Startseite Pflege Pflanzenpflege Flammendes Käthchen pflegen: Tipps zur Pflanzenpflege

Flammendes Käthchen pflegen: Tipps zur Pflanzenpflege

Mit über 200 Sorten ist das Erscheinungsbild des Flammenden Käthchens extrem variabel, vielseitig und bunt. Verschiedene Sorten erblühen auch in unterschiedlichen Farben. So zählt Kalanchoe zu den beliebtesten Zimmerpflanzen. Auf der Fensterbank wirkt das Flammende Käthchen dekorativ. Damit dies so bleibt, benötigt die Sukkulente eine entsprechende Pflege. Was es bei der Pflanzenpflege zu beachten gilt, zeigen wir Ihnen.

Standortwahl und Blütezeit

Flammendes Käthchen vielfalt
Ivanka I Als Dank bildet die Pflanze ihre farbigen Blüten heraus.

Die aus Madagaskar stammende Pflanze ist hierzulande zwar bereits stark eingebürgert, ist aber tatsächlich ein Exot. Das wirkt sich auch auf den Standort der Pflanze aus. Sie ist warme Standortbedingungen gewohnt und benötigt entsprechend warme und helle Standortbedingungen. Ein Platz auf dem Fensterbrett mit Ost- oder Südausrichtung ist optimal. Alternativ lässt sie sich in den warmen Sommermonaten auch auf dem Balkon, im Pflanzenbeet oder auf einer Terrasse kultivieren. Dieser Standort darf jedoch nur temporär sein. Im Frühjahr, Herbst und Winter benötigt das Flammende Käthchen wieder ihren Platz auf der Fensterbank. Frosthart ist das Flammende Käthchen nämlich nicht. Und zu stark dürfen auch die Temperaturen nicht fallen. Im Winter eignen sich helle Standortbedingungen bei 15 Grad.

An die Bodenverhältnisse stellt das Flammende Käthchen nur eine Bedingung: Sie dürfen nicht zu nass sein. Als Sukkulente kommt Kalanchoe eine lange Zeit ohne Wasser aus. Tendenziell sollte der Pflanze daher eher zu wenig als zu viel Wasser hinzugeführt werden. Gerne dürfen die Bodenverhältnisse zudem kiesig sein. Mit Sukkulentenerde lassen sich diese einfach erreichen. Kakteenerde sollte zudem mit einer Drainageschicht kombiniert werden.

Als Dank an den schönen Standort bildet das Flammende Käthchen endständige Blüten in orangen, roten, gelben und weiteren Farbvorkommnissen heraus. Die Blütezeit befindet sich in den warmen Monaten von Februar bis Juni.

Flammendes Käthchen gefüllt, gelb - echte Zimmerpflanze, Kalanchoe blossfeldiana - Höhe ca. 20 cm, Topf-Ø 10,5 cm
  • Leuchtende Blütenfarben für eine harmonische Raumgestaltung
  • Benötigt wenig Wasser und einen hellen Standort
  • Für den Wohnbereich und das Büro
COMPO CACTEA Kakteenerde und Sukkulentenerde mit 8 Wochen Dünger für alle Kakteenarten und dickblättrige Pflanzen, Kultursubstrat, 10 Liter
  • Gebrauchsfertige Spezialerde inklusive Start-Düngung für bis zu 8 Wochen, Ideal für alle Kakteenarten und dickblättrige Pflanzen (Sukkulenten)
  • Gesundes und kräftiges Pflanzenwachstum: Optimale Nährstoffversorgung dank enthaltener Start-Düngung, Ideale Wasserführung im Substrat durch Quarzsand, Vermeidung von Staunässe, Verbessertes Wurzelwachstums dank Wurzel-Aktivator AGROSIL
  • Einfache Handhabung: Leichtes Auflockern der Erde, Einfüllen einer Drainageschicht aus Kies oder Blähton in das Pflanzgefäß, Befüllung des Gefäßes mit Erde und Einsetzen der Pflanze, Auffüllen mit Erde bis 1 cm unter den Rand

Gießen, düngen, umtopfen und schneiden

Anschneiden
Natallia Ustsinava Die Pflanze speichert Wasser in ihren Blättern.

