Startseite Garten Gartentipps Blumenwiese anlegen: eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für mehr Vielfalt im Garten

Blumenwiese anlegen: eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für mehr Vielfalt im Garten

Eine vielseitige und bunte Blumenwiese ist nicht nur für das Auge schön: Sie dient auch als Lebensraum für Tiere wie Bienen, Schmetterlinge und weitere Insekten. Eine Blumenwiese tut dem ökologischen Gleichgewicht somit gut. Insbesondere dann, wenn die Wildblumen auch nach Klima-Aspekten gewählt werden. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie eine Blumenwiese anlegen können und geben wertvolle Gartentipps. 

Blumenwiese anlegen: Diese Schritte gilt es zu beachten

  1. Den richtigen Zeitpunkt wählen
  2. Geeigneten Standort auswählen
  3. Den Boden auf die Aussaat vorbereiten
  4. Blumensamen auswählen
  5. Blumensamen aussäen 
  6. Blumenwiese nach der Pflanzung pflegen 

Den richtigen Zeitpunkt kennen 

Der Zeitpunkt des Anlegens der Blumenwiese ist entscheidend, damit die Blumen auch rechtzeitig austreiben. Allgemein bietet es sich an, eine Blumenwiese dann anzulegen, wenn die Temperaturen mild sind, frostige Temperaturen jedoch auszuschließen sind. Sollten die Temperaturen doch noch unter dem Gefrierpunkt wandern, könnte dies dazu führen, dass die gesäten Samen nicht austreiben. Daher gilt: Lieber zu warm als zu kalt. Eine gewisse Bodenfeuchte sollte aber noch vorhanden sein. Warme Monate wie der April im Frühjahr sind ideal, um eine Blumenwiese anzulegen. 

Standort auswählen 

Um beste Wachstumsbedingungen zu gewährleisten, ist es wichtig, alle Standortbedingungen im Detail zu kennen. Blumenwiesen benötigen sonnige bis halbschattige Standorte, um gedeihen zu können. Es bietet sich demnach an, Blumenwiesen auf freien Flächen im Garten anzulegen. Umliegende Bäume und Sträucher sollten von der Blumenwiese so weit entfernt sein, dass sie die Lichteinstrahlung nicht minimieren. Auch die Bodenbeschaffenheit hat Auswirkungen auf das Wachstum der Blumen. So sollte der Boden für eine Blumenwiese humos und durchlässig sein. Sandige bis lehmige Böden sind hingegen weniger für das Anlegen einer Blumenwiese geeignet. 

Boden auf die Aussaat vorbereiten

effective stock photos

Vor der Aussaat sollten Sie den Boden ausreichend vorbereiten. Im ersten Schritt können Sie mit einer Spitzhacke oder Harke Unkraut sowie hohe Gräser entfernen. Doch nicht nur an der Oberfläche sind Vorbereitungen zu treffen. Damit der Boden durchlässig ist, müssen wir ihn auflockern. Gartentipps empfehlen hier eine Drainageschicht. Diese lässt sich jedoch nur umsetzen, wenn die Erde vollständig neu aufgefüllt wird. Bei bereits bestehenden Wiesenflächen bietet es sich an, den Rasen einige Wochen vor der Aussaat zu vertikutieren. Alternativ können Sie einen Rechen nutzen und die obersten Schichten der Erde so lockern. Erst wenn alle Klumpen entfernt sind, können Sie mit der Aussaat beginnen. Andernfalls kann sich Feuchtigkeit in den Klumpen bilden. Das würde wiederum Staunässe begünstigen.

Um die Bodenqualität zu erhöhen, können Sie die Erde mit Blumenerde anreichern oder organische Düngemittel wie Kompost und Hornspäne verwenden. 

Blumensamen aussuchen 

Milosz Maslanka

Für Blumenwiesen sind eine Vielzahl von Samen im Handel erhältlich. Bei der Auswahl des Saatguts ist darauf zu achten, dass die Qualität hochwertig ist. Die Bedürfnisse der Blumen sollten zudem zum Standort passen. Klimatische Bedingungen sind stets berücksichtigt, wenn Sie regionale Blumen auswählen.

Darüber hinaus können Blumenwiesen von Vielfalt geprägt sein. Kornblumen, Ringelblumen, Gänseblümchen oder auch Mohn sind beliebte Blumen, die in nahezu jedem Saatgut enthalten sind. Gartentipps für Blumenwiesen gibt auch der Naturschutzbund (NaBu). So lassen sich einjährige mit mehrjährigen Pflanzen problemlos mischen. Ebenso weist der NaBu darauf hin, dass erworbene Sämereien bestenfalls ökologisch produziert sein sollen. 

