Startseite Garten Gartenmöbel Sitzecke Garten: Wohlfühl-Oase und optisches Highlight

Sitzecke Garten: Wohlfühl-Oase und optisches Highlight

Wie lässt sich die Zeit im Garten besser genießen, als mit einer schönen Sitzecke? Durch die richtige Gestaltung können Sie Ihren Garten in eine echte Ruheoase verwandeln. Dabei ist das selber bauen und gestalten einer solchen Sitzgelegenheit keinerlei Zauberwerk. Vielmehr birgt die selbständige Gestaltung der Outdoor-Sitzecke zahlreiche Möglichkeiten – den eigenen Ideen und Wünschen sind nahezu keine Grenzen gesetzt. 

Also worauf warten Sie noch? Machen Sie Ihren Garten mit einer Sitzecke zu einem Ort des Genießens und Entspannens!

Sitzecke Garten – Ideen zur Gestaltung

  • Europaletten
  • Upcycling
  • Gartenmöbel Set kaufen
  • Sitzecke unterm Baum

Sitzecke aus Europaletten 

Garten-Sitzmöbel im Do-It-Yourself-Style sind leicht gemacht. Zum Beispiel aus Europaletten. Diese sind nicht nur praktisch, sondern auch noch voll im Trend und vor allem nachhaltig. Zudem können Sie mit Europaletten Outdoor-Sitzmöbel ganz nach Ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen anfertigen. Ob Sessel, Sofa oder Lounge-Style-Möbel, mit Europaletten ist so gut wie alles möglich.

Olesia Bilkei Gartenmöbel aus Europaletten sind voll im Trend.

Sitzecke Upcycling 

Ebenfalls sehr nachhaltig ist Upcycling, also das Wiederaufwerten von alten Dingen. So können für eine gemütliche Sitzgruppe im Grünen ausgediente Möbel stilvoll renoviert werden. Oftmals genügt schon ein neuer Anstrich, um der betagten Sitzgarnitur neues Leben einzuhauchen. Die große Auswahl an Farben ermöglicht Ihnen eine Gestaltung ganz nach eigenen Wünschen.

Tipp: Achten Sie beim neuen Anstrich auf einen geeigneten Outdoor-Lack, der die Möbel gegen Witterung und Rost schützt.

Mariana Serdynska Gartenmöbel Upcycling: Mit etwas Lack zu neuem Style.

Sitzecke als Gartenmöbel-Set kaufen

Keine Lust auf Do-It-Yourself? Kein Problem, schließlich können Sie auch ganz einfach neue Gartenmöbel kaufen. Ob eine einfache Sitzbank oder Lounge Sitzecke – für jeden Stil ist etwas dabei. Was das Material betrifft,  ist die Auswahl genauso groß. So sind unter anderem Holz, Rattan, Polyrattan oder auch Metall für die gemütliche Gartenlounge erhältlich. Für alle, die es gerne ausgefallener mögen, bieten sich Poufs, Sitzsäcken und Bodenkissen als hervorragende Alternativen oder Kombinationsmöglichkeiten an.

Sitzecke unterm Baum

Ground Picture Schaukelnd im Garten relaxen mit einem Hängesessel.

Eine weitere Option: Nutzen Sie, was schon da ist. Ein idealer Ort für eine Sitzecke im Garten ist zum Beispiel auch der Bereich unter einem Baum. Der Baum fungiert dabei als natürlicher Sonnenschutz und auch Regen hält er eine Zeit lang ab. Hinzu kommt eine ganz besondere Möglichkeit für Sitzgelegenheiten: Hängesessel. Diese werden einfach an starken Ästen angebracht. So können Sie den Garten leicht schaukelnd besonders entspannt genießen.

Tipp: Zu den Hängesesseln oder den unterm Baum aufgestellten Gartenmöbeln lassen sich auch sehr gut Hängematten kombinieren. Diese verleihen der Sitzecke unterm Baum zusätzlich einen besonderen und entspannten Touch.

Sie sehen also: Erlaubt und gewünscht ist alles, was Ihnen gefällt. Vom alten Gartenstuhl über die klassische Gartenbank bis hin zu Liegestühlen, Sitzsäcken oder einer Retro-Hollywood-Schaukel.