Das Flammende Käthchen benötigt nur eine geringe und dosierte Darreichung von Wasser. Die sukkulente Pflanze speichert in ihren Blättern Wasser, wodurch sie lange Zeit ohne Wasser gut auskommt. Um Staunässe zu vermeiden, sollte die Pflanze nur bei Bedarf moderat bewässert werden. Zudem sei zu beachten, dass die Bewässerung erst dann erfolgen sollte, wenn die Erde wirklich trocken ist. Die Fingerprobe gibt hier Klarheit: Bleibt keine Erde mehr am Finger hängen, ist eine erneute Bewässerung notwendig. Wenig Wasser reicht bereits aus. Gerne können Sie die Pflanze auch nur befeuchten. Die Blätter der Pflanze können zudem hin und wieder mit Wasser besprüht werden. So wird Schmutz entfernt und die Wasseraufnahme aus der Luft gelingt besser.

Neben der Bewässerung zählt die Düngung zur Pflanzenpflege. Besitzer des Flammenden Käthchen haben hier die Wahl: Entweder es wird einmal im Jahr ein Langzeitdünger ausgebracht oder die Pflanze wird in den Wachstumsmonaten zweimal pro Monat gedüngt. Für die Düngung können Substrate oder organische Düngemittel herhalten. Wichtig ist, dass diese für Sukkulenten bestimmt sind. Sobald die Pflanze jedoch zu wuchern beginnt, sollte die Düngung eingestellt werden. Eine Überwucherung ist ein Indiz für eine Überdosis an Nährstoffen.

Einmal im Jahr darf das Flammende Käthchen auch das eigene Zuhause wechseln. Sind die Wurzeln entsprechend ausgebildet, kann die Pflanze in einen größeren Topf nach Vollendung der Blüte umgetopft werden. Das stellt sicher, dass sie im Folgejahr in ihrem Wachstum nicht behindert wird.

Der Rückschnitt des Flammenden Käthchen ist nicht zwingend notwendig. Nur wenn die Pflanze nach der Blütezeit schwach wirkt, sollte sich zurückgeschnitten werden. Ist dies nicht der Fall, genügt es, wenn Sie Verwelktes regelmäßig entfernen.

Naturdünger - Universal Pflanzendünger in Bio-Qualität - Langzeitdünger für nachhaltig gutes Pflanzenwachstum - mit Dosierhilfe - einfach & unbedenklich düngen - Dünger von SCHNITGER’s - 2,5kg
1.074 Bewertungen
Naturdünger - Universal Pflanzendünger in Bio-Qualität - Langzeitdünger für nachhaltig gutes Pflanzenwachstum - mit Dosierhilfe - einfach & unbedenklich düngen - Dünger von SCHNITGER’s - 2,5kg
  • EIN DÜNGER FÜR ALLES: Dieser Bio-Universaldünger versorgt deine Garten- und Balkonpflanzen langanhaltend mit allen Nährstoffen und wichtigen Spurenelementen. Für bunte Blumen, robuste Grünpflanzen sowie prachtvolle Rosen und Hortensien.
  • PERFEKT FÜR OBST & GEMÜSE: Du möchtest ganz einfach dein eigenes Obst und Gemüse anbauen? Dieser biologische Gemüsedünger ist dein bester Begleiter für eine reiche Ernte und geschmacksintensive Früchte. Egal ob nährstoff-hungrige Tomaten oder genügsame Kräuter.
  • EINFACH & NACHHALTIG DÜNGEN: Alltagstauglich mit präziser Düngeempfehlung und praktischer Dosierhilfe. Einfach zu dosieren, einfach auszubringen und null Risiko der Überdüngung. Damit beweist du einen grünen Daumen und sorgst für gesunde Pflanzen.
Dehner Kakteen- und Sukkulenten-Dünger, flüssig, 500 ml, für ca. 100 l
  • Spezial-Düngerlösung - NPK 3+5+7
  • Reich an Spurenelementen
  • Optimal für Kakteen und Sukkulenten

Schädlinge und Giftigkeit

Orange Flammende Käthchen
Yui Yuize Die Pflanzenteile der Flammende Käthchen sind giftig.

Gelbe Blätter, weiße Stellen auf den Blättern, Kahlheit und eine ausbleibende Blüte sind Indizien für einen Schädlingsbefall der Pflanze. In diesem Fall sollte die Pflanze von anderen vorsorglich separiert werden. Befallene Pflanzenteile sind zudem sofort mit einem scharfen Schnitt zu entfernen. Der Schädling ist zudem ausfindig zu machen. Zum Glück gilt das Flammende Käthchen jedoch als sehr robust, wodurch sich nur selten Schädlinge ansiedeln. Häufig ist die Pflanzenpflege für das Kränkeln der Pflanze verantwortlich. Eine zu starke Bewässerung sorgt für gelbe Blätter, während bei einer Überdüngung sogar die Blüte ausbleiben kann.

