als der Bauchnabel des Kindes liegen. Die Aufhängungen für das Zubehör sollten an der Rückwand nicht zu hoch angebracht sein, sodass Ihr Kind die Dinge auch ohne zu klettern gut erreichen kann. So beugen Sie mögliche Verletzungsrisiken vor.

Matschküche ab welchem Alter?

Allgemein empfiehlt sich eine Spielküche ab dem Alter von 3 Jahren, da vorher die Gefahr, Kleinteile von Küchenutensilien zu verschlucken, zu groß ist. Zudem ist für das gefahrlose Spielen in der Matschküche ein sicherer Stand sehr wichtig.

Matschküche selber bauen?

Ja, es lohnt sich! Eine Matschküche selber zu bauen ist nicht schwer. Den Do-It-Yourself-Bau können Sie sich gemeinsam mit Ihren Kindern vornehmen – das bedeutet besondere Quality Time mit der Familie!

War dieser Beitrag hilfreich?

<h3>Haus & Garten Profi Redaktion</h3>

Haus & Garten Profi Redaktion

Wir sind ein breit gefächertes Team aus Hobbygärtnern und Fachleuten, die sich die Leidenschaft zu Garten und Haushalt teilen. Mit dem Ziel, euch hilfreiche Ratgeber, ehrliche Produktreviews und die besten Tipps zur Verfügung zu stellen. Viel Spaß beim Lesen!

Pin It on Pinterest