Sitzecke Garten: Wichtige Hinweise zur Planung

Neben den Sitzmöbeln selbst kommt es bei der Sitzecke im Garten natürlich auch auf das Ambiente an. Dieses wird durch den jeweiligen Bodenbelag, durch einen möglichen Sichtschutz oder auch durch die umliegende Bepflanzung geschaffen.

Der Bodenbelag

  • Natursteinplatten
  • Holzdielen
  • Kies
  • Dekormulch

Natursteinplatten finden Sie in jedem gewöhnlichen Baumarkt. Sie lassen den Boden der Sitzecke strukturiert erscheinen und sorgen für eine ebene Fläche. Allerdings müssen die Natur- oder Pflastersteine an den Rändern des geplanten Sitzbereiches idealerweise zugeschnitten werden, damit sie perfekt passen.

Auch die Verlegung von Terrassendielen aus Holz oder WPC ist möglich. Vor allem die Holzdielen verleihen der Sitzecke einen natürlichen Look. Doch auch hier gilt: Die Dielen sollten extra für die Randbereiche Ihrer Sitzecke zugeschnitten werden.

Zotx Einen natürlichen Charme erreichen Sie mit Kies.

Einfacher in der Handhabung und zudem auch um einiges günstiger als Steinplatten ist Kies. Ein weiterer Vorteil der kleinen Steine: Sowohl die Größe als auch die Form der Garten-Sitzecke kann individuell gestaltet werden. Ob mediterraner Flair oder moderner Style, Kies passt zu jeder Stilrichtung.

Eine weitere Option für den Bodenbelag Ihrer Sitzecke im Garten ist Dekormulch. Dieser verleiht der Sitzecke einen besonders natürlichen Look. Zudem ist Dekormulch auch noch angenehm fußfreundlich.

Die Größe planen

Die Größe einer Sitzecke im Garten sollte sich nach der Anzahl der Personen richten, die den Platz nutzen werden. Eine Sitzecke für sechs Personen erfordert idealerweise eine Fläche von etwa 12 bis 15 Quadratmetern. Für eine einfache Bank reichen in der Regel etwa 2 bis 4 Quadratmeter aus, während für zwei Liegen etwa 7 bis 9 Quadratmeter empfehlenswert sind. 

Bei der Planung ist es wichtig, rund um den Gartentisch etwa einen Meter Abstand einzukalkulieren. Falls eine angrenzende Wand vorhanden ist, sollten zusätzlich etwa 50 cm berücksichtigt werden, um genügend Platz für ein gemütliches Beisammensein und einen harmonischen Gesamteindruck zu schaffen. Wenn Sie sich an diesen Zahlen orientieren steht einer gemütlichen  Sitzecke im Garten nichts mehr im Weg.

Tipp: Soll oder kann lediglich eine kleine Sitzecke im Garten eingerichtet werden, ist es sehr wichtig, auf eine einheitliche Auswahl an Material und Farben zu achten. Denn so kann die kleine Sitzecke optisch einen weitaus größeren Eindruck erwecken.

Wetterfest und überdacht

Damit Ihre Sitzecke im Garten lange erhalten bleibt, ist es wichtig, die Outdoor-Sitzecke wetterfest zu gestalten. Dabei geht es aber nicht nur um den Schutz vor Regen, sondern auch vor Wind und starker Sonneneinstrahlung.

Neben einer kleinen Überdachung, einem Sonnenschirm oder einem dekorativen Sonnensegel eignet sich auch eine Pergola wunderbar als Wind-, Wetter- und Sonnenschutz. Ein großes Plus dieser beliebten Konstruktion: Sie können sie begrünen! Beispielsweise mit Efeu, wildem Wein oder auch Hopfen. Eine begrünte Pergola ist nicht nur ein wunderbarer Sicht- und Sonnenschutz, sondern auch noch ein wahrer Hingucker.

Wer es wetterfester haben möchte, sollte auf einen geschlossenen Pavillon setzen. Auch hier gibt es zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten für mehr Gemütlichkeit und Stil. Beispielsweise mit Laternen oder Lichterketten. Und natürlich kann auch ein Pavillon bepflanzt werden.

Wer es wetterfester haben möchte, sollte auf einen geschlossenen Pavillon setzen. Auch hier gibt es zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten für mehr Gemütlichkeit und Stil. Beispielsweise mit Laternen oder Lichterketten. Und natürlich kann auch ein Pavillon bepflanzt werden.

ananya.s So könnte die beleuchtete Überdachung Ihrer Sitzecke aussehen.

