Startseite Pflege Pflanzenpflege Strelitzia nicolai Pflege: Baumstrelitzie kultivieren und vermehren 

Strelitzia nicolai Pflege: Baumstrelitzie kultivieren und vermehren 

Immergrün und mehrjährig begrünt die Paradiesvogelblume unsere Innenräume. Mit ihren extravaganten Blütenständen versprüht die Strelitzie insbesondere in der Blütezeit exotisches Tropenflair. Sowohl in ihrer Form als auch in der bunten und knalligen Farbpracht erinnert die Blüte an ein Kunstwerk. Damit die kanarische Pflanze auch hierzulande gedeihen kann, benötigt es an besonderen Maßnahmen im Hinblick auf Standort und Pflanzenpflege. Wir geben Ihnen Tipps zur Kultivierung und das Schritt für Schritt. 

Standort und Bodenbedingungen

Simol1407

Unter optimalen Standortbedingungen ist die Strelitzia nicolai in ihrem Wachstum geradezu unbeschränkt. Bis zu vier Meter wächst sie in die Höhe und entfaltet ihre volle Schönheit. Lichtdurchflutete und sonnige Innenräume liefern bei konstanten Temperaturen beste Wachstumsbedingungen. Einen direkten Platz am Fenster benötigt die Strelitzia nicolai jedoch nicht. Die Pflanze bevorzugt indirekte Lichtquellen. Warm darf es dennoch sein. Temperaturen von bis zu 25 Grad sind für die Strelitzia nicolai in den Sommermonaten verhältnismäßig. In Summe empfehlen sich über das gesamte Jahr Temperaturen zwischen 20 und 22 Grad Celsius. Eine Kultivierung in Wintergärten, Wohnräumen oder Gewächshäusern in einer Kübelkultur sind problemlos möglich.

Sobald die Temperaturen fallen, könnte die Kultivierung im Wintergarten zu kalt werden. Unter 12 Grad sollten die Temperaturen nicht fallen. Die Tropenpflanze ist nicht frosthart und reagiert empfindlich auch Kälte. Für die Überwinterung gilt demnach: Die kalte Jahreszeit lässt sich an hellen Standorten mit milden Temperaturen zwischen 12 und 17 Grad überdauern.

An die Bodenverhältnisse stellt die Strelitzia nicolai hingegen kaum Bedingungen. Wichtig sind mäßig bis feuchte Wachstumsbedingungen, die durch humusreiche Erde sichergestellt werden. Nährstoffe sollten zudem stets verfügbar sein. 

Gießen und düngen 

Zhuravlev Andrey

Die Bewässerung der Strelitzia nicolai erfolgt in Maßen. Die Tropenpflanze ist zwar auf mäßig feuchte Bodenbedingungen und eine regelmäßige Wasserversorgung angewiesen, bevorzugt jedoch die Abgabe in geringen Dosen. So lässt sich Staunässe sowie eine potenzielle Überwässerung vermeiden. Allgemein gilt: Je höher die Temperaturen steigen, desto mehr Wasser benötigt die Paradiesvogelblume. 

Um die tropische Luftfeuchtigkeit zu spiegeln, können Sie die Pflanzenblätter zusätzlich mit Wasser benetzen. Dabei ist auf einen feinen Sprühnebel zu achten.

Das Düngen ergänzt die Pflanzenpflege in der Wachstumsphase zwischen April und Oktober. Der Nährstoffbedarf der Strelitzia nicolai ist in dieser Zeit hoch. Das Ausbringen eines Langzeitdüngers einmal monatlich oder eine wöchentliche Düngung, welche dem Gießwasser beigemischt wird, stellen Optionen dar.

Yrzper Gießkanne für Zimmerpflanzen, Sprühflasche mit abnehmbarer Düse für Pflanzen, Sukkulenten, Gartenblumen, klein, modern, durchscheinend, Sprühflasche für Bonsai-Pflanzen (grün)
17 Bewertungen
Yrzper Gießkanne für Zimmerpflanzen, Sprühflasche mit abnehmbarer Düse für Pflanzen, Sukkulenten, Gartenblumen, klein, modern, durchscheinend, Sprühflasche für Bonsai-Pflanzen (grün)
  • 【Hochwertiges Produkt】: Dieser Mini-Bewässerungstopf ist aus hochfestem, verdicktem PS…
  • 【Benutzerfreundlich】: Es ist einfach, die Gießkanne durch den ergonomischen Griff zu heben und…
  • Multifunktional: Die verstellbare Düse der Pflanzensprühflasche kann alle Ihre Bedürfnisse…

Schnittmaßnahmen und erweiterte Pflegeschritte

Damian Lugowski

Unter Normalbedingungen sind für die Paradiesvogelblume keine Pflegeschnitte notwendig. Während der Pflanzenpflege lohnt es sich jedoch nach verwelkten Blättern und befallenen Pflanzenteilen Ausschau zu halten. Diese können Sie inklusive Totholz entfernen. Weitere Pflegeschnitte sind nicht nötig. Formschnitte bieten sich zwar an, können der Pflanze jedoch mehr schaden als ihr etwas Gutes zu tun. Hier ist weniger mehr. Wenn Formschnitte durchgeführt werden, bieten sich Herbstmonate an

Anpassungsfähig ist die Strelitzia nicolai nur bedingt. Das gilt auch für das Umtopfen. Wenn möglich, sollten Sie die Pflanze nur so selten wie möglich umtopfen. Auch Standortänderungen können die Pflanze in ihrem Wachstum behindern und sie kränkeln lassen. Beständigkeit ist somit der Schlüssel, um die Strelitzia nicolai zu kultivieren. Das macht sie gleichzeitig zu einer pflegeleichten Pflanze. 

Strelitzia nicolai vermehren

Hellebo Photography

Während der Wachstumsperiode können Sie Seitentriebe der Pflanze nutzen, um die Paradiesvogelblume zu vermehren. Mit einem scharfen Schnitt entfernen Sie diese von der Pflanze und lassen sie im Anschluss unter humosen Wachstumsbedingungen Wurzeln ziehen. Sobald die Wurzeln ausgeprägt sind, können Sie die Pflanze wie gewünscht umtopfen und kultivieren. 

Fazit: Warme Temperaturen sind für die Strelitzia nicolai von hoher Bedeutung

Robust und pflegeleicht ist die Strelitze so lange, wie sie warme und helle Standortbedingungen genießt. Gelegentliche Wasserabgaben und Düngungen innerhalb der Wachstumsperiode genügen, um die Pflanze zufriedenzustellen. Die aufwändige Seite der Pflanzenpflege entfällt hier nahezu gänzlich. Denn Schnittmaßnahmen, das Umsetzen der Pflanze an einen neuen Standort oder das Umtopfen verträgt die Strelitze nur bedingt. Das Wachstum der Strelitzia nicolai ist somit mit Ruhe und Wärme verbunden. Dann entfaltet sie auch ihre volle Kraft. 

FAQ

Ist die Strelitzia nicolai pflegeleicht?

Ja, wenn die Paradiesvogelblume an einem warmen und hellen Standort ist, ist die Pflanze äußerst pflegeleicht.

War dieser Beitrag hilfreich?

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
page
aawp_table
project

Beliebte Beiträge

Jetzt abonnieren auf

Pin It on Pinterest