Startseite Gastartikel 7 Tipps zur Gestaltung des Balkons

7 Tipps zur Gestaltung des Balkons

Wer kennt es nicht: Nach dem Umzug sind Sie heile froh, wenn alle Möbel in der Wohnung am richtigen Ort stehen und die Gestaltung abgeschlossen ist. Häufig wird beim Umzug der Außenbereich, vor allem der Balkon, zunächst vernachlässigt. Gründe dafür können sein, dass nach einem anstrengenden Umzug einfach die Lust und Motivation fehlt und die Gestaltung des Balkons daher zunächst vermieden wird. Vielen Menschen fehlt jedoch einfach die Inspiration oder die zündende Idee, was sie mit ihrem Balkon anfangen sollen und welche Gestaltungsmöglichkeiten es überhaupt gibt. Wir geben Ihnen daher 7 praktische Tipps, wie Sie Ihren Balkon ganz einfach gemütlich einrichten und stimmungsvoll gestalten können.

Tipp 1: Balkonmöbel

HouseOfMan Je mehr Platz zur Verfügung steht, desto mehr Freiheiten bei der Gestaltung des Balkons.

Welche Möbel Sie auf Ihren Balkon stellen können, hängt ganz vom verfügbaren Platz ab. Auf einem kleinen Balkon sollten platzsparende und einklappbare Möbel, wie Klappstühle oder auch einklappbare Outdoor Tische gewählt werden. Viele Gartenmöbelanbieter bieten außerdem praktische Klapptische an, welche man am Balkongeländer befestigen und somit noch platzsparender anbringen kann. Wer es in seinem Außenbereich gerne gemütlich mag, kann zwei (nicht allzu große) Loungesessel zusammen mit einem kleinen Beistelltisch auf den Balkon stellen und dadurch nicht nur von der platzsparenden Einrichtung, sondern auch von einem hohen Komfort profitieren.

Bei einem größeren Balkon mit viel Platz fällt die Auswahl der Möbel dementsprechend logischerweise leichter. Je nach Einteilung des Platzes passt sogar eine kleine (Eck)Lounge, ein Gartenmöbel-Set für vier Personen, zwei Sonnenliegen oder auch ein bequemer Hängesessel auf solch einen Balkon. Je mehr Platz zur Verfügung steht, desto mehr Freiheiten kann man sich bei der Gestaltung und Einrichtung des Balkons lassen. Schöne Balkonmöbel gibt es bei den verschiedensten Gartenmöbelanbietern, sowohl online als auch in den Filialen. Sind Sie sich bei der Auswahl der passenden Outdoor Möbel für Ihren Balkon noch unsicher? Skizzieren Sie den Maßstab des verfügbaren Platzes und weitere wichtige Begebenheiten Ihres Balkons auf ein Blatt Papier und probieren Sie, verschiedene Möbel entsprechend auf der Skizze unterzubringen. Im Zweifel helfen Ihnen die Verkaufsberater der verschiedenen Möbelanbieter mit Sicherheit gut weiter.

Tipp 2: Es werde Grün: Blumen und Pflanzen

Blumen hängen auf dem Balkon
Mit Blumentöpfen erschaffen Sie einen wunderschönen Balkon.

Die häufigste Form der Balkondekoration sind Blumenkästen mit farbenfrohen Blumen, die einem tristen Balkon sofort mehr Farbe und Leben einhauchen. Je nach Balkontyp finden sich passende Blumen und Pflanzen. Ob vollsonnig, halbschattig oder ein Schattenbalkon – fragen Sie am besten in Ihrem Blumengeschäft des Vertrauens nach und lassen Sie sich gut beraten. So können Sie sicher sein, dass die Pflanzen auf Ihrem Balkon prächtig gedeihen. Mit Blumentöpfen aus Stein oder Terrakotta und sonnenanbetenden Pflanzen wie Kakteen oder Sukkulenten erschaffen Sie einen wunderschönen, südeuropäischen Flair auf Ihrem Balkon.

Fleißige Lieschen gedeihen gut im Schatten und sind in vielen bunten Farben erhältlich. Die Tabakpflanze riecht leicht nach Nikotin, gedeiht jedoch ebenfalls gut im Schatten und ist in verschiedenen Farben erhältlich. Lobelien blühen reichlich in vielen Blau- und Violett-Tönen, während Fuchsien nicht viel Sonne benötigen und auch als kleines Stämmchen verkauft werden. Efeu und Hainbuche sind Kletterpflanzen, die ohne viel Pflege gut gedeihen, zu einer schönen grünen Hecke heranwachsen und somit perfekt für den Sichtschutz geeignet sind. Geranien blühen fast den ganzen Sommer und benötigen nicht viel Pflege.