Der optimale Sichtschutz

Für ausreichend Privatsphäre muss es nicht immer die typische Trennwand sein. Auch Pflanzen eignen sich hervorragend, um neugierige Blicke abzuhalten. Ob als Reihenbepflanzung im Beet oder schick angerichtet in Pflanzkübeln, auch hier gilt: erlaubt ist alles, was Ihnen gefällt. Um ausreichenden Sichtschutz zu gewährleisten, sollten Sie Pflanzen mit ausreichend Wuchshöhe wählen.

Oder wie wäre es mit Rankpflanzen? Diese sorgen nicht nur für Privatsphäre, sondern verleihen der Garten-Sitzecke auch einen ganz besonderen Charme. Pflanzen wie Knöterich oder auch Wilder Wein bieten sich hierfür gut an. 

Auch hohe Gräser sind perfekt als Sichtschutz geeignet und wirken luftiger als eine Hecke oder dichter Bewuchs durch Rankpflanzen. Gräser, die aufgrund ihrer Höhe optimalen Sichtschutz bieten, sind beispielsweise Bambus, Pampasgras, Elefantengras oder auch Rutenhirse.

Alternativ können Sie auch eine alt bewährte Hecke pflanzen. Bei den Heckenpflanzen erfreuen sich vor allem Liguster und Thuja großer Beliebtheit. Sie sind robust und bieten durchgehend zuverlässigen und dichten Schutz vor fremden Blicken.

PhotoMIX-Company Ein solider Sichtschutz, natürlich und schön: Die Hecke.

Sitzecke Garten selber bauen

Um eine Sitzecke im Garten selbst anzulegen, bedarf es nur weniger Schritte.

  • Schritt 1: Der Ort
  • Schritt 2: Der Boden
  • Schritt 3: Die Bepflanzung 
  • Schritt 4: Die Überdachung, der Sichtschutz und die Beleuchtung
  • Schritt 5: Die Outdoor-Möbel

Schritt 1: Der Ort

Im ersten Schritt geht es natürlich darum, den idealen Ort für Ihren Sitzplatz im Garten auszuwählen. Auch hier geht es vorrangig um den persönlichen Geschmack. Soll sich die Wohlfühl-Oase eher am Gartenrand befinden oder lieber zentral in der Mitte?

Beide Varianten haben ihre Vorteile. So ist die Gartenlounge am Gartenrand etwas geschützter und bietet einen weit schweifenden Blick über den gesamten Garten. Die Sitzecke in der Gartenmitte schafft ein optisches Highlight im Zentrum. 

Das wird benötigt:

  • Eine Skizze / Lageplan der gewünschten Anordnung

Schritt 2: Der Boden

Hier gilt es zuerst, den Wunsch-Bodenbelag auszuwählen. Sollen es Steinplatten sein oder doch lieber Kies? Oder wie wäre es mit Terrassendielen aus WPC oder Holz? Auch eine gegossene Betonplatte ist möglich.

Nach dieser Entscheidung geht es darum, den Rasen entsprechend vorzubereiten. Denn Gras ist als Untergrund nur äußerst bedingt geeignet. Schließlich wachsen die Grashalme durch die meisten Bodenbeläge hindurch und es kann zum Vermoosen und anderen unerwünschten Veränderungen des Bereichs kommen.

Als Erstes sollten Sie den für die Sitzecke gewünschten Bereich abstecken. Dafür werden Stöcke an den Eckpunkten in den Boden gesteckt und mit einer Schnur verbunden.

Im Anschluss daran wird die oberste Bodenschicht ausgehoben. Dadurch schaffen Sie einen Untergrund, der druckbeständig ist und den Sitzecken-Boden problemlos trägt. 

Goumbik Zuerst muss die oberste Bodenschicht abgetragen werden.

Nun kommt es auf das gewünschte Bodenmaterial für Ihre Sitzgruppe an. Soll ein Betonboden gegossen werden, müssen Sie zuvor eine Sauberkeitsschicht und auch eine Dämmung verlegen, bevor Sie den Beton gießen können.