Bei der Pflanzenpflege sei zudem zu bedenken, dass das Flammende Käthchen in seinen Pflanzenteilen giftig ist. Grund dafür ist ein enthaltenes Steroid. Für Menschen gibt es während der Pflege nichts zu beachten. Für uns ist das Gift nicht besorgniserregend und so benötigt es auch keinen erweiterten Schutz während Pflegemaßnahmen. Ein Händewaschen nach der Pflege ist dennoch angeraten.

Anders sieht es jedoch für unsere Stubentiger aus. Für Katzen stellt das Flammende Käthchen eine ernst zu nehmende Gefahr da. Durch Knabbern an der Pflanze nehmen Katzen das Steroid und somit das Gift auf. Dies kann zu Krankheitsbildern wie Lähmungen führen. Mit steigender Dosierung können die Krankheitsbilder weitreichender ausfallen und sogar zum Tod führen. Mit einer Katze im Haus sollte daher lieber auf die schöne Exotenpflanze verzichtet werden.

Flammendes Käthchen vermehren

Roserne Flammende Käthchen
Real Moment Eine hohe Luftfeuchtigkeit ist für den Erfolg der Vermehrung entscheidend.

Das Flammende Käthchen lässt sich über die Triebe oder über Blattstecklinge vermehren. Möchten Sie Triebe nutzen, ist die Verwendung eines scharfen Messers angeraten. Mit diesem können Sie Triebe von der Pflanze abtrennen und anschließend in Anzuchterde wurzeln lassen.

Alternativ können Sie mit dem gleichen Messer Blattstecklinge von der Pflanze abtrennen. Diese werden im Anschluss aufgetrennt und mit einem Substrat bedeckt. Aus diesen können dann neue Pflanzen gezogen werden. Für beide Optionen der Vermehrung gelten Anforderungen an die Standortbedingungen. Eine hohe Luftfeuchtigkeit ist für den Erfolg der Vermehrung ebenso entscheidend wie warme und helle Plätze. Eine Fensterbank im Badezimmer ist perfekt geeignet.

Opinel Gärtnermesser, rostfrei, Buchenholzgriff (mit Gravur auf dem Griff, 11 cm)
  • Technische Daten: Heftlänge 11.0 cm; Klingenlänge 8.0 cm; Länge geöffnet 19.0 cm; Gewicht 51 g

FAQ

Wie sollte man Flammendes Käthchen am besten pflegen?

Das Flammende Käthchen benötigt nur eine geringe und dosierte Menge Wasser, wenn die Erde vollständig trocken ist. Da das Flammende Käthchen nicht frosthart ist, muss es in den kalten Monaten auf die Fensterbank. Einmal im Jahr sollte es umgetopft werden. Ein Rückschnitt ist nur notwendig, wenn die Pflanze schwächelt und gedüngt wird sie entweder einmal im Jahr durch einen Langzeitdünger oder in den Wachstumsmonaten zweimal pro Monat.

Wie oft gießt man Flammendes Käthchen?

Die Pflanze sollte nur bei Bedarf moderat gegossen werden. Die Bewässerung sollte erst dann erfolgen, wenn die Erde wirklich trocken ist. Gerne können Sie die Pflanze und ihre Blätter auch nur befeuchten.

Wie düngt man das Flammende Käthchen?

Entweder es wird einmal im Jahr ein Langzeitdünger ausgebracht oder die Pflanze wird in den Wachstumsmonaten zweimal pro Monat gedüngt.

Ist das Flammende Käthchen giftig?

Ja, die Pflanzenteile des Flammenden Käthchens sind giftig. Grund dafür ist ein enthaltenes Steroid. Für uns ist das Gift nicht besorgniserregend, nur das Händewaschen nach der Pflege ist angeraten. Für Stubentiger hingegen ist die Pflanze gefährlich.

War dieser Beitrag hilfreich?

<h3>Haus & Garten Profi Redaktion</h3>

Haus & Garten Profi Redaktion

Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
page
aawp_table
project

Beliebte Beiträge

Jetzt abonnieren auf

Pin It on Pinterest