Startseite ÔÇ║ Pflege ÔÇ║ 8 hitzevertr├Ągliche Gem├╝sesorten f├╝r trockene Standorte
Werbung

8 hitzevertr├Ągliche Gem├╝sesorten f├╝r trockene Standorte

Die Pflanzen im eigenen Garten sind Wetter- und Umweltbedingungen ausgesetzt. Im Zuge des Klimawandels nehmen die H├Ąufigkeit und die St├Ąrke extremer Wetterereignisse zu. Sommerliche Trockenheit und Hitze machen vor allem Gem├╝sepflanzen zu schaffen. Aber nicht jede Gem├╝sepflanze reagiert gleich auf die Wetterbedingung. W├Ąhrend einige Sorten der Hitze erliegen, halten andere Pflanzen der Trockenheit problemlos stand. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen acht hitzevertr├Ągliche Gem├╝sesorten vor.Ezoic

Hitzevertr├Ągliche Gem├╝sesorten: 8 verschiedene Gem├╝se im ├ťberblick

  1. Auberginen
  2. S├╝├čkartoffeln
  3. Artischocken
  4. K├╝rbis
  5. Zwiebeln
  6. Buschbohnen
  7. Mais
  8. Paprika

1. Auberginen (Solanum melongena)

nnattalli
WerbungEzoic

Auberginen sind w├Ąrmeliebende Pflanzen. Sonnige Standorte mit einer direkten Sonneneinstrahlung sind f├╝r die Kultivierung ideal. Aus diesem Grund pflanzen landwirtschaftliche Betriebe die Gem├╝sepflanzen in s├╝dlichen Hanglagen an. Dort erhalten sie die meisten Sonnenstunden und die h├Âchste Sonneneinstrahlung. Im eigenen Garten bieten sich s├╝dlich ausgerichtete Beete in windgesch├╝tzter Umgebung an. Alternativ lassen sich die Auberginen im Gew├Ąchshaus unter hoher Luftfeuchtigkeit kultivieren.┬á

Im Zusammenhang mit hoher Trockenheit ist wichtig, dass die humosen Bodenbedingungen sichergestellt werden. Ein hoher Kompostanteil der Erde versorgt die Pflanzen mit notwendigen N├Ąhrstoffen und h├Ąlt die Erde gleichzeitig m├Ą├čig feucht. In hei├čen Perioden ist Mulchen ein passender Pflegeschritt, um Feuchtigkeit stets zu erhalten. Ein regelm├Ą├čiges Bew├Ąssern der Pflanzen ist ebenfalls notwendig, am besten morgens. Zu dieser Zeit ist die Erde noch k├╝hl und nimmt das Wasser besser auf. Ist die Erde erst einmal warm, verdunstet das Wasser schneller.

2. S├╝├čkartoffeln (Ipomoea batatas)

Dani Vincek
WerbungEzoic

S├╝├čkartoffeln entstammen mittelamerikanischen Gebieten und sind von Grund auf frost- bzw. k├Ąlteempfindlich. W├Ąrme ist f├╝r die Windengew├Ąchse essenziell. Sie ben├Âtigen sonnige Lagen mit einer hohen Lichteinstrahlung. F├╝r den Anbau in der DACH-Region empfehlen sich hoch gelegene Standorte. Alternativ dienen Hochbeete auf Balkonen und Gew├Ąchsh├Ąuser als potenzielle Anbaufl├Ąchen.

W├Ąhrend des Anbaus ist zu ber├╝cksichtigen, dass es sich bei S├╝├čkartoffeln um Starkzehrer handelt. Sie sind auf einen hohen N├Ąhrstoffanteil des Bodens angewiesen. Regelm├Ą├čige D├╝ngungen stellen die Versorgung sicher. Auch eine m├Ą├čige Bew├Ąsserung ist notwendig. Insbesondere an hei├čen Tagen sollte die Bew├Ąsserung t├Ąglich stattfinden. Zum Ende der Saison k├Ânnen Sie die Bew├Ąsserung stetig reduzieren. In dieser Zeit bevorzugen S├╝├čkartoffeln trockene Bodenverh├Ąltnisse. Dosierte Wasserabgaben reichen jetzt aus.