Ist Schüttgut wie beispielsweise Kies oder Dekormulch, oder auch Terrassendielen als Boden geplant, bedarf es einer Unkrautmatte. Diese verhindert, dass Gräser und Wurzeln durch den Bodenbelag nach oben wachsen.

Das wird benötigt:

  • Stöcke
  • Schnur
  • Schaufel
  • Unkrautvlies
  • gewünschter Bodenbelag
Wir erhalten eine Provision, wenn Sie einen Kauf tätigen, ohne dass Ihnen dadurch zusätzliche Kosten entstehen.
07/24/2024 08:36 am GMT

Schritt 3: Die Bepflanzung

Für eine eher schlichte moderne Sitzecke können einzelne, kleine Pflanzen als Highlights verwendet werden. Bei einer Garten-Sitzecke mit üppiger Bepflanzung können die Pflanzen sowohl als Sichtschutz als auch als Highlights eingesetzt werden.

Das wird benötigt:

  • Pflanzen
  • Erde
  • evtl. Pflanzkübel
  • evtl. Schaufel

Schritt 4: Die Überdachung, der Sichtschutz und die Beleuchtung

Alonia Ein Sonnensegel schützt Ihre Sitzgruppe nicht nur vor zu viel UV-Einstrahlung, sondern kann auch ein markantes Gestaltungselement im Garten sein.

Bei der Überdachung Ihrer Sitzecke kommen verschiedene Optionen infrage: Soll eine Pergola entstehen oder genügt ein Sonnensegel?

Sonnensegel

Ein Sonnensegel ist die einfachste Variante. Dafür benötigen Sie lediglich das Sonnensegel selbst sowie drei bis vier Punkte, an welchen die Ecken des Sonnensegels befestigt werden können. Das können eine Mauer oder ein Baum sein oder auch ein in die Erde getriebener Pfahl. Die Installation eines Sonnensegels ist somit herrlich einfach.

CelinaSun Sonnensegel inkl Befestigungsseile Premium PES Polyester wasserabweisend imprägniert Dreieck rechtwinklig 3 x 3 x 4,25 m anthrazit
24,99€
  • Sternebewertung 4,5 / 5
  • Premium PES Sonnensegel / wasserabweisend
  • dreieckig 3 x 3 x 4,25 m im 90° Winkel
  • 3 x Befestigungsseile je ca. 1,5 m lang
Wir erhalten eine Provision, wenn Sie einen Kauf tätigen, ohne dass Ihnen dadurch zusätzliche Kosten entstehen.
07/24/2024 08:14 am GMT

Pergola selber bauen

Für eine Pergola bedarf es schon etwas mehr handwerkliches Geschick. Zuerst werden die Punkte für das Pfostenfundament ausgemessen, Löcher ausgehoben und mit Beton gefüllt. Wichtig ist hierbei, den eingefüllten Beton nochmals gut zu verrühren. Nur so verhindern Sie das Entstehen von Blasen im Beton.

Nach dem Trocknen des Betons können Sie die Balkenschuhe auf dem Fundament montieren. Dazu werden die Holzpfosten mit Ausklinkungen für den Auflegerbalken versehen, aufgestellt und befestigt. Abschließend geht es an die Montage der Auflagerbalken, gefolgt davon, die Sparren mit ausreichend Abstand anzubringen.

Bei einer geschlossenen Pergola ist ein Gefälle von mindestens 5 Grad bei den Sparren wichtig, besonders wenn ein Plexiglasdach oder Dachlatten mit Ziegeln verwendet werden sollen. Die Installation einer Regenrinne sollten Sie dabei nicht vergessen.

marcdenning So könnte Ihre fertige Pergola aussehen!

Beide Varianten fungieren gleichzeitig als Sichtschutz und dienen als Grundlage für Beleuchtungsmöglichkeiten wie beispielsweise Solar Lampen oder Lichterketten.

Beleuchtung

Um Ihrer fertigen Überdachung Ihre persönliche und eigene Note zu geben, können Sie nun auch eine Beleuchtung, etwa Lichterketten oder Solarlichter, an den Balken befestigen. Hier haben Sie eine breite Auswahl, die allen Vorlieben und Gartenstilen etwas bietet. Ein weiterer Vorteil ist natürlich, dass Ihre Sitzecke auch abends genug beleuchtet ist, um im Sommer gemütliche, lange Nächte im Freien zu verbringen.

