Startseite Pflanzen Wie kann man Bohnenkraut am besten verwenden?

Wie kann man Bohnenkraut am besten verwenden?

Die Gattung der Bohnenkräuter umfasst zahlreiche Arten. Bohnenkraut kann vielseitig verwendet werden und ist frisch oder getrocknet gleichermaßen wirksam. Das Kraut, das schon im Altertum verwendet wurde, kennt keine Grenzen, sodass es auch in herzhaften Gerichten eingesetzt werden kann. Wie Sie Bohnenkraut erfolgreich und geschmackvoll verwenden können, erfahren Sie im Folgenden.

Lebensmittel, mit denen Bohnenkraut perfekt kombinierbar ist

Bohnenkraut liegt auf einem Holztisch
Bohnenkraut können Sie auch für Fleischgerichte verwenden.

Bohnenkraut eignet sich hervorragend für verschiedene Gemüsegerichte oder köstliche Gemüsesalate. Natürlich kann Bohnenkraut auch für Fleischgerichte verwendet werden. Für Liebhaber von Gewürzen empfehlen wir dieses hocharomatische Kraut, dessen Geschmack an Pfeffer erinnert. Wenn Sie dieses Kraut in getrockneter Form lange aufbewahren wollen, sollten Sie es in einem luftdichten Behälter an einem dunklen, kühlen Ort aufbewahren. Sie können das Gewürz in Stücke schneiden oder die ganzen Zweige verwenden.

Bohnen

Diese Pflanze lässt sich hervorragend mit Bohnen kombinieren. Beim Kochen von Bohnen kann dieses großartige Gewürz den spezifischen Geschmack der Bohnen verstärken. Eine cremige Bohnensuppe wird viel schmackhafter, wenn Sie dieses Gewürz hinzufügen.

Andere Hülsenfrüchte

Es gibt andere Hülsenfrüchte, die schwerer verdaulich sind, und bei einigen empfindlicheren Menschen können nach dem Verzehr dieser Hülsenfrüchte Bauchschmerzen auftreten. Erbsen, Bohnen oder Linsen zum Beispiel können Magen-Darm-Beschwerden verursachen, weil sie schwer verdaulich sind. Durch die Zugabe von Gewürzen und vor allem von Bohnenkraut wird die Verdauung wesentlich erleichtert, und die Speisen erhalten ein äußerst intensives Aroma. Auch in Kartoffel- und Kohlgerichten darf Bohnenkraut nicht fehlen.

Fleisch und Fisch

Bohnenkraut kann nicht nur für Gemüsegerichte, sondern auch für Fleisch- oder Fischgerichte verwendet werden. Auch kulinarische Zubereitungen, bei denen Fleisch verwendet wird, können zu Verdauungsproblemen führen, weshalb empfohlen wird, diese Art von Gerichten mit Gewürzen zu verfeinern.

Im Allgemeinen wird dieses Gewürz zu Schweine- oder Hammelbraten hinzugefügt. Es ist auch für Lammbraten geeignet. Dies verleiht dem Braten einen besonderen Geschmack und macht ihn leichter verdaulich. Natürlich können Sie Bohnenkraut auch zu mageren Fleischgerichten, z.B. Kalbfleisch oder Geflügelgerichten, geben. Die Zugabe dieses Krauts zu Speisen verleiht eine besondere Geschmacksharmonie. Es wird auch empfohlen, das Kraut in fetten Fischgerichten zu verwenden – Makrele und Karpfen sind köstlich in Kombination mit diesem Gewürz.

Bohnenkraut in der Küche

ein Strauch Bohnenkaut
Das Bohnenkraut sollte kurz vor der Blüte geerntet werden.

Bohnenkraut ist ein großartiges Gewürz, das in Ihrem Küchenschrank nicht fehlen sollte, wenn Sie leidenschaftlich gerne kochen. Im Vergleich zu anderen Gewürzen ist dieses Kraut besonders aromatisch, auch wenn es nicht frisch ist und man es getrocknet verwendet. In Kombination mit bestimmten Gerichten kann dieses Gewürz deren Geschmack intensivieren. Um die beste Wirkung zu erzielen, sollte das Kraut kurz vor der Blüte geerntet werden.

Bohnenkraut hat einen einzigartigen, pikanten, würzigen und manchmal sehr starken Geschmack und ist auch leicht scharf. Wenn Sie einen Vergleich anstellen wollen, können Sie den Geschmack dieser Pflanze mit dem Geschmack einer Mischung aus Rosmarin und Thymian vergleichen. Der intensive Geschmack kommt von ätherischen Ölen, die diese Pflanze enthält wie Thymol und Carvacrol.