3. Artischocken (Cynara cardunculus var. scolymus) 

SingerGM

Artischocken z├Ąhlen zu den mehrj├Ąhrigen Gem├╝sesorten. Im eigenen Garten k├Ânnen sie bevorzugt in windgesch├╝tzten Lagen kultiviert werden. Die einzige Voraussetzung: ein vollsonniger Standort. Besonders w├Ąhrend der Aussaat sind Artischocken auf warme Standort- und Bodenbedingungen angewiesen. Die Au├čen- bzw. Gew├Ąchshaustemperaturen sollten mindestens 20 Grad betragen. Sobald die Spr├Âsslinge zu Jungpflanzen angewachsen sind, reagieren sie robuster auf die Au├čentemperaturen. Passend zum warmen Standort ben├Âtigen Artischocken humose Bodenbedingungen f├╝r ihr Wachstum. Ein lockerer sowie durchl├Ąssiger Boden ist wichtig, um Staun├Ąsse zu vermeiden.

4. K├╝rbis (Cucurbita)

https://www.shutterstock.com/de/image-photo/autumn-harvest-colorful-squashes-pumpkins-different-1655664202
Ezoic

Auch wenn K├╝rbisse in den Herbst- und Wintermonaten am besten schmecken, sollten sie w├Ąhrend der Pflanzzeit W├Ąrme genie├čen d├╝rfen. K├╝rbisgew├Ąchse sind in amerikanischen Gebieten beheimatet und somit eine hohe Trockenheit gewohnt. Sandige Bodenbedingungen gepaart mit vollsonnigen Standorten sind f├╝r das Wachstum des K├╝rbisses elementar. Dabei gilt es zu bedenken: Zwar bevorzugen K├╝rbisse W├Ąrme, dennoch ben├Âtigen sie eine hohe Wasserzufuhr. Die sandigen B├Âden sind stets feucht zu halten. Auch in diesem Fall bevorzugen die Gem├╝sepflanzen humose Bodenbedingungen.┬á

5. Zwiebel (Allium cepa)

Meryll

Zu den robusten Gem├╝sesorten geh├Ârt auch die hitzevertr├Ągliche und mehrj├Ąhrige Zwiebel, die Sie sowohl direkt ins Beet pflanzen oder in Pflanzk├╝beln kultivieren k├Ânnen. Dabei ist ein warmer sowie vollsonniger Standort in S├╝dausrichtung notwendig, um f├╝r ausreichend W├Ąrme und Sonnenstunden zu garantieren. Das gilt insbesondere f├╝r eine Pflanzung auf Balkonen oder Terrassen. Andernfalls heizt sich die Erde nicht gen├╝gend auf. Lockere Bodenbedingungen sind zudem entscheidend. Staun├Ąsse verzeiht die Zwiebel nicht. W├Ąhlen Sie f├╝r K├╝belkulturen daher wettergesch├╝tzte Standorte, um einer durch Regen verursachte Staun├Ąsse vorzubeugen. Humose Bodenbedingungen erhalten Sie, indem Sie den Boden entweder mit Kompost oder Tomatend├╝nger anreichern.┬á

6. Buschbohnen (Phaseolus vulgaris)

Steidi

Buschbohnen sind in ihrem Anbau anspruchslose Gem├╝sepflanzen, die aus Gebieten Mittelamerikas stammen. Wer Buschbohnen kultivieren m├Âchte, tut dies in Hochbeeten oder K├╝beln. Anders als andere hitzevertr├Ągliche Gem├╝sesorten ben├Âtigen Buschbohnen nicht zwingend vollsonnige Standorte. Auch halbschattige Pl├Ątze im Garten bieten gute Bedingungen f├╝r eine Kultivierung. Wichtiger als die Sonneneinstrahlung ist viel mehr die zugef├╝hrte W├Ąrme. W├Ąhrend der Aussaat ben├Âtigen die Buschbohnen durchschnittliche Temperaturen von 20 Grad am Tag.┬á