Blumensamen aussäen 

VisualArtStudio

Sind die Blumensamen ausgewählt und der Boden vorbereitet, kann die Aussaat beginnen. Die Aussaat sollte bestenfalls an einem milden Tag stattfinden, an dem es keinen Niederschlag gibt. Das Saatgut wird dann auf dem vorbereiteten Boden ausgegeben. Sie können die Samen entweder per Hand verteilen oder einen Streuwagen nutzen. Ein Streuwagen bietet sich immer dann an, wenn Sie für die Blumenwiese eine große Fläche nutzen. Nach der Aussaat ist es wichtig, die Samen mit Erde zu bedecken. Um feuchte Bodenbedingungen sicherzustellen, können Sie alternativ zur Erde auch Mulch verwenden. 

Angebot
Substral EasyGreen Universal-Schleuderstreuer, Streuwagen, Düngerstreuer mit Rotationstechnik, 1 St.
  • Universell einsetzbarer Schleuderstreuwagen mit bis zu 2 Meter Streubreite je Seite durch Rotationstechnik – Optimal für größere Rasenflächen
  • Universell einsetzbarer Streuwagen, ideal für das Ausbringen von Rasendünger,Kalk, Rasensamen und Streusalz, Winterstreugut
  • U-förmiger Handgriff mit Streu-Stoppbügel und einfacher, genau einstellbarer Dosiereinrichtung

Blumenwiese nach der Pflanzung pflegen 

Juergen Bauer Pictures

Rund vier bis acht Wochen nach der Aussaat beginnen die ersten Samen zu keimen. Bis dahin sind nur wenige Pflegeschritte notwendig. Unmittelbar nach der Aussaat bietet es sich an trockenen Tagen an, die Saat zu gießen. Sollten bereits feuchte Bodenbedingungen gewährleistet sein, benötigt es keine zusätzliche Bewässerung. Bewässern sollten Sie Blumenwiesen generell nur, wenn der Boden sehr trocken ist und auch dann gilt: Weniger ist mehr. Moderate Pflegeschnitte sollten zudem erst acht Wochen nach der Aussaat erfolgen. Damit die Keimlinge ausreichend Licht erhalten, sollte jetzt der Rasenschnitt sowie etwaiges Unkraut entfernt werden. 

Fazit: Blumenwiesen sind pflegeleicht

Unter Berücksichtigung eines passenden Standorts, entsprechenden Gartentipps und der richtigen Pflege können Sie sich bereits nach wenigen Wochen über eine bunte Blumenwiese freuen. Die Pflege der Blumenwiese zahlt sich zudem aus: Sie kommt auch im nächsten Jahr zurück und lockt wieder viele Insekten und Nützlinge in den eigenen Garten. 

FAQ

Wann muss man eine Blumenwiese anlegen?

Es bietet sich an, eine Blumenwiese dann anzulegen, wenn die Temperaturen mild sind und Frost ausgeschlossen werden kann. Monate wie der April im Frühjahr sind ideal.

Welcher Standort eignet sich für eine Blumenwiese?

Blumenwiesen benötigen sonnige bis halbschattige Standorte, um gedeihen zu können. Der Boden sollte humos und durchlässig sein.

Werbung: Es handelt sich um einen Affiliate-Link. Für jeden Kauf, erhalten wir eine Provision.
Was muss man machen, bevor man Blumensamen ausseht?

Unkraut sollte aus dem Rasen entfernt werden. Außerdem muss der Boden ausreichend durchlässig sein – er muss aufgelockert werden.
Um die Bodenqualität weiter zu erhöhen, können Sie die Erde mit Blumenerde anreichern oder auch organische Düngemittel verwenden. 

An welchen Tagen muss man Blumensamen aussehen?

Die Aussaat sollte bestenfalls an einem milden Tag, an dem es keinen Niederschlag gibt, erfolgen.

Wie muss man Blumensamen aussähen?

Sie können die Samen entweder per Hand verteilen oder einen Streuwagen nutzen. Nach der Aussaat ist es wichtig, die Samen mit Erde oder Mulch zu bedecken.

Wann muss man eine Blumenwiese gießen?

Blumenwiesen sollten nur bewässert werden, wenn der Boden sehr trocken ist und auch dann gilt: Weniger ist mehr.

War dieser Beitrag hilfreich?

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
page
aawp_table
project

Beliebte Beiträge

Jetzt abonnieren auf

Pin It on Pinterest