Im Allgemeinen haben die Kräuter, die wir als Gewürze verwenden, eine positive Wirkung auf das Verdauungssystem. Bohnenkraut hat eine solche Wirkung, und deshalb wird das Kraut für Gerichte empfohlen, die langsamer verdaut werden.

Setzen Sie Bohnenkraut auch in Gerichten auf der Basis von Käse und Butter erfolgreich ein. Wenn Sie hausgemachte Butter herstellen wollen, müssen Sie dieses Gewürz hinzufügen. Auch Käsesorten aller Art oder Frischkäse werden durch die Zugabe dieser Würze viel aromatischer und schmackhafter. Natürlich lässt sich Bohnenkraut auch hervorragend mit anderen Gewürzen kombinieren, insbesondere mit mediterranen Kräutern wie Oregano oder Lavendel.

Es wird empfohlen, die Sommerversion dieses Krauts in der Küche zu verwenden, da der Geschmack gedämpfter ist als der des Winterkrauts. Natürlich können Sie beides gleich gut verwenden. Es ist auch eine Frage des Geschmacks und nur Sie können entscheiden, was besser ist.

Da der Geschmack recht stark ist, sollte sie als Gewürz immer in Maßen verwendet werden. Beim Kochen gehen die Aromen nicht verloren, sondern werden gut verteilt. Da es sich um ein äußerst aromatisches Kraut handelt, sollten Sie immer vorsichtig sein, wie viel Sie in Ihr Essen geben. Es wird empfohlen, dieses Gewürz während des Kochens hinzuzufügen, da die Aromen nicht verloren gehen, sondern sich nur besser verteilen. Fügen Sie dieses Gewürz nicht nach dem Garen der Speisen hinzu.

Medizinische Wirkungen von Bohnenkraut

aus Teekanne wird Tee in eine Tasse gefüllt
Bohnenkraut hilft gegen Kopfschmerzen und Schlafstörungen.

Diese Pflanze wird seit dem Mittelalter als Medizin verwendet. Es wurde hauptsächlich zur Behandlung von Magen-Darm-Beschwerden. Bohnenkraut wird auch in Kräuterbüchern erwähnt, die Anleitungen für die Zubereitung dieser Pflanze zu medizinischen Zwecken gibt und ihren Verzehr als Tee oder in Wasser mit Honig empfiehlt. Bohnenkraut wurde oft als Mittel gegen Kopfschmerzen oder Schlafstörungen eingesetzt.

Sie können mit Bohnenkraut Magenkrämpfe und unangenehme Blähungen vermeiden. Deshalb empfehlen wir, sich einen Tee aus der getrockneten oder frischen Pflanze zuzubereiten. Bei frischen Pflanzen beträgt die Ziehzeit zehn Minuten, bei trockenen Pflanzen nur fünf Minuten. Bohnenkraut wirkt aufgrund seines Gerbstoffgehalts wirksam gegen Durchfall und hat zudem eine krampflösende Wirkung. Er ist auch bei Husten wirksam. Die Pflanze hat sich auch als äußerst wirksam bei der Behandlung von fettiger Haut oder Haut mit verschiedenen Unreinheiten erwiesen.

Bohnenkraut als wirksames Mittel gegen Bienenstiche

Bienenstich am Arm
Bei einem Bienenstich, sollten Sie die betroffene Hautstelle mit den frischen Blätter des Bohnenkrautes einreiben.

Es ist erwiesen, dass eine der außergewöhnlichen Wirkungen dieser Pflanze darin besteht, dass sie die durch Bienenstiche verursachten Schmerzen lindert. Damit dies funktioniert und der Schmerz des Bienenstichs verschwindet, müssen Sie die Stelle gründlich mit einem Bündel frischer Blätter einreiben.

Bohnenkraut als Aufguss

getrocknetes Bohnenkraut
Das Bohnenkraut hilft bei Verdauungsproblemen.

Außerdem regt dieses außergewöhnliche Kraut, wenn es als Aufguss getrunken wird, den Appetit an und wirkt sich positiv auf Verdauungsprobleme aus, insbesondere auf Probleme, die durch Blähungen entstehen. Schon im Altertum wurde diese Pflanze verwendet. Die Römer verwendeten es als Desinfektionsmittel. Auch wenn die Augen müde sind, können sie mit einem Aufguss dieser Pflanze erfrischt werden.

War dieser Beitrag hilfreich?

<h3>Haus & Garten Profi Redaktion</h3>

Haus & Garten Profi Redaktion

Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Ähnliche Beiträge

Haus & Garten Profi

Jetzt abonnieren auf

Garten umgestalten? Kostenlose Angebote von Gärtnern in Ihrer Nähe:

ARH_Garten_Banner-160x600-Fragebogen

Es handelt sich um einen Affiliate-Link. Für jeden Kauf erhalten wir eine Provision.

Pin It on Pinterest