Das wird benötigt:

  • Material für die Überdachung
  • Material für den Sichtschutz
  • Werkzeug: Akkuschrauber, Kappsäge, Gehrungssäge, Wasserwaage, Zwingen und Stützleisten
  • Leuchtmittel wie Lichterketten, Solarlichter

Schritt 5: Die Outdoor-Möbel

Auch im letzten Schritt können Sie aus verschiedenen Möglichkeiten wählen. Am Einfachsten ist natürlich das Aufstellen von neu gekauften Gartenmöbeln – einfach aufbauen und genießen. Wollen Sie ihre Outdoor-Möbel jedoch selbst bauen, bedeutet dies ein wenig mehr Aufwand. 

Upcycling

Für das Upcycling von gebrauchten Gartenmöbeln müssen diese zuerst gründlich abgeschliffen werden, um alte Lack- und Farbreste abzutragen. Anschließend erfolgt das Auftragen der neuen Farbe. Hier sollten Sie unbedingt einen geeigneten Outdoor-Lack verwenden, um die Wetterbeständigkeit zu wahren.

Möbel aus Euro-Paletten

ffolas Palettenmöbel müssen vor der Montage gestrichen werden!

Bei Palettenmöbeln ist es äußerst wichtig, diese vor dem Zusammenbau zu einem Möbelstück zu streichen. Nur so gelangt der Lack wirklich an alle Stellen und schützt das Holz vor Feuchtigkeit.

Im ersten Schritt ist es essentiell, die Paletten gründlich zu reinigen und zu trocknen. Dies machen Sie am besten mit Wasser und einer Wurzelbürste. Denn jede Verunreinigung führt dazu, dass die Farbe später nicht richtig hält. Zudem sollten Sie etwaige Schrauben oder Nägel im Holz entfernen.

Der nächste wichtige Schritt ist das Abschleifen der Palette in drei Runden mit unterschiedlich feinen Schleifpapieren. Versäumen Sie dies, sind später eingezogene Holzsplitter unumgänglich. Die erste Schleifrunde wird mit einem groben Schleifpapier mit der Körnung 50-80 durchgeführt. Anschließend folgt eine weitere Schleifrunde mit mittlerem Schleifpapier der Körnung 150. Für die dritte und letzte Schleifrunde nutzen Sie am besten feines Schleifpapier mit Körnung von 180-220.

kissu Nutzen Sie Acryllack für strahlende Farben und Schutz.

Nun geht es an den Anstrich. Bestens dafür geeignet ist Acryllack, denn dieser ist nicht nur leicht zu verarbeiten, sondern zudem auch für den Außenbereich geeignet. Hierbei ist wichtig, den Lack vor der Möbelmontage vollständig trocknen zu lassen!

Tipp: Für zusätzlichen Witterungsschutz können Sie die Paletten vor dem Acryl-Anstrich mit Imprägniergrund behanden. Dieser schützt das Holz vor Witterungseinflüssen, Pilzen und Holzschädlingen.

ADLER Pullex Imprägnier-Grund 750ml Farblos Imprägnierung Grundierung Holzschutz
21,86€
  • Grundierung von Holz im Außenbereich
  • farblos & geruchsarm
  • schützt das Holz optimal
Wir erhalten eine Provision, wenn Sie einen Kauf tätigen, ohne dass Ihnen dadurch zusätzliche Kosten entstehen.
07/24/2024 08:41 am GMT

Nach diesen Vorbereitungen können Sie mit der Montage beginnen, beispielsweise eine Garten-Sitzbank aus den Europaletten. Dafür werden zwei Paletten übereinander gelegt und verschraubt. Eine dritte Europalette wird hochkant aufgestellt und als Rückenlehne an der Sitzfläche befestigt.

Für zusätzlichen Komfort und Gemütlichkeit können Sie Ihre selbstgebaute Sitzgelegenheit nun noch mit Kissen dekorieren und fertig ist Ihre eigene Garten-Sitzbank!