WerbungEzoic

Sollte dies nicht mit den aktuellen Wetterbedingungen ├╝bereinstimmen, lassen sich die Buschbohnen im Anzuchtkasten oder Gew├Ąchshaus ziehen. Ein Umpflanzen ist m├Âglich, wenn die Pflanzen keimen. Zum Vorziehen s├Ąen sie die Pflanzen zwischen April und Mai aus.┬á

7. Zuckermais (Zea mays)

Pitagoras Abreu

Windgesch├╝tzt und sonnig muss der Standort f├╝r den Zuckermais sein. W├Ąrme ben├Âtigt der Zuckermais nur in einem gewissen Umfang. Die Anpflanzung funktioniert bereits bei Temperaturen ab zehn Grad. Die Mittelzehrer ben├Âtigen lockere und humose Bodenbedingungen, sind in Bezug auf die Pflanzenpflege ansonsten jedoch anspruchslos. So reicht eine moderate Bew├Ąsserung auch bei Hitze aus. Langfristig w├Ąchst der Zuckermais, sofern ausreichend N├Ąhrstoffe vorhanden sind, gut.

Eine regelm├Ą├čige D├╝ngung ist vor allem in der Wachstumsperiode notwendig. M├Ą├čige Feuchte erh├Ąlt der Zuckermais zudem durch die D├╝ngung, sofern Sie hierf├╝r Kompost w├Ąhlen. Alternativ bietet sich Hornsp├Ąne f├╝r die D├╝ngung an. In diesem Fall ist eine gesonderte Bew├Ąsserung in jedem Fall notwendig.┬á

8. Paprika (Capsicum)

Vasin Hirunwiwatwong
WerbungEzoic

Die Nachtschattengew├Ąchse stammen aus s├╝damerikanischen Regionen, k├Ânnen unter bestimmten Standortbedingungen aber auch hier kultiviert werden. Hitzevertr├Ąglich sind sie aufgrund ihres nat├╝rlichen Vorkommens. Frost und K├Ąlte vertragen die Pflanzen jedoch nicht. Gesch├╝tzte Wachstumsbedingungen sind somit Voraussetzung f├╝r ein reges Wachstum. Hochbeete, aber auch Gew├Ąchsh├Ąuser mit s├╝d├Âstlicher Ausrichtung sind optionale Standorte.

Trockenheit und extreme Hitze sind f├╝r die Paprikapflanze zwar ertr├Ąglich, jedoch nicht empfohlen. Wenn m├Âglich, gie├čen Sie die Pflanzen regelm├Ą├čig und stark ÔÇô insbesondere in den Hitzeperioden des Jahres. Wenige Tage kommen Paprikapflanzen trotz hoher Trockenheit ohne eine gesonderte Wasserzufuhr zurecht.┬á

Fazit

Nun haben Sie acht verschiedene hitzevertr├Ągliche Gem├╝sesorten n├Ąher kennengelernt. Ob Sie diese in Ihrem Gem├╝sebeet anpflanzen oder gar auf dem Balkon kultivieren m├Âchten, eins ist sicher: Diese acht Gem├╝sesorten bleiben Ihnen auch bei sommerlichen Hitzeperioden erhalten, sodass Sie das Gem├╝se, sobald die Zeit reif ist, ernten und anschlie├čend frisch genie├čen k├Ânnen.

FAQ

Welche Gem├╝sesorten sind hitzevertr├Ąglich?

Hitzevertr├Ągliche Gem├╝sesorten sind unter anderem: Auberginen, S├╝├čkartoffeln, Artischocken, K├╝rbis, Zwiebeln, Buschbohnen, Mais und Paprika.

War dieser Beitrag hilfreich?

<h3>Haus & Garten Profi Redaktion</h3>

Haus & Garten Profi Redaktion

Wir besch├Ąftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von gro├čen Gartenger├Ąten bis hin zu kleinen K├╝chenhelfern. Viel Spa├č mit unserem Magazin!
WerbungEzoic

Weitere Ergebnisse

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
page
aawp_table
project

Beliebte Beitr├Ąge

Jetzt abonnieren auf

WerbungEzoic
WerbungEzoic

Pin It on Pinterest