Grundsätzlich gilt auf dem Balkon das gleiche Prinzip wie auch im Garten: Jeder hat seinen ganz eigenen Geschmack, wenn es zur Auswahl der Pflanzen kommt. Je nach Geschmack entscheiden sich viele für eine farbenfrohe Balkongestaltung mit prachtvoll blühenden Blumen, oder für eine einfarbige Gestaltung mit Palmen und grünen Hänge- oder Kletterpflanzen wie zum Beispiel Efeu. Der eigenen Fantasie werden keine Grenzen gesetzt, daher können Sie sich auf Ihrem Balkon vollständig entfalten.

Achten Sie im besten Fall jedoch darauf, dass Sie sich bei der Auswahl der Blumen und Pflanzen ebenfalls für bienen- und insektenfreundliche Optionen entscheiden. So tun Sie der Umwelt ohne großen Aufwand etwas Gutes und können sich über Ihren lebendigen Balkon erfreuen.

Tipp 3: Deko und Farbgestaltung

Frau mit einer Tasse an der Hand auf dem dekorierten Balkon
Wählen Sie die passende Dekoration für den Balkon, damit Sie sich dort wohlfühlen.

Die Balkonmöbel stehen an ihrem vorgesehenen Platz und alle Pflanzen so wie Blumen wurden eingepflanzt. Was jetzt noch fehlt, ist die passende Dekoration. Bei jedem Stil gibt es verschiedene Dekoelemente und Farben, die häufig verwendet werden. Bei einer mediterranen Gestaltung findet man viele natürlichen Farbtöne, bei dem modernen Stil viel Schwarz und Weiß und bei einer ausgefalleneren Balkongestaltung auch viele kräftige Farben. Überlegen Sie sich im Vorhinein, in welchem Stil Sie Ihren Balkon gestalten möchten und wählen Sie dementsprechend die passende Dekoration. Von Vasen über Windlichter, Kerzen und Wanddekoration, bis hin zu Statuen und Pflanzenregalen – die Auswahl an schöner Deko ist groß. Für jedes Budget können Sie Ihren Balkon ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten und ein echtes Urlaubsgefühl erschaffen.

Wie können Sie einen kleinen Balkon größer aussehen lassen? Das geht mit ein paar einfachen optischen Tricks. Dekorative Outdoor Spiegel an den Wänden reflektieren das Licht und vergrößern den Balkon optisch. Achten Sie bei der Farbgestaltung allgemein darauf, eher helle Farbtöne wie Sandtöne oder Pastellfarben zu wählen und weniger dunkle Elemente zu verwenden. So lenken Sie den Blick des Betrachters und schon erscheint der verfügbare Platz auf dem Balkon nicht mehr so klein.

Tipp 4: Stimmungsvolle Beleuchtung

Lampen hängen über dem Balkon
dfrolovXIII Lichterketten eignen sich hervorragend für die Gestaltung des Balkons.

Mit stimmungsvoller Beleuchtung runden Sie die gemütliche Gestaltung Ihres Balkons ab und sorgen für das Tüpfelchen auf dem i. Die verfügbaren Beleuchtungsoptionen im Außenbereich umfassen unter anderem Lichterketten, LED-Leuchten, Windlichter, Wandspots oder Fackeln. Wer es etwas dezenter mag, wählt lieber Kerzen oder indirektes Licht. Setzen Sie die Beleuchtungselemente spielerisch ein und unterstreichen Sie so die gewünschte Atmosphäre auf Ihrem Balkon.

Besonders energieeffizient sind Solarleuchten, welche mit der Kraft der Sonne betrieben werden und somit keinen Strom benötigen. Das ist vor allem auf einem Sonnenbalkon praktisch. Um noch weitere Energie aus der Sonne optimal zu nutzen, können Fotovoltaikanlagen am Balkon angebracht werden, zum Beispiel an der Außenseite vom Balkongeländer. Viele Fotovoltaikanlagen verfügen außerdem über einen praktischen Stromspeicher. So versorgen Sie Ihre Wohnung mit erneuerbarem Strom und können sich einen beträchtlichen Betrag in der Stromrechnung sparen.

Tipp 5: Einen Gemüsegarten auf dem Balkon anlegen?

Tomaten werden auf dem Balkon gezüchtet
ChiccoDodiFC Gemüse kann auch auf dem Balkon Platz finden.

Viele denken, dass man für den eigenen Anbau von Gemüse, Obst und Kräutern einen großen Garten mit viel freier Fläche benötigt. Einen kleinen Gemüsegarten kann aber praktisch überall angelegt werden, sogar auf der Terrasse oder auf dem Balkon. Die meisten Gemüse-, Obst- und Kräuterarten arten können nämlich auch in Töpfen angebaut werden, wie etwa Möhren, Salat, Basilikum oder kleine Zitrusbäume. Achten Sie bei den Töpfen unbedingt auf Löcher, sodass das Wasser einfach abließen kann, um Staunasse zu verhindern. Der richtige Erdmix ist ebenfalls von großer Bedeutung.