Pillows24 Palettenkissen 2-teiliges Set Palettenauflage Polster für Europaletten Hochwertige Palettenpolster Palettensofa Indoor & Outdoor Erhältlich Made in EU
69,99€
  • wasserabweisendes Material
  • Bezug abnehmbar & waschbar
  • spezielle Gurte zur Befestigung an Europaletten
  • in 13 Farben erhältlich
Wir erhalten eine Provision, wenn du einen Kauf tätigst, ohne dass dadurch zusätzliche Kosten für dich entstehen.
07/24/2024 12:08 pm GMT

Das wird benötigt:

  • Für neue Möbel: Gartenlounge Set
  • Für Upcycling: Alte Gartenmöbel, Schleifpapier, Lack, Pinsel
  • Für Palettenmöbel: Europaletten, Wasser, Wurzelbürste, Lack, Schleifpapier, Stichsäge, Akkuschrauber, Schrauben

Sitzecke trotz kleinem Garten – geht das?

Sie haben nur einen kleinen Garten zur Verfügung und fragen sich, ob es überhaupt möglich ist, eine gemütliche Sitzecke einzurichten? Natürlich, wir verraten Ihnen wie! Eine Sitzgruppe im kleinen Garten kann, vor allem in Kombination mit anderen Gestaltungs-Highlights, sogar einen wertvollen Vorteil haben: Kleine Gärten wirken dadurch größer sofern die Sitzgruppe richtig positioniert ist.

Der Schlüssel dazu liegt hier bei der geschickten Ablenkung von den Gartengrenzen. Es ist ratsam, Bepflanzungen, Dekorationen und die Sitzecke nicht entlang der Gartengrenze zu platzieren, um eine optische Vergrößerung zu erreichen. Stattdessen lenkt eine einladende Sitzecke, gepaart mit passenden Bepflanzungen und ansprechenden Dekorationen, den Blick von den Außengrenzen ab.

Garteneinteilung

Die Einteilung des Gartens in unterschiedliche Räume sorgt für Abwechslung und Vielfalt und lenkt von der eigentlichen begrenzten Fläche ab. Eine gut gestaltete Sitzecke kann dabei den Raum zum Sitzen und Entspannen darstellen, während andere Bereiche, beispielsweise mit einem Rosen-Rondell oder einem kleinen Gemüsebeet, als Nutzgarten oder als Spielecke für Kinder genutzt werden können.

Am besten lassen sich solche Räume mit einem S schaffen. Erstellen Sie eine Skizze des Gartens und zeichnen Sie ein großes S darin ein. Wie groß der Bauch des S ausfällt, ist dem persönlichen Geschmack überlassen. So lässt sich der Garten spielend leicht in verschiedene Räume einteilen. Das Highlight im Garten kann dann sehr gut Ihre neue Sitzecke sein – sie zieht die Blicke auf sich und lädt zum Entspannen und Verweilen ein.

Außerdem ist für eine kleine Sitzecke im Garten die Auswahl passender Materialien und Farben entscheidend. Statt dunkler Farben und schwerer Materialien sollte eher auf harmonische Töne und leichte Materialien gesetzt werden, um den Garten größer wirken zu lassen.

Stanley Dullea Auch ein Blickfang im kleinen Garten: Die Sitzecke!

Fazit – Sitzecke Garten

Bei einer gemütlichen Sitzecke im Garten handelt es sich um weit mehr als einfach nur eine Wohlfühl-Oase. Denn ein Sitzbereich wertet den Garten auf, lässt ihn noch einladender und schöner wirken und kann einen kleinen Garten sogar optisch vergrößern.

Und so eine Garten-Sitzecke ist herrlich einfach selbstgemacht – vom Boden bis zum Stuhlpolster! Ob nun stylische Neuware an Outdoor-Loungemöbeln, Paletten-Sofa oder Shabby-Chic durch Upcycling, alles hat seinen ganz besonderen Charme. Und schließlich spiegelt die Gartengestaltung die Persönlichkeit Ihres Besitzers wieder.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung Ihrer ganz persönlichen Wohlfühloase!

War dieser Beitrag hilfreich?

<h3>Haus & Garten Profi Redaktion</h3>

Haus & Garten Profi Redaktion

Wir sind ein breit gefächertes Team aus Hobbygärtnern und Fachleuten, die sich die Leidenschaft zu Garten und Haushalt teilen. Mit dem Ziel, euch hilfreiche Ratgeber, ehrliche Produktreviews und die besten Tipps zur Verfügung zu stellen. Viel Spaß beim Lesen!

Pin It on Pinterest