Um Platz zu sparen, kann man die Töpfe auf einer kleinen Pflanzenleiter platzieren. Generell wird vertikales Gärtnern immer beliebter, nicht nur in kleinen Gärten, sondern auch auf Balkonen. Mit vertikalem Gärtnern pflanzt man Pflanzen senkrecht in die Höhe und gestaltet so auf kleinstem Raum ein wunderschönes grünes Paradies. Mit Hängekörben von der Decke verzieren Sie die kahlen Wände Ihres Balkons.

Tipp 6: Schutz auf dem Balkon

Markise auf einem Balkon schützt vor Regen
Shutterstock Markisen können als Alternative zu Sonnenschirmen benutzt werden.

Auch auf einem Balkon ist es wichtig, den richtigen Schutz vor Sonne, Wind und natürlich auch vor den Blicken der neugierigen Nachbarn zu gewährleisten. Sonnenschirme für den Balkon sind meist klein und bieten dadurch wenig Angriffsfläche für Wind. Alternativ kann man sich auch für praktische Markisen entscheiden, welche man bei Bedarf mit einem Knopfdruck ein- und ausfahren kann. Um den Balkon windgeschützter zu gestalten, eignen sich verschiedene Arten von Verkleidung für das Balkongeländer, wie beispielsweise Bambus, Outdoor Stoff oder Alu. Sowohl Schirme als auch die Verkleidung des Balkongeländers schützen zusätzlich vor den Blicken der Nachbarn oder vorbeilaufenden Menschen. So kann man die Zeit auf dem Balkon genießen, ohne sich beobachtet zu fühlen.

Auf einem Balkon kann es sehr windig werden. Achten Sie daher darauf, dass jegliche Art von Schutzvorrichtung gut gesichert ist und nicht wegfliegen kann. Den Sonnenschirm sollten Sie am besten einklappen, wenn Sie nicht auf dem Balkon sind, sodass der Schirm bei Windböen nicht zur Gefahr wird.

Tipp 7: Kindersichere Gestaltung

Kräuter im Kübel auf dem Balkon
Franz Peter Rudolf Achten Sie auf viele Pflanzen und Blumenarten, die giftig sein könnten.

Kinder spielen gerne an der freien Luft. Wer einen Balkon und keinen Garten hat, möchte diesen Platz natürlich auch für die Kinder begehbar und interessant gestalten. Damit das Outdoor Spielparadies auf dem Balkon gefahrlos von Kindern genutzt werden kann, gibt es einige Punkte zu beachten. Für einen kindersicheren Balkon sollte der Abstand zwischen den Stangen des Geländers nicht mehr als 10 Zentimeter betragen, sodass ein Kind nicht zwischen die Gitterstäbe rutschen und mit dem Kopf hängen bleiben kann. Ist der Abstand zwischen den Stangen größer, bieten Plexiglas, eine Holzplatte, eine grüne, dichte Hecke oder ein durch die Gitterstäbe gewebtes Tuch den benötigten Schutz. Sorgen Sie dafür, dass es für die Kinder keine gefährlichen Klettermöglichkeiten, zum Beispiel über das Geländer, gibt.

Auch bei der Wahl der Pflanzen sollten Sie ein Auge offen halten. Viele Pflanzen und Blumenarten können bei Verzehr giftig sein und sollten daher unbedingt außer Reichweite gestellt werden. Informieren Sie sich am besten direkt beim Fachpersonal im Pflanzengeschäft und lassen Sie sich bei der Wahl ungefährlichen Grüns beraten.

Am wichtigsten bleibt es aber, immer ein Auge auf die Kleinen zu haben und sie nicht unbeobachtet zu lassen. Ähnliches gilt übrigens auch für die vierbeinigen Familienmitglieder wie Hunde oder Katzen. Hier gibt es passende Netze, die man am Balkongeländer anbringen kann, sodass die Tiere am Herunterfallen gehindert werden.

War dieser Beitrag hilfreich?

Ähnliche Beiträge

Outdoorküchen für den Kochspaß im Garten

Outdoorküchen für den Kochspaß im Garten

Wenn der Sommer beginnt, verlagert sich das Zusammensitzen üblicherweise in den Garten. Lange laue Nächte, nette Gespräche und Grillabende im Freien – so wird der Sommer definiert. Um für Barbecue und Co. gut vorbereitet zu sein, empfiehlt sich das passende Equipment....

mehr lesen
Stecker-Solaranlage für Balkon und Garten

Stecker-Solaranlage für Balkon und Garten

Um eine eigene Photovoltaikanlage betreiben zu können, ist es nicht länger notwendig, ein eigenes Dach zu besitzen. Hinter den Begriffen Plug & Play Solaranlage, Balkonkraftwerk oder Guerilla-PV, stecken steckerfertige Solaranlagen, welche selbst Laien ohne...

mehr lesen

Haus & Garten Profi

Jetzt abonnieren auf

Garten umgestalten? Kostenlose Angebote von Gärtnern in Ihrer Nähe:

ARH_Garten_Banner-160x600-Fragebogen

Es handelt sich um einen Affiliate-Link. Für jeden Kauf erhalten wir eine Provision.

Pin It on